1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Krähe

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von WithoutName, 16. Mai 2016.

  1. WithoutName

    WithoutName Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2014
    Beiträge:
    7.977
    Werbung:
    Hallöchen an die Traumdeutenden :)

    Was würdet ihr hier hinein interpretieren?

    Ich habe heute Nacht geträumt, dass ich ein Behältnis finde, in dem sich eine Baby Krähe befindet. Ich dachte sie sei tot. Ich weiß nicht warum, aber ich wollte den Behälter behalten. Natürlich musste ich ihn auskochen. Ich warf ihn also in einen Topf mit kochendem Wasser, das Krähenbaby befand sich noch im Behälter. Plötzlich bemerkte ich, dass es doch noch lebt. Ich habe es so schnell ich konnte aus dem kochenden Wasser gezogen. Mir ging es dann so schlecht und ich hatte so ein schlechtes Gewissen, weil ich sie bei lebendigem Leibe dort hineinwarf. Merkwürdiger Weise schien sie es ohne Schmerzen oder Wunden überlebt zu haben. Man sah ihr zumindest nichts an. So wollte ich mich ihrer annehmen und sie aufziehen und füttern. Ich sah mich also erst mal um, ob ich irgendwas im Hause habe, was ich ihr geben kann, hab ein bisschen gebratenes Fleisch gefunden, was ich in kleine Streifen schnitt, damit sie Wurmform erhalten.:rolleyes:
    Dann dachte ich aber drüber nach, dass ich mit meinem Baby im Moment genug zu tun habe und gar keine Zeit habe, mich um die Krähe zu kümmern und ihr alle was weiß ich zwei Stunden Futter zu geben und so weiter.
    Merkwürdiger Weise, als ich die Krähe gerade füttern wollte, war plötzlich eine Kollegin meiner Mutter bei mir und laberte mich voll, dass ich das mit dem Füttern des Vogels falsch mache. Mir ging das ziemlich auf den Keks, die Olle.:D....an mehr kann ich mich nicht erinnern, ob der Vogel nun bei mir blieb oder nicht, ob der Traum überhaupt ein Ende hatte oder mittendrin abbrach.

    Freu mich auf eure Meinungen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2016
  2. WithoutName

    WithoutName Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2014
    Beiträge:
    7.977
    Ich habe natürlich auch einige Gedanken dazu, möchte aber gern erst mal eure hören.
     
  3. WithoutName

    WithoutName Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2014
    Beiträge:
    7.977
    Hmm...kann mir nicht vorstellen, dass das Kind selbst und dann nochmal in Form der Krähe in einem Traum vorkommt?! Fänd ich merkwürdig.
     
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.536
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Without,

    wenn ich da auch noch einen etwas anderen Ansatz mit einbringen darf:

    Ein Rabenvogel umschreibt eigentlich eine Idee, Gedanke oder ein Plan, dessen Ergebnis/Ausgang nicht so recht klar ist. Indem sich die Krähe in einem Behältnis befand, soll umschrieben werden, dass es da um etwas geht, dass Dir nicht von außen zugeflogen (eingeredet) wurde, sondern aus der Tiefe Deiner Seele geboren wurde. Dazu würde dann auch die Umschreibung passen, dass es sich hier um ein Krähenbaby handelt.

    An dieser Stelle wird dann auch ein innerer Konflikt deutlich, denn einerseits möchtest Du diesen Gedanken loswerden und anderseits merkst Du, dass Du damit gegen Deine inneren Prinzipien handeln würdest (das schlechte Gewissen). Deshalb suchst Du nach einem Ausweg, wie Du das Ganze ohne Opfer wieder ins Lot bringen könntest. Es wird dann Ende das Thema der Bevormundung aufgenommen, mit der anscheinen gerne Dein Tun infrage gestellt wird oder wurde.

    Ein interessanter Gedanke zu der Krähe ist auch, dass da anscheinend etwas Totgeglaubtes trotz aller Widerstände zum Leben erweckt werden soll.


    Merlin
     
    WithoutName gefällt das.
  5. Karenina-65

    Karenina-65 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2015
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Göttingen
    Werbung:
    WAS denkst Du denn über das symbol : KRÄHE ? -- Ich denke : Krähen sind kleine Räuber, sie sind schnell dabei, ihre gesammelten Futterschätze irgendwo zu verstecken.
    Vielleicht raubt Dein Baby Dir einfach zu viel von deiner Kraft ?! -meine Deutung wäre das dazu.
     
    bodhi_ gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen