1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Lächerlichkeit des Wortes

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Trixi Maus, 15. Februar 2007.

  1. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Ist Euch eigentlich mal aufgefallen, wie lächerlich das Wort ist?

    Da lamentieren sie alle rum mit Am Anfang war das Wort und Mantralalala- weil sie in ihrem Ding da keine Ruhe anschalten können.

    Der gesamte Inhalt, den man mit Worten darstellen kann, ist lächerlich. Als Spaß gedacht und in seiner Ausprägung oft zum Totlachen. Wenn über ein Wort der Eine heult, lacht sich der andere darüber schlapp, wenn Jemand etwas für besonders klug gehalten hat, kommt ein Niemand und sagt: Nichts davon ist von Belang, was Du da für so wichtig hältst, weil Du ja die Grundfunktion Deines Geistes noch gar nicht erfaßt hast: Schweigen. Stille, Ruhen als Selbst im Atem. Ohne das Selbst zu erkennen.

    Wort- was ein Gesülze. Du liest immer den Galert-Müll, den die Leute absondern, weil sie sich einfach benehmen wie im Schweinestall. Und sich beschweren, weil sie in einer Farm der Tiere leben- naja, wenn sie so kommunizieren? Und genauso sieht es innendrin aus, da ist eine ganze Farm aus könnte und hätte ich nur.

    Was diese Worte für eine Selbstbeleidigung veranstalten können! "Ich weiß"- mein Gott, wenn man Wort verstünde, dann wüßte man, daß das "ich weiß" alleine schon die gröbste Selbstbeleidigung ist, die man aussprechen kann und würde sich jede eigene Entwicklung hin zu einem Menschen, der sagen könnte "ich weiß" sparen. "Ich weiß" macht mich schlichtweg zum Geist, es macht mich weiß. Der Geist weiß, das Ich kann überhaupt nichts wissen.

    "Das ist falsch"- Au Mann. "Dies ist richtig"- ebenfalls so falsch wie Grütze in einer Kuh. Entenfutter für die kleinen Entlein, die immer mit ihrem kleinen Enten-Ich dem grossen Enter-Ich hinterher dackeln. Dem Enter-Ich, wann drückt für mich endlich einer Enter, wann steige ich endlich ein in den stream der aufgestiegenen Meister? Bestimmt nie. Jetzt bin ich auf jeden Fall noch keiner.<---Selbstbeleidigung.

    Worte sind Klang, damit wir singen können und nicht nur lalala machen. Ansonsten ist Schweigen eine Tugend. Das Gold der Jugend aber bringt der Atem, jedoch ist dies eine andere Geschichte, die sich von selber zum Zwerch gemacht hat. Das müssemer net auch noch durch Sprache verhunzen.

    Wollt ich mal zum Lesen Lassen, weil es so lächerlich ist.

    :liebe1:
     
  2. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Verstehe...

    Da für dich das Wort lächerlich ist, darfst du sagen, dass es auch für mich lächerlich ist, denn:
    Was wäre diese Welt ohne unsere kleinen rosa Schlümpfchen?


    :weihna1

    Caya
     
  3. Clinamen

    Clinamen Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2004
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Wien
    Dafür dass Wörter so lächerlich sind benutzt du aber ganz schön viele.
     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Liebe Trixi, liebe Maus
    komm aus deinem Löchlein raus
    wo soll das Wort denn lächerlich
    und nichts zu künden wissen?

    ists nicht so?
    ein Wort geschliffen und ihm wohlen Klang
    übersteigt Berge, Täler, bis hin zu wolken
    und gräbt sich tief in alle Schluchten
    bis hin zu Zentren vieler Welten

    Worte sinds, die Schlösserbauen
    hoch oben in der Luft
    und Worte sinds, die Massig Mauern
    an einem tag, mit einem Windhauch nur
    auf ewig in die Analens chreiben
    wo geschrieben steht: es war einmal

    Worte sinds, die das Herz berühren
    vom ich zum Du
    und Worte sinds, die Herzen reissen
    aus lebediger Brust
    mit purer Lust am töten

    Sinds nicht Worte
    die uns aus unsern Löcher ziehn
    rein in den Rausch der Polis
    in das Getümmel von
    So, nein so und dies sie der Beweis
    doch dieses Axiom
    und dazu noch diese These
    aber diese Syllogismus
    und jene Allegorie?

