1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Natur des Körpers

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Trixi Maus, 13. Juni 2012.

  1. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Die Natur des Körpers ist materiell. Die Materie entsteht, weil Feinstoff vorhanden ist und sich zusammenballt, so daß Materie sich manifestiert.

    Im menschlichen Körper nun pulsiert es, pocht es, tönt es, ist ein Leben aus Anspannung und Entspannung. Der Körper ist an die Polarität gebunden - an ein Oben und ein Unten, an ein rechts und ein links, an ein Innen und ein Aussen.

    Körper ist aber auch das Universum, selbst Luft ist körperlich, jeder Planet ist ein Körper, ob tot oder lebendig.


    Wie erlebst DU ;) den Körper und seine Natur?


    lg
     
  2. Energeia

    Energeia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Milchstraße
    Ich erlebe ihn auf verschiedene Weisen.

    Von außen nach innen:
    Einerseits als einen "Körper", wie etwa auch ein anderes Ding in dieser Welt. Ich kann ihn auf diese Weise willentlich steuern, verkörpern.
    Dann erlebe ich ihn vor allem von innen als "Leib" und dies auf unterschiedlichste Weise.
    Zunächst wären da einfache Empfindungen: ein Kribbeln im Fuß, auf dem Kopf, ein Ziehen in der Bauchgegend. Etc. . Die Wahrnehmung von Leibempfindungen.
    Dann spüre ich im Leib meine Emotionen. Emotionen sind oftmals auf die Welt gerichtet, ergreifen den gesamten Leib in dieser Richtungsweise, richten den Leib, meine Aufmerksamkeit, mein gesamtes Körper-Leib-Bewusstsein-Geist-Seele-Dasein auf etwas aus.
    Dann spüre ich auch bestimmte Energie-Vibrationen in meinem Leib. Das fühlt sich einerseits ähnlich wie normale Empfindungen an, zugleich unterscheiden sich diese jedoch von normalen Empfindungen, insofern diese Vibrationen sich wie Felder-Wellen anfühlen. Es handelt sich also nicht nur um ein lokales Kribbeln im Zeh, um einen Zahnschmerz oder einen Druck von außen.

    All diese Aspekte verschränken sich beispielsweise in der progressiven Muskelentspannung. Hier spanne ich zunächst meinen Arm willentlich an. Ich presse also meine Hände und Arme so zusammen als würde ich z.B. auf die Außenwelt wie auf ein äußeres Ding Druck ausüben.
    Zugleich atme ich bewusst in meine Lungen, in meinen Bauch ein, lasse diese bewusst sich bewegen.
    Hiernach spüre ich dann das warme Strömen im Leib, das ich mit meiner Aufmerksamkeit im Leib ausdehnen kann. Zusätzlich kann ich mit meinen Gedanken diese Leibgefühle vertiefen. Die "Stimme" wirkt hier wie ein Resonanzinstrument, das auf den Leib als Resonanzboden eine Schwingung überträgt. All dies führt zu einem Wohl-Gefühl, das sich ebenfalls leiblich in mir ausdehnt.
    Vor allem die Leib-Erfahrungen verschmelzen auch im gesamten Leib sehr intensiv in der sinnlichen, liebevollen Sexualität. Je mehr ich mich selbst für meine Partnerin seelisch öffne und mich für ihren seelischen Ausdruck öffne, desto mehr fließen Vibrationen, Empfindungen, Energien durch meinen gesamten Leib. Je mehr wir uns feinsinnig, seelisch berühren, desto mehr ergreift uns ein Strom von Vibrationen, der uns durchflutet.
    Richte ich mich hingegen eher "körperlich" aus, verwende ich meinen Körper, mein Becken eher als Körper-Instrument, dann bleiben die Empfindungen hingegen lokal zentriert.

    :winken5:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen