1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Leichtigkeit des Seins...

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von ELLA, 1. März 2005.

  1. ELLA

    ELLA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    3.109
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    für mich,
    innere Liebe,
    Aufmunterung,
    in sich kehren,
    annehmen.

    Einfach sein!

    Der Thread ist eröffnet...

    gaaaaanz liebe Grüße
    ELLA!
     
  2. der Denkende

    der Denkende Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2003
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Salzburg / Österreich
    Für mich bedeutet es:

    Das schöne in allen Dingen zu erkennen, aber nicht das das bedrückende verleugnen.
    Alles was einen Schatten wirft, hat eine Seite wo es Licht gibt.
    Die suche ich immer wieder.

    Liebe Grüße
    Der Denkende
     
  3. Elisabetha

    Elisabetha Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    782
    Ort:
    Mühlviertel
    Alles geschieht in Liebe...
    alles ist gewollt...
    hat seine lichten Seiten...
    ist Erfahrung und Wachstum...
    alles ist geeint...
     
  4. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Die unendlichen Weiten des Geistes und der Liebe sind leicht wie ein Haar :)
     
  5. Miramoni

    Miramoni Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    1.528
    Ort:
    münchen
    eine antwort von Niemand...

    mira :)
     
  6. Aurelia

    Aurelia Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    333
    Werbung:
    Hallo

    tja, dann bin ich mal die Spielverderberin:

    die Leichtigkeit des Seins stellt sich bei genuegend grosser Energie und einer gewissen Offenheit (des Koerpers, so dass die Energie fliessen kann) ein. Menschen neigen dazu, dies als "gut drauf sein" zu bezeichnen, aber diese guten Gefuehle koennen durch die richtige Lebensweise extrem gesteigert werden, so dass sich selbst unsere direkte Wahrnehmung veraendert.

    Und hier sind wir bei der Kritik: Anstatt zu sehr von der "Leichtigkeit des Seins" zu traeumen und darueber zu blablaen, sollten wir uns in den Arsch kneifen und solange und so hart an uns arbeiten, bis sich diese Leichtigkeit allmaehlich einstellt. Nochmals: Sie kommt nicht von alleine, sondern durch harte Arbeit. Jeder Tag ohne Arbeit an uns und ohne (auch noch so kleine) Selbsterkenntnis ist ein verschwendeter Tag.

    Alles Gute
    Aurelia
     
  7. Diddi

    Diddi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Köln
    Die Leichtigkeit des Seins wächst bei mir mit der Erkenntnis, was ich
    wirklich bin.
    Je mehr ich mich aus der Sicht meiner Seele begreife, desto mehr erkenne
    ich, dass diese materielle Welt nur eine Illusion ist, die wir benutzen, um uns
    selbst zu finden.
    Und um so leichter kann ich einfach SEIN in dieser Welt,
    uns SEIN heißt nichts anderes als LIEBEN.

    Der Weg der Erkenntnis ist für jeden anders, für den einen mag es hart erscheinen,
    weil wir vieles loslassen müssen, was uns lange Zeit als wertvoll erschien.
    Wir sollten aber nicht Illusion mit Wert verwechseln. Vieles in dieser Welt
    täuscht uns in seinem "Wert" , wenn wir ihm nicht auf den Grund gehen.

    Liebe Grüße,
    Diddi. :winken5:
     
  8. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Nun Leichtigkeit sollte nicht verwechselt werden mit Bequemlichkeit, das rutscht schnell in die Oberflächlichkeit - auf der anderen Seite finde ich den Glaubenssatz von Aurelia recht hart - du hat Angst vor Oberflächlichkeit, Illusion und Wahn und deshalb meinst du nur hart arbeitende werden die Leichtigkeit erringen - "im Schweiße eures Angesichtes werdet ihr euer Brot verdienen" ich finde das muss nicht sein - wer sich immer nur die harten Brocken des Lebens herauspickt, wird die Leichtigkeit des Seins NIE erfahren.

    Nun manche Menschen flüchten sich vor der Härte des Lebens in die Leichtigkeit, andere haben Angst vor der dünnen Luft und wühlen lieber in der Erde, jeder wie ers braucht. Ich liebe da eher den Wechsel - ich flüchte nicht vor den Aufgaben des Lebens und werde mitunter belohnt mit Leichtigkeit - z.b. fällte es mir heutzutage wesenlich leichter tolerant zu sein als früher, das ist sehr erleichternd, für mich und meine Mitmenschen.
    liebe Grüße Inti
     
  9. esperanto

    esperanto Guest

    SEIN = existenz im hier und jetzt
    alles weitere nennt man philosophieren
     
  10. Halbling

    Halbling Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2005
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Bedeutet die Leichtigkeit des Seins nicht auch sich nicht zu sehr in den Dingen zu verfangen, mit denen man zu tun hat?

    Natürlich sollte man bei dem sein, was man tut - aber doch möglichst ohne sich davon beherschen zu lassen. Z.Bsp: Emotionen. Die Leichtigkeit des Seins (oder vielleicht auch: Die Leichtigkeit in der Existenz ) erreicht zu haben, heißt für mich sich nicht mehr von seinen Gedanken und Emotionen beherschen zu lassen, sein Karma als notwendig (und selbstproduziert) zu akzeptieren und bewußt zu leben.

    Jedenfalls scheint es mir ein lohnendes Ziel zu sein, eben jene Leichtigkeit zu erreichen - d.h. in diese Richtung zu arbeiten.

    Namaste,
    Halbling
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen