1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die letzten Worte des Khan

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von PPMc, 31. Januar 2012.

  1. PPMc

    PPMc Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2011
    Beiträge:
    2.329
    Ort:
    Terra
    Werbung:
    Danke fürs Interesse - das folgende wird etwas länger, ist also nichts für die Einzeiler-Bevorzuger. ;)

    Das ganze fing mit einem Hexentanz an - aber das ist wieder ne andere Geschichte.
    Jedenfalls hab ich derweil ganz zufällig eine Combo mitgekriegt, weil da auch auf Youtube einige Tapes rumliegen - und die Combo hat genau meinen Nerv getroffen: ein kultivierter, düster angehauchter Mystizismus mit Tiefsinn, verpackt in gepflegtem Symphonic Metal, und es singt da zur abwechslung mal ein Mensch der auch tatsächlich singen kann. Z.B. (youtube)
    watch?v=QFPYXSwmOdw oder watch?v=e3G3g26iwFA

    Es gibt da auch eine komplette ganz eigene Faust-Interpretation über zwei Concept-Alben - guckt mal auf den englischen Wikipedia unter "Epica" und "The Black Halo".

    Und nein, mit Magie hat das soweit noch nichts zu tun.

    Ich war dann sehr erfreut, als ich mitgekriegt hab, dass die Band in Deutschland tourt, bin zum Konzert nach Köln gefahren, und es war ein echter Genuss. Mit der besonderen Überraschung, dass, als ich nach dem Konzert glücklich eine Bar gefunden hab um im Warmen auf den Nachtexpress zum Heimfahren zu warten, sich herausgestellt hat, dass in dieser Bar die Band ihre After-Show-Party feiert.
    Sehr nett, soweit. Das war vorletztes Jahr.

    Dann hab ich mir letztes Jahr gedacht, dass es eine gute Idee wäre, das Jahr wieder genauso anzufangen, denn die Band sollte im Frühjahr wieder auf Tour sein mit einer neuen CD.
    Ich hab nun wichtigeres zu tun als hinter neuen CDs herzurennen, und so hab ich die Ereignisse erst ein paar Wochen vor dem Konzert mitgekriegt als ich mich auf die Suche nach einem Ticket gemacht hab.

    Die Ereignisse, das hab ich dann verstanden, bestanden darin, dass der Sänger, Roy Khan, schon seit etlichen Monaten Probleme hat aufzutreten und deswegen Tourneen abgesagt wurden. Was für Probleme das waren, das wurde nicht so klar - wobei Band&Fans natürlich nicht in erster linie daran interessiert waren was dem Sänger nun konkret fehlt, sondern logischerweise daran, Konzerte zu machen.

    Jedenfalls gab es drei Statements. Das eine war dass er probleme mit dem Singen, mit seiner Stimme hat - nun, soetwas kommt vor und ist verständlich. Das zweite war, dass er an gesundheitlichen Problemen leidet, insbesondere unter Ängsten und Depressionen. Das ist schon etwas merkwürdiger. Und das dritte -was in der Szene der Musikfans heftiges Kopfschütteln und Unverständnis ausgelöst hat- dass er unter religiösen Zweifeln und Problemen leidet.

    Ich für meinen Teil hab mir dann gedacht, dss es auch denkbar ist, dass diese drei Statements gar kein widersprüchlicher Unsinn aus den Verlautbarungen von Pressefuzzis sein brauchen, sondern dass sie durchaus alle drei zutreffen und ein Gesamtbild ergeben könnten.
    Das ist nun dem Normalbürger, der eine (und vor allem: *eine*) konkrete Erklärung dafür will warum etwas nicht geht, schwer zu erklären - aber hier in der Runde, denke ich, ist mein Gedanke eher nachvollziehbar: man nennt das dann existenzielle Krise, d.h. das gewohnte Weltbild ist gründlich durcheinandergeraten, und das wirkt sich eben auch auf Gesundheit und Psyche und Performance aus.

    Meistens passiert sowas, wenn irgendwas Erschütterndes im näheren Umfeld passiert - die sog. Schicksalsschläge - aber grad bei Leuten die ein bischen tiefsinniger drauf sind und in der Mystik rumstöbern, kann es auch ganz unvermittelt passieren dass man an etwas gerät, was für die gegenwärtige Persönlichkeit nicht verträglich ist, was sich aber auch nicht wieder verdrängen läßt...

