1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Die Lügen der Pharmaindustrie

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Nica1, 7. Mai 2014.

  1. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    7.723
    Werbung:
    JEDES Produkt der Pharmaindustrie ist nur "Geschäftemacherei". Pharmaunternehmen sind Geselschaften mit kommerzieller Ausrichtung und keine gemeinnützigen Vereine - wenn die nicht geschäftsmäßig agieren, gehen sie entweder über kurz oder lang in Konkurs oder werden von der Konkurrenz ausgestochen.

    Automobilherstellern, Möbelfabrikanten und Textilhandelsunternehmen wirft man ja auch nicht vor, dass ihre Autos/Betten/Hemden nur "der Geschäftemacherei" dienen. Warum also der Pharmaindustrie schon?
     
  2. Loop

    Loop Faith of the Heart Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    35.300
    Weil man sich das bei anderen Industrien nicht traut.
    Hast Du nicht gewusst, wie skrupellos die Betten-Industrie vorgeht? Wie große Möbelhäuser erpresst werden und kleine Möbelgeschäfte Schutzgeld zahlen müssen?
    Das kommt natürlich nicht an die Öffentlichkeit, weil unzufriedene Kunden und gesprächsfreudige Betten-Fachverkäufer immer wieder verschwinden. Die Angst geht um in der Betten-Branche, wer sich nicht an die Verschwiegenheits-Regeln hält, bekommt als Warnung einen mit Delphinbabyblut-getränkten Polsterüberzug in den Briefkasten, danach traut sich kaum noch jemand auszupacken, und wenn doch, landet er in einem Bettkasten voller Zement am Grund des nächsten Flusses. [​IMG]
     
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    14.048
    Ort:
    An der Nordsee
    Was für ein Dummfuck!!! Es wird immer schlimmer und niveauloser in diesem Forum. Ich könnte mir selbst gar nicht mehr in die Augen gucken, wenn ich einen derartigen Schwachsinn von mir geben würde ... der im übrigen nichtmal humorvoll ist, sondern einfach nur *****

    R.
     
  4. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    14.048
    Ort:
    An der Nordsee
    Es ist niemand gezwungen Medikamente zu nehmen. Jedem steht frei an Krebs, Bluthochdruck, Herzinsuffizens, Diabetes oder was immer zu sterben. Die Rentenversicherung freut sich!

    R.
     
  5. Loop

    Loop Faith of the Heart Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    35.300
    Du kannst es mir nicht verzeihen, daß ich Dir in meinem Tier-Thread widersprochen habe, was?
    Ich kann nichts für Deine Phantasien.
     
  6. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    33.857
    Werbung:
    Doch, natürlich dort auch. Auch da gibt es genug Skandale.

    Nur ist das Geschäft mit der Gesundheit natürlich noch einmal einen Tick emotionaler - vor allem, da es ja reichlich Gesetze gibt, die eigentlich verhindern sollen, dass Menschen durch Produkte der Pharmaindustrie zu Schaden kommen.

    Geschäftemacherei basiert auf Gewinnstreben und das führt schnell zu Gier und die Gier macht Menschen blind für destruktive Konsequenzen. Vor allem, wenn sie von den Verursachern selbst nicht getragen werden müssen.

    LG
    Any
     
  7. Loop

    Loop Faith of the Heart Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    35.300

    Schau mal, hier hab ich das Thema auch mal aufgemacht, vielleicht findest Du da Informationen:

    http://www.esoterikforum.at/threads/181865
     
  8. Loop

    Loop Faith of the Heart Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    35.300
    Gier gibt es leider überall, da helfen nur schärfere Gesetze und Strafen, bei der ganzen Lobbyarbeit wird aber nichts daraus, sieht man gut bei der Lebensmittelindustrie, da wird eher aufgeweicht ohne Ende.

    Was mich stört, ist, daß wenn Leute die Pharmaindustrie kritisieren, oft auch Kritik gegen Medikamente an sich aufkommt, dabei können die ja überhaupt nichts dafür, genausowenig wie Brot an sich schlecht ist, nur weil der Bäcker gepfuscht hat.
    Ich selber muß Medikamente nehmen und wenn ich es erzähle, dann krieg ich oft eine abwertende Reaktion mit, von wegen, die sind schlecht und unnötig und braucht man ja nicht, natürliche Sachen sind viel besser und ich muß ja nur richtig Denken und an mir arbeiten und dann werde ich gesund.
     
  9. Lamia1

    Lamia1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2014
    Beiträge:
    1.151
    Das sehe ich auch so. Dass es in Einzelfällen auch mal zu Fehldiagnosen oder zur Verordnung einer falschen Therapie kommen kann, ist natürlich sehr negativ. Doch solange Menschen am Werke sind, wird es auch Fehlbarkeit geben. Das betrifft jede Berufsbranche und legitimiert nicht die pauschale Verurteilung/Degradierung pharmakologischer Errungenschaften.

    In den letzten 100 Jahren hat sich unsere Lebenserwartung von durchschnittlich 40 Jahren auf durchschnittlich 80 Jahre verdoppelt. Neben der verbesserten Hygiene und der hinreichenden Versorgung mit essenziellen Nährstoffen spielt sicherlich auch der medizinische Fortschritt eine Rolle dabei.
     
  10. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    5.680
    Ort:
    Wald und Wiese
    Werbung:
    Ja, genauso sehe ich das auch!:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden