1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Kräuterküche - unsere Rezepte

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Belle, 23. August 2009.

  1. Belle

    Belle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    3.386
    Ort:
    Niflheim
    Werbung:
    die uns und anderen helfen.

    Ich dacht das mal jeder so ein paar seiner Rezepte verrät damit auch Anderen Anregungen gegeben werden können, man sich halt weiterbildet.

    Ich fang mal an, ich selber bin sehr in der Hildegard-von-Bingen verfangen. Schwör auf einige ihrer Rezepturen.

    Reizhustentee

    5 TL Melisse,
    4 TL Nelkenwurzel
    2 TL Betonie,
    1 TL Mistel,
    250ml kaltes Wasser


    Zutaten gut vermischen und anschließend 11/2 TL der Mischung in das Wasser. Das ganze 6h ziehen lassen und öfters umrühren. Vor dem Trinken den Sud aufkochen und die Kräuter noch einmal 5 Minuten ziehen lassen. Dann den Tee abseihen drei Tassen des Tees über den Tag verteilt trinken.

    Blasenentzündung

    100g Gerstenkörner,
    500ml Wasser,
    15g unbehandelte Zitronenschale,
    Honig


    Die Gerste im Wasser kochen und dann abseihen. Die 500ml über die gereinigte Gerste geben und die Zitronenschale mit dazu, das ganze solange köchel, bis die Gerste weich ist. Dann die Mischung vom Herd nehmen und das ganze abkühlen lassen bis es lauwarm ist. Dann das Wasser abgießen und mit Honig süssen - mehrmals täglich eine Tasse davon trinken.
     
  2. amiga

    amiga Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    Deutschland
    Bei Blasenentzündung hilft auch Hagebuttentee :)
     
  3. RonS

    RonS Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2009
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Brandenburg
    mal was aus meiner "Hexenküche" :D

    Tee Lisa (Überraschungstee) - Wohlbefinden

    1/2 EL Pefferminze
    1 EL SPezial1
    1/2 EL Melisse
    6 Blätter Zitronenverbene frisch
    2 Blätter Jiaogulan + etwas Magie

    Hustentee

    1 HV Salbei geschnitten/frisch
    1 HV Zitronenverbeene / frisch
    3 Schafgarbe Blüten und Blätter / frisch
    1 EL Pfefferminze
    1 HV Zitronenmelisse gertr.
    2 EL Honig auf 1,2 Liter wasser

    Tee gegen Chi -Stau in der Mitte ( ca 5 Portionen a 1,2 L wasser) - nervöser Magen

    60g Kardamom
    30g Anis
    10 stck Sternanis
    10 El Fenchel
    ca 10 g Jiaogulan
    alles kurz im Mixer zerkleinern
    Dos: 1. 2-3 EL/ Topf kurz aufkochen

    Holunder-Zauberey

    Ca 800g schwarze Holunderbeeren von den Stielen entfernen
    und zusammen mit reichlich 1 EL Pfefferminz und 1 EL Zitronenmelisse mit wenig Wasser
    kochen ca 20 min. bzw bei 80 grad ziehen lassen
    alles durch ein Sieb streichen
    dazu 2-3 gr. geriebene Äpfel, einen Schuss Zitronensaft, 1 EL Vit C Pulver und 400 g Gelierzucker geben.
    Zusammen mit 3 kleingehackten Rosenblüten aufkochen und sehr heiss in Gläser füllen...

    ohne Apfel und Blüten auch als Sirup in Flaschen zu füllen und zB mit Mineralwasser gut zu trinken - dann nur unraffinierten Rohrzucker nehmen

    Wohl bekommts
    Ron
     
  4. reiki59

    reiki59 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Graz
    sorry, wenn ich hier so hereinplatze. kann mir vielleicht jemand sagen was ich einem kleinkind auf einen gelsenstich geben kann. der einstich ist leicht gerötet und juckt natürlich. was macht kleinkind wenns juckt ? kratzen, natürlich wenn die mama nicht hinschaut.:)

    vielen dank reiki59
     
  5. Himbeere

    Himbeere Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2011
    Beiträge:
    1.250
    Werbung:
    Maiwipfelsaft:

    500g Fichten- oder Tannenwipfel
    1000g Rohrohrzucker

    In ein großes Glas abwechselnd Maiwipfel und Zucker schichten. Mit Maiwipfel am Boden beginnen, (die Maiwipfel-Schicht sollte immer doppelt so hoch sein, wie die Zuckerschicht), mit einer Zuckerschicht ganz oben aufhören.

    Das Glas mit einem Tuch oder Butterbrotpapier luftdurchlässig verschließen, und anschließend an einen sonnigen Platz stellen. Nach etwa zwei Wochen hat sich Sirup am Boden abgesetzt, die Maiwipfel sehen braun aus.

    Den Hustensirup sollte man in braune Fläschchen füllen (Lichtschutz) und an einem kühlen Ort aufbewahren - so hält er sich problemlos über viele Monate! (y)
     

Diese Seite empfehlen