    Dann gab es also das Konzert - mit einem Ersatzsänger - Fabio Lione von Rhapsody-of-Fire - und das passt halt gar nicht - das ist ein Italiener, eine energiesprühende Stimmungskanone, und hat keinen Ausdruck für die düster melancholische Nordische. Es macht schon einen Unterschied ob nördlich oder südlich der Alpen...

    Dann hab ich mir mal die neue CD angeschaut - und hab mir gedacht, der Stil hat sich entwickelt, weg vom düster melancholischen zum eher dämonisch bombastischen: (youtube) watch?v=woRaHKNEs8Y

    Gut, damit kann man jedenfalls auf Wacken punkten. Und damit hat sich der Khan dann wohl etwas übernommen...

    Die Lyrics hab ich bequemerweise nur im Web gelesen. und da liest sich das -fast überall- so:

    One more down by the brook of Babylon
    One more down in accordance with my fate
    One long drift across the lake of Avalon
    One more trip that I must create

    Das ist ganz lustig, aber sagt weiter nicht viel.
    Bis ich dann mal durch das Leaflet geblättert hab - und da liest es sich ganz anders:

    One more down by the book of babalon
    One more down in accordance with my fate
    One long drift across the lake of Avalon
    One more trip that I must create
    (man mag ggfs. mal im (englischen) Wikipedia nach "Babalon Working" suchen.)

    Das macht dann plötzlich Sinn - und damit kriegt die Geschichte auch was mit Magie zu tun. Aber warum bei allen Göttern handelt der Khan plötzlich mit Fare, die eigentlich nur RitMags was angeht - und dann auch gleich mit mißglückten henochischen Anrufungen??
    Das ist nicht sein Stil - also wer hat ihm den Floh ins Ohr gesetzt?

    Die restliche Geschichte, also Nervenzusammenbruch, Depressionen, existenzielle Krisen und religiöse Ängste - das passt dann allerdings sehr gut dazu...

    Der Khan jedenfalls hat sich ganz ins Private zurückgezogen, singt dabei so gut wie eh und je - aber das höchstens noch für Freunde, in der Kirche: (youtube) watch?v=CZcVWMEqCH0

    Sein Abschiedsgruß an die Fans endet freilich mit

    "The good news is: God was there after all..."

    was auch nochmal nahelegt, dass das ganze Problem sich um eben diesen Song "The Great Pandemonium" dreht ("I spoke to god and he wasn't there").

    Das Rätsel freilich bleibt. Nach allem was ich mir zusammengereimt hab, und von meinem Gefühl, meinem intuitiven Eindruck her, was Roy Khan für ein Typ ist, gibt die Geschichte genau dann Sinn, wenn man davon ausgeht, dass ihn irgendjemand drauf angefixt hat, mit Magie rumzuspielen.
    Und da ich niemand in der Musikszene persönlich näher kenne, ist für mich auch nicht rauszurkriegen was da nun gelaufen sein mag.

    Eines Tages hab ich dann das Leaflet zur CD zur Hand genommen - ein sehr schön gemachtes Heftchen - und wollte schauen ob denn irgendwo steht wer die Lyrics verfasst hat. Ich bin nicht fündig geworden - der Bandleader und Khan zeichnen gemeinsam verantwortlich für die Songs, ohne dass die Texte gesondert erwähnt würden.

    Aber bei der Gelegenheit hab dann mal das ganze Kleingedruckte im Leaflet gelesen - da gibt es ja meistens einen Bereich mit persönlichen Danksagungen und Referenzen - wo man normal nichts mit anfangen kann, weil diese Spitznamen eh nur den Leuten in der Musikszene bekannt sind.
    Und so ist auch hier die letzte Seite voll mit Danksagungen, von der Band wie auch von den einzelnen Musikern. Und bei den persönlichen Danksagungen vom Khan findet sich dann - neben Mamma und Pappa und dem "scheisse Produzent" auch eine Erwähnung, die sich folgendermaßen liest: "Karlsson the Magic Chef (thanks for the inspiration)".


    Das Preisausschreiben gestaltet sich jetzt also wie folgt: ich möchte gern wissen wer dieser magische Küchenchef "Karlsson" ist - oder besser gesagt, ich hätte da wahrscheinlich ein Hühnchen mit ihm zu rupfen.
     
  2. ewen

    ewen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2011
    Beiträge:
    1.911
    Khan hat eine, unter Musikern recht übliche, narzisstische Störung.
    Den Rest liest Du rein...

