1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Landschaft meiner Kindheit -

Dieses Thema im Forum "Kreativität & Spiritualität" wurde erstellt von Villimey, 10. Juni 2016.

  1. Villimey

    Villimey Guest

    Werbung:
    - ich hänge sehr an ihr.
    Dieses flache, windige Land hat mich geprägt, und immer, wenn ich dort bin, genieße ich die Weite, das Wasser - die Ostsee und den Bodden, die Wiesen und Felder, und ganz besonders - den Himmel.
    Das ist alles ganz tief in mir, und je älter ich werde, umso stärker wird die Sehnsucht danach, wieder ganz dort zu leben.
    S0 wird es sein.

    Kürzlich war ich erstmal wieder im Urlaub dort, und nun möchte ich euch einmal zeigen, was ich meine;
    DSCN1184.JPG DSCN1270.JPG


    DSCN1117.JPG DSCN1109.JPG DSCN1424.JPG DSCN1502.JPG
     
    Nerd, Frl.Zizipe, pekeglo und 15 anderen gefällt das.
  2. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.078
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    Sehr, sehr schönes Thema und wunderbare Bilder!
     
    Daly, Damour, Yogurette und 2 anderen gefällt das.
  3. Villimey

    Villimey Guest

    Und hier die Heimat nochmal in Farbe... DSCN1431.JPG DSCN1478.JPG DSCN1509.JPG DSCN1587.JPG DSCN1485.JPG
     
    Frl.Zizipe, pekeglo, The Crow und 13 anderen gefällt das.
  4. Villimey

    Villimey Guest

    Danke, Sibel.
    Mich beschäftigt schon lange, inwiefern die Kindheitslandschaft die Menschen prägt.
    Zum Beispiel ich, habe nen ausprägten Hang zur Melancholie, immer ein bissl Sehnsucht...und ich glaube, das liegt auch daran, dass ich in dieser Landschaft aufgewachsen bin, die so weeeeeeiiiit ist...;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Juni 2016
    Frl.Zizipe, Damour und Yogurette gefällt das.
  5. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.078
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    Die Landschaft prägt ganz sicher den Menschen..bis in die Sprache hinein..

    Ich selbst bin ja eher mittelgebirgig aufgewachsen und hänge meiner Geburtsheimat merkwürdigerweise überhaupt nicht nach...für nichts in der Welt würde ich da wieder zurückkehren...
    Meine Seelenheimat ist das Allgäu...
    Die Berge und ich- eine Liebesbeziehung...:)
     
    The Crow, Shania, Damour und 2 anderen gefällt das.
  6. Villimey

    Villimey Guest

    Werbung:
    Ja, das denke ich auch.
    Die Sprache ja....wenn ich dort oben bin, also eigentlich habe ich ja eher schon die Berliner Kotterschnauze in den letzten Jahren angenommen, aber wenn ich da bin, dann verfalle ich rucki - zucki in diesen Norddeutschen Slang.:rolleyes:
    Siehste, und ich kann mit Bergen nicht wirklich etwas anfangen...Norwegen zum Beispiel finde ich schön, aber ohne Berge und Felsen is mir lieber und näher.;)
     
  7. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.856
    Ich kenne diese Landschaft von meinen Reisen her. Für ein paar Wochen Urlaub sehr schön, leben möchte ich dort nicht.

    Was die Frage angeht, ob und wie Kindheitslandschaften die Menschen prägt... Schwierig zu beantworten. Ich wuchs in der Großstadt auf bei völlig naturfernen Eltern ("ach wie romantisch" im Urlaub und ein bißchen Wandern auf markierten Wegen zur Alm oder zum Waldcafé zählt nicht). Man sollte also annehmen, ich wäre eine "Stadtpflanze". Nichts könnte unwahrer sein. Meine Welt sind, wann immer es geht, tiefe, dunkle, einsame (Berg-)Wälder, Gebirge oder gar die Wildnis (letztere leider viel zu selten)...
    Hier liegt also keine Prägung durch das Aufwachsen vor, sondern durch andere Faktoren, die nicht hierher gehören.
     
