1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die korrekte Interpretation der Sprache

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Niemand, 23. Juli 2006.

  1. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Werbung:
    DIE SPRACHE DER FRAUEN

    Ja = Nein

    Nein = Ja

    gleich = jetzt

    Vielleicht = Nein

    Es tut mir leid = Das wird Dir leid tun

    Wir brauchen = Ich will

    Entscheide Du = Die richtige Entscheidung muesste offensichtlich sein

    Mach wie Du willst = Dafuer wirst noch zahlen

    Wir muessen reden = Ich muss mich ueber etwas beschweren

    Natuerlich, mach es wenn Du willst = Ich moechte nicht, dass Du es machst


    Ich bin nicht sauer = Natuerlich bin ich sauer, Du A****loch!

    Du bist so maennlich = Du solltest Dich mal wieder rasieren

    Du bist heute wirklich nett zu mir = Kann es sein, dass Du immer an Sex
    denkst?

    Mach das Licht aus = Ich habe Zellulitis

    Die Kueche ist so unpraktisch = Ich moechte ein neues Haus / eine neue
    Wohnung

    Ich moechte neue Vorhaenge = und Teppiche, und Moebel, und Tapeten

    Liebst Du mich? = Ich moechte Dich nach etwas Teuerem fragen

    Wieviel liebst Du mich? = Ich habe etwas gemacht, was Dir nicht gefallen
    wird zu hoeren

    Du musst lernen zu kommunizieren = Du musst einfach nur meiner Meinung
    sein

    Nichts, wirklich = Es ist nur, dass Du ein riesengrosses A****loch bist!!!

    ----------------------------------------------------------------------------

    Okay, der Gleichstellung halber hier ein paar Tips was Maenner denken
    wenn Sie folgendes sagen:

    DIE SPRACHE DER MAENNER

    Ich habe Hunger = Ich habe Hunger

    Ich bin muede = Ich bin muede

    Schoenes Kleid! = Geile Titten!!

    Was ist los? = Ich kann nicht glauben, dass du so eine Tragoedie draus
    machst

    Was ist los? = Durch welches undefinierbare, selbsterfundene Trauma
    schlaegst Du Dich gerade durch?

    Ja, Dein Haarschnitt gefaellt mir = Vorher fand ich sie besser

    Ja, Dein Haarschnitt gefaellt mir = 30 EURONEN und kein bisschen anders!

    Gehen wir ins Kino? = Ich moechte Sex mit Dir machen!

    Kann ich Dich zum Essen einladen? = Ich moechte Sex mit Dir machen!

    Kann ich Dich mal anrufen? = Ich moechte Sex mit Dir machen!

    Wollen wir miteinander tanzen? = Ich moechte Sex mit Dir machen!

    Du siehst angespannt aus = heute nacht wirds nichts ...

    Ich langweile mich = Willst Du mit mir schlafen?

    Ich liebe Dich = Lass uns f****n, jetzt!

    Ich liebe Dich auch = Okay, ich habe es gesagt und jetzt koennen wir
    miteinander schlafen

    Reden wir = Ich moechte gut auf Dich wirken, damit Du glaubst, ich waere eine tiefgehende Person und dann willst Du vielleicht auch mit mir schlafen.

    Willst Du mich heiraten? = Ich will, dass es illegal wird, wenn du mit anderen Maennern ins Bett gehst.

    :schnl:
     
  2. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Hi Niemand :)

    Da ist ja doch noch jemand. Jemand, der Frau nicht versteht. :clown:
    Was Mann will, das weisste natürlich.
    Und weil du das so schön ehrlich gesagt hast, :umarmen:
    verrate ich dir, was Frau will.

    Würdigung. Würdigung der Göttin, die sie ist.

    Und darum kann sie nicht sagen, was sie will.
    Denn wenn sie es sagen würde- und der Kerl würde sie dann würdigen,
    dann wäre es nichts wert, weil er es ja dann doch nur tut, um Sex zu kriegen.