    Worte Poltern
    poltern wie steine
    stürzen die Barbaren in die Flucht
    und Worte sinds
    zart wie Seide
    die die Wunden pflegen

    Und was hinter Worten steckt
    wer mag bemessen
    die unendlichkeit des
    ich liebe dich
    und die Kälte des
    ich hasse dich
    Worte sinds die sagen
    Gott
    wer will dieses Wort durchschreiten
    und Worte sind die sagen
    Gott is tot
    spürst du nicht den leichenhauch?

    hörst du nicht den Donner der in worten spricht wie
    Horcht, es erschallt die Stimme eines Rufers aus der Wüste
    fühlst du nicht die Tragik im Wort
    Im Kafe Kastanienbaum sicherlich
    da verriet ich dich und du auch mich
    erlebst du nicht düsteres mysterium in
    I schow you fear in a fistfull of dust
    wer mag ermessen die gedankensprünge in
    aber, ich hab doch nie gesagt das du mir fehlst - du fehlst mir
    sinds nicht worte, die unser Herz berühren?
    gesprochen im Klang der Muse
    geführt von spitzer lippe
    in kälte gegossen
    in Feuer geläutert
    und in Einsamkeit gereinigt?

    Ein Wort
    ist das nicht wie eine Statue?
    entstehend aus dem uralten Urstein
    ungeschliffen kaum sichtbar
    wollen wirs ergreifen, so schwindet
    doch HAmmer angelegt und Meisel
    wird da nicht glänzendes gemeisselt?

    In einem Wort, gesprochen in ganzer Seele
    und geschrieben mit eignem Blut
    wer will dies erschüttern?

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  5. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Hi Fist,

    yepp. Doch:

    wes sind die Worte, die uns fehlen,
    die uns schnüren uns're Kehlen,
    machen uns ein Kreuz im Nacken,
    daß der Tod kann uns gut packen?

    Hi Clinaman: genau!

    P.s.: ich benutze keine Worte. Das könnte man so lesen, aber gemeint ist es so nicht.
     
  6. Et libera nos

    Et libera nos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    4.135
    Werbung:
    Für die geneigten Leser, hier der Ursprung Mausens Wehklagens. :weihna1


    Auch Trickmäuse schiessen gelegentlich über das Ziel hinaus.
    Und sind ge-kränkt wenn man nicht alles an ihnen kritiklos hin-nimmt.

    Womöglich lipppt man sie dann nicht??!! :escape:

    :D
     
  7. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Genau! DU nicht...die anderen schon.

    muahahahaha :lachen:

    Unrechtsbewusstsein geht durch die Bank, es betrifft sowohl, die normalen Normalen, als auch die seelisch gestörten Normalen.

    Durchschnittsraucher.

    Nur weil einer spinnt heisst das noch lange nicht, dass er ausser-gewöhnlich ist. :banane:

    *Mäusekuss* :liebe1:

    Caya und/oder Wyrm :)
     
  8. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Es gibt aber schon das berühmte "Stille Örtchen" im Gegensatz zum Wo-Ort, da kannst du mit Wasser das Los-gelassene dorthin spülen, wo es zum Sammel-Ort kommt und recyclet wird. Damit nix verloren geht.

    Davon ab war ich gerade diese Woche auf Fortbildung: Sprachentwicklung bei Kindern. Hat mir Spaß gemacht. :morgen:
     
  9. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Das Meiste geht aber verloren. :party02:

    WC :liebe1:
     
  10. Reisender

    Reisender Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    4.085
    Werbung:
    Ich vermute Trixi, Du hast Dich einfach überfressen,
    eine mentale Magenverstimmung sozusagen.
    Eine maßvolle Diät wird das bald in Ordnung bringen.
    Der Reisende wünscht Dir aus ganzem Herzen Gute Besserung.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Yanara
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.553

Diese Seite empfehlen