    The Crow, Villimey und Tacita gefällt das.
  8. Villimey

    Villimey Guest

    Ja, das verstehe ich, so geht es mir mit den Bergen.Ich fühle mich da eingekesselt, eingeklemmt zwischen den Dingern.
    Ich bin auf einer kleinen Insel aufgewachsen, auf der keine Autos fuhren, nur Pferdewagen und Räder.Die Natur war mein / unser Spielplatz. Wir Kinder hatten alle Freiheiten der Welt.
    Aber ich bin dann auch erstmal 15 Jahre in die Großstadt gegangen, ( bevor wir hier aufs stadtnahe Land zogen) , weil ich sie als Jugendliche nicht ertrug, diese Ruhe und Einsamkeit. Aber irgendwann wurde sie laut, die Sehnsucht danach, die Jahreszeiten in der Natur zu erleben, die bekannten Geräusche wieder zu hören; Wellenklatschen und Möwenkreischen :)
     
    puenktchen und Damour gefällt das.
  9. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.754
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    image.jpeg
    Ich liebe die Ostsee auch so sehr .... Ich selbst komme ja aus der Eifel, also viel Wald, Berge, wenn auch kleine, viel grün, und dann noch die Maare, die mit Wasser gefüllten Vulkankrater.... Irgendwo passt das zu mir ... Zu der einen von mir .... Aber diese Sehnsucht nach der See und dieses Gefühl von Freiheit und Ruhe wenn ich dort bin ist unbeschreiblich .... Und auch das bin ich ....
    Ich würde jedenfalls sofort ans Meer ziehen, wenn ich könnte :)
     
    urany und Villimey gefällt das.
  10. puenktchen

    puenktchen Guest

    Werbung:
    selber komme ich gebürtig vom Lande und hab recht lang zu Hause gelebt. Ich liebe diese Gegend bei meinen Eltern sehr. Viel Wiese, Rinder und Milchkuhherden:love:, Wald, Felder. Und supernette Menschen dort, jeder kennt jeden. Aber ob ich dort nochmal leben könnte und wollte, das weiß ich nicht. Vielleicht wäre ich dann nicht mehr einer der Ureinwohner, sondern eine Zugezogene, ich weiß es nicht- würde und wollte das nicht ausprobieren wollen, habe es lieber in sehr guter Erinnerung.

    Meine Eltern liebten die Berge, sind in Urlaub gefahren nach Österreich, Tirol, Süddeutschland, sie liebten die Mosel und den Rhein, alles was es dort so gibt.
    Ich mag die Berge auch sehr, nicht um darauf rumzuklettern oder sie mit Skiern kaputtmachen, sondern unten auf markierten Wegen laufen und sie nur ansehen. Hab ich vielleicht von meinen Eltern geerbt.
    Selber liebe ich auch das Meer, das kommt von mir selber, gerade weil ich die einzige bin in der Familie, die die Nordsee liebt. In Badeanzug und Jacke im Watt rumlaufen, bei Ebbe oder Flut abends mit dem Hund am Strand rumlaufen, bei dem Gedanken alleine krieg ich richtig dolle Fernweh. Ostsee find ich auch gut, aber mich zieht es an die Nordsee, schon immer. Komme aber mittlerweile selten dorthin, lebe hier in der kleinen Stadt, ist aber auch gut, ich kann nicht meckern. Und wenn Getreideernte ist, dann freue ich mich aber doch wenn die Bauern hier mit ihren Traktoren und Getreideanhängern zur Annahmestelle fahren oder wenn ich irgendwas Landwirtschaftliches sehe, das steckt bei mir so drin.
     
    Villimey gefällt das.

Diese Seite empfehlen