    So funktionieren Menschen
     
  3. PPMc

    PPMc Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2011
    Beiträge:
    2.329
    Ort:
    Terra
    A-ha. Bist Du Psychiater und behandelst ihn persönlich, oder ist das ne Fern-Diagnose?
     
  4. ewen

    ewen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2011
    Beiträge:
    1.911
    Ich frage mal anders herum: Weisst Du etwa nicht was eine narzisstische Störung ist und Du postest in einem Magie Forum?

    Das kann man mutig nennen
     
  5. PPMc

    PPMc Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2011
    Beiträge:
    2.329
    Ort:
    Terra
    Nochmal andersrum - halt, nein: wenn ich sage was ich auf die Meinung von Leuten gebe bei anderen "Störungen" diagnostizieren (zumal wenn sie von sich selber nichtmal das Geschlecht zu kennen scheinen), dann verletzt das wahrscheinlich die Forenregeln.

    Aber gut, dann erklär mir doch mal was eine narzisstische Störung ist, und wie man damit die Geschichte erklären könnte.
     
  6. ewen

    ewen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2011
    Beiträge:
    1.911
    Werbung:
    Was bitte genau hat das Geschlecht mit der möglichen Ferndiagnose, genauer, mit der Feststellung, dass viele Künstler eine narzisstische Störung haben zu tun?

    Bist Du OK?

    Oder meinst Du ich kenne mein Geschlecht nicht? Oder besser: Du unterstellst dies?

    Wow, DAS nenne ich einen Verstoß gegen die Forumsregeln


    Und Du treibst Dich in einem Magie Forum rum? Laos wenn ich Dich richtig verstehe, und beim Wort nehme: Mit 0 Interesse etwas selbst in die Hand zu nehmen und zu lernen?

    Wow

    http://de.wikipedia.org/wiki/Persönlichkeitsstörung#Narzisstische_Pers.C3.B6nlichkeitsst.C3.B6rung

    Edit : langsam hasse ich den Mac und seine Auswahl von rechtschreibkorrekturen...... Die Fehler sind sein Werk
     
  7. Ciris

    Ciris Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2011
    Beiträge:
    1.919
    Verstehe ich dich richtig, dass du den Song als Ursache für diesen, ich sage mal, Ausfall, betrachtest?
     
  8. PPMc

    PPMc Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2011
    Beiträge:
    2.329
    Ort:
    Terra
    "Viele Künstler" interessieren mich nicht. Du hast behauptet, dass der Khan eine narzisstische Störung hat. Wenn Du das feststellst, dann solltest Du dafür auch Evidenz liefern - oder war das eine Mutmaßung, die sich lediglich daraus ableitet dass "viele Künstler" usw.?

    Das ist mir persönlich ganz wurscht. Aber wenn jemand als Phantom auftritt, das über sich selbst gar nichts preisgeben mag (oder nichts weiss, je nachdem), und dann bei anderen Leuten "Störungen" feststellt, na, dann hat das ein gewisses "Gschmäckle".

    Und wenn?
    Vielleicht interessiert mich aber auch eher, was *Du* als "narzisstische Störung" verstehst - Du hast das ja aufgebracht. Wikipedia lesen kann ich selber.
     
  9. ewen

    ewen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2011
    Beiträge:
    1.911
    ich nehme an, du hast die besagten Eier in der Hose... Nur damit das kein Gschmäckle hat, richtig?
    So accountable bist du sicher....


    Na dann habe ich aber nichts mehr hinzu zu fügen.... Weil du hast ja deine Hausaufgaben gemacht

    Und wenn das so ist, dann sprechen wir die gleiche Sprache.......

    Wenn du es also nicht verstanden hast kommt von dir bald eine Antwort, hehe ;)
     
  10. PPMc

    PPMc Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2011
    Beiträge:
    2.329
    Ort:
    Terra
    Werbung:
    Nein, nicht ganz - ich denke da nicht in Ursache und Wirkung.
    Aber dass es einen Zusammenhang gibt, wird aus dem Schlusswort im Abschiedsbrief klar.

    Ich frage eher, wie kommt jemand dazu solche Lyrics zu verfassen - das liest sich ja wie ne self-fulfilling-prophecy.
    Und ich frag mich wie bekannt die Parsons-Geschichte unter diesem Namen ist. Klar, jeder kennt Scientology, aber wieviele kennen diese Sachen?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen