1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

die LEERE, Nirvana ... GLÜCKSEELIGKEIT

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von enterprise666, 25. Januar 2007.

  1. Werbung:
    hallo,

    weiss net, ob hier was dazu kommt ...

    Welche astrologischen Konstellationen, welche zeitlichen Auslösungen verbindet ihr mit Erleuchtungs-, Nirvana- bzw. Glückseeligkeits-Erfahrungen ... intensiveren Phasen? Was ordnet ihr der LEERE zu?

    LG E666
     
  2. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo E666,

    Die Erleuchtung selbst hat sicher mit Uranus, Neptun und Pluto zu tun, da sie für das Bewusstsein auf allen möglichen Ebenen grenzüberschreitend wirken können. Auch Saturn könnte noch ein Wörtchen mitreden. Stanislav Grof ordnet diese vier Planeten in jeweilige Bewusstseinsmatrizen ein, welche wiederum einen spezifischen Zugang anzeigen. So mag vielleicht das Satori mit Uranus zu tun haben, also plötzliche Erleuchtung. Neptun wirkt hier vielleicht wie ein Reiniger, indem er gleich einem eingetauchten schmutzigen Tuch dies immer weißer macht, umso mehr man es in die Waschmittellösung eintaucht. Pluto kann ich mir besonders im Zen gut vorstellen, konsequent und auf ein Ziel zentriert. Bei Saturn macht es die bisher gemachte Lebenserfahrung und somit die persönliche Reife aus.

    Die Leere, API zeichnet die Horoskope mit "dem leeren Kreis in der Mitte". Dieser steht für das Wesenszentrum der Seele, frei von jeglicher Polarität. Der Mensch gelangt dort im Tiefschlaf hin, daher "erinnert" er sich daran nicht. Aber ebenso kann man diesen Kreis durch Meditation betreten und erleben, was auch im Schockzustand möglich sein kann. Erleuchtung muss nicht unbedingt von einem Moment auf den anderen geschehen, vielmehr ist es ein sehr befreiendes Erlebnis, und die Befreiung, und somit ein dauerhafter Zustand der Glückseeligkeit, muss man sich meiner bescheidenen Erfahrung nach antrainieren, was regelmäßige Meditation oder andere Übungen wie Yoga voraussetzt.

    Alles liebe!

    Arnold
     
  3. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo enterprise :)

    Alle Uranus-Neptun-Konstellationen wie Uranus in 12/Fische, Neptun in 11/Wassermann, Uranus-Neptun-Aspekte - auch im Transit oder in den Progressionen.

    Manche Befreiung findet auch statt, wenn die laufende Lilith einen harmonischen Aspekt zu den Lichtern bildet.

    Alles mit -leer und -los verbinde ich mit Neptun. Wie Arnold auch den Kreis in der Mitte der Horoskop-Zeichnung, in der alle Achsen zusammenlaufen.

    Interessanterweise bedeutet der Begriff "leer" im buddhistischen Verständnis: Nicht unabhängig existierend.

    Bei Pluto bin ich mir nicht so sicher bezüglich seiner glückseeligen Qualitäten, im Gegensatz zu Saturn, Uranus und Neptun hat er ja keinen Bezug zum IV. Quadranten. Vielleicht ist er aufgrund seiner "verbindlichen" Natur eher der Wegbereiter.

    Liebe Grüße
    Rita
     
  4. hallo Arnold und Rita,

    Danke für eure schönen Antworten :) !

    Die LEERE als Mitte des Charts? Oder alles darüberhinaus, aussen herum bis in´s Unendliche ... würde ich persönlich auch mit Lilith zusammen sehen.

    Pluto schon mit hineinnehmen als zentrale energetische Power; aber ob er sich alleine schlussendlich löst? Vielleicht tatsächlich im Zusammenwirken mit Saturn, der konzentriert (Meditationskraft) und letztendlich tötet, cuttet. Nur wenn Saturn abtrennt, bleibt er noch im gewissen Sinn. Müsste also gleichzeitig von Pluto zerstört werden.

    LG enterprise
     
  5. blackandblue

    blackandblue Guest

    hm..

    ich bin mittlerweile überzeugt, dass die distanz zur glückseeligkeit in der form des eigenen wollens steckt..
    dieses 'schiefwachsen' :)clown: ) kann so verschiedenartig sein..

    wenn sich bei mir wiedermal so seltsame willensenergien zusammenbrauen.. wird alles schlecht..
    lasse ich die störenden fetzen an seltsamer willensbildung weg.. schwups.. innerhalb erstaunlich kurzer zeit sieht die welt wieder locker bunt und nett aus.. und grüsst mich.. im wahrsten sinne des wortes..

    insofern; wegen wille..

    würde ich sagen:

    sonne/mars/pluto nicht unwichtig

    und..: da werden schon auch wie immer alle irgendwie eine rolle spielen ..
     
  6. Delfine

    Delfine Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2005
    Beiträge:
    517
    Ort:
    OÖ Linz
    Werbung:
    hi was hast du denn für einen Mondknoten würd mich interessieren? Hat was mit Wassermann oder Haus 11 zu tun? bzw Widder - Waage Achse?

    Übrigens dazu ein netter Text von Karl Renz:
    was hältst davon? Ich finde seine Texte einfach befreiend.

    http://www.dietmar-bittrich.de/seiten/leseproben/dasbuchkarl.htm

    grüße von Delfine
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Mondin
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.113
  2. ChiaDharma
    Antworten:
    48
    Aufrufe:
    2.199
  3. Livia91
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.232
  4. flimm
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    1.291
  5. Annastern
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    1.635
  6. saraa
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.098
  7. MadameWalewska
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.212

Diese Seite empfehlen