    Marilyn Manson:

    I'll pretend that I want you for what is on the inside
    but when I get inside, I'll just want to get out
    ....
    when I said- we, you know I meant me
    and when I said- sweet, I meant dirty....

    liebe Grüsse :koenig:
     
  3. voss

    voss Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    380

    Gefällt mir schon gleich besser!:lachen:
     
  4. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Niemand, bei deiner Spracherklärung gibt es eine gewaltige Zeitdifferenz.:)
     
  5. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Der Pfau


    Unser Bewußtsein ist wie ein Pfau. Der Pfau hat zwei Beine, einen Körper, einen Hals und einen Kopf. Die Schwanzferdern verbirgt der Pfau in seinem inneren am Ende des Körpers. Die Wurzel seiner Schönheit ist des Pfaues "Schwanz". Der Pfau ist eitel und manche Pfauen machen ein richtiges Buhei, wenn Du vorbeigehst als Frau oder Mann. Dem Pfau ist es egal, ob Du ihn schön findest, meine ich. Er enträdert sich wegen ganz anderer Dinge, als wir vermuten.

    Alles was ich spreche ist ich und ungetrübt und gestaltet mein Leben. Alles was ich denken muß, geht ein in mein Pfauenrad und macht meine Farben. Die Liebe meiner Mutter macht die Grundfarbe meines Radhintergrundes, die Liebe meines Vaters macht das Musterbild auf dem weiblichen Hintergrund. Das Verständnis meiner Mutter füllt die Farben der väterlichen Muster und das Verständnis des Vaters ist das Gesamtbewußtsein des Pfaues, der das Rad zur rechten Zeit aufschlägt.

    Der Pfau wiederum ist das Kind Gottes, das unser eigenes inneres Kind und unser reales Kind in der Familie repräsentert. Kinder sind Natur, sie sind rein, unbelassen, noch nicht gehalten und wieder losgelassen (es empfiehlt sich, Kinder lange am Körper der Eltern zu tragen und ihnen die Angst vor der Sexualität der Eltern zu nehmen. Nicht umsonst schläft man in der Natur als Familie eng beieinander, weil die Seelen und Geister im Schlaf zueinander finden und teilen, was sie tagsüber trennt).

    Nun stehen Mann und Frau vor dem Pfau. Und sie wollen sehen, wie das Pfauenkind vom dünnen Huhn zu einem großen Pfau mit einem großen Rad werde. Mann und Frau rufen und sagen: mach doch mal ein Rad, mach ein Rad für uns.

    Doch der Pfau will noch nicht. Wird er wirklich jemals... wirklich jemals wollen oder anders gefragt: würde er es auch lassen dürfen, wenn er es wollte? Und seine Natur bewahren, das Pfauenkind mit den Farben im Inneren, die nach außen spürbar sind durch das Sehen der elterlichen Augen in das Innere des Kindes? Muß man das Innere des Kindes wirklich aus ihm herausrufen? oder muß man es einrufen? Muß man überhaupt rufen?

    (Ein Freund von mir hat eine Sanduhr, die er umdreht. Die Zeitalter wechseln so, doch die Zeit für die Menschen bleibt immer gleich:

    DU BIST DEUTSCHLAND=SIEG HEIL.

    ICH BIN DEUTSCHLAND=HEILSSIEG <---"SS" ist umrahmt von HEILIEG, heilig. Da hat Hitler beim Schreiben etwas falsch gehört von seiner inneren Frau. Vielleicht hat die Sanduhr gerade geklappert, weil sie umgedreht wurde?)

    Schließlich wird es dem Pfau zu bunt mit den Forderungen des Mannes und der Frau. Er ist ärgerlich und schlägt ein Rad. Mann und Frau klatschen in die Hände und erzählen es ihren Freunden. Und so beginnt die Geschichte des kindlichen Pfauenrades aus Ärger.

    Schließlich gewöhnt sich der Pfau daran, daß er in seinem Gehege den Bestimmungen von Eltern, Schule und Gesellschaft nicht entkommen kann. Und so beginnt er, jedes Mal ein Rad zu schlagen, wenn Mann und Frau vorbei kommen. Nun hat er eine Rolle in unserem kleinen Familien-Zoo bekommen, in dem er mit künstlichem Essen gefüttert wird. Aber Indianerpfauen weinen nicht. Wird der Pfau krank, bekommt er Medikamente. Wird die Wut und die Unruhe und die Unfähigkeit sich auf dieses ständige Angerufenwerden zu konzentrieren schließlich so groß, daß im Pfauenkind die wibbel und der grimm entstehen, dann bekommt das Kind, der Pfau, Gott aus dem Buch der Bücher, dem medizinalen Beipackzettel eines Psychopharmakums. Es schlägt nun sein Rad nicht mehr. Die Sinne der Eltern können sich wieder in Ruhe entwickeln und das giftgefärbte Bewußtsein, das einmal ein Kind war, hüten. Für das Beschützen ist es zu spät. Der Wolf kann jetzt jederzeit kommen.

    Hätten Mann und Frau ihr Wort und das Bewußtsein des Kindes behütet vor ihren Projektionen, wer der Nachkomme werde, dann hätte der Pfau ganz eigene Farben aus dem bunten elterlichen Federkleidkörper entwickeln mögen. Aber, wie ich schon sagte und wie ich schon ganze Meere vollgeweint habe: man läßt den Pfau nicht frei. Damit er brav sein elterliches Rad schlage und gerädert werde durch abhängige Arbeit, durch ein Leben in Terrorzeiten, durch ein deutsches Bewußtsein, daß Michael Ende vergessen hat. Und kein Ende machen kann. Oder? Krieg oder Frieden?

    MULAIAH
     
  6. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    <---Du könnstest denkend etwas spielen mit der Bedeutung des Begriffes "Vater" und "Mutter". Dann kannst Du die universale Erfahrung dieses universalen Pfauen-Bildes auf der Ebene der Familie, Deiner inneren Weiblich- und Männlichkeit und von Mutter Erde und Sonne entschlüsseln. Es ist ein Prozeß, Erkenntnis heißt, Ihn in sich zu finden und Augen für die Natur zu haben. Dann kommt nämlich das Paradies und das muß erst einmal hergestellt werden.

    Unsere Natur ist unsere Kindlichkeit, erst unsere Rolle macht uns zum Schwätzer und Besserwisser. Frauen sprechen gerne Worte und sie beschreiben innerlich ständig ihre Männer. Das ist wohl wahr. Aber im Grunde sind sie nur achtsam für sie und den meisten der Männer geht es nicht gut, sonst würden die Frauen nicht denken. Da die Männer aber blind ihren individuellen Kampf kämpfen anstatt mal mit der Faust auf den Kanzlertisch zu hauen und vernünftige Lebensumstände zu schaffen, wird sich daran nichts ändern. Und solange sie ihn immer bespricht, kann er auch nichts ändern.

    MULAIAH
     
  7. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    alles Wissen dieser Welt ist veraltet. Jederzeit. Weil sich Mann und Frau st&#228;ndig k&#246;rperlich, seelisch und geistig ver&#228;ndern.

    Als evulotorische dreigeeinte Gesamtheit (UNIVERSALER GOTT) spielt die FAMILIE die Hauptrolle in der Entwicklung unserer B&#252;cher und unserer geistigen Erweiterung in Richtung Frieden.

    Und alle unsere B&#252;cher beschreiben unsere Natur mit Buchstaben von A-Z in einem Rahmen eines "A und O"! (A und O=anfang und ende, A-Z=UNIVERSAL !)



    Buddha: Liebe geht von A bis O. Quatsch! Mein Herz und mein Glaube sagen mir: Liebe geht von A-Z!

    Christus: (abcdefghijklmno) pqrstuvwxyz (qrstuz=Christus)

    Buddha (A-O) +Christus (p-z)=Islam

    p-z="Plebiszit" <---fehlt im Buddhabewu&#223;tsein!!!! bitte, little Buddha werde gro&#223;.

    polares A: Frieden in den Familien=Machtvolle M&#228;nner
    polares B: Frieden in den Familien=F&#252;hrende Frauen
    nonduales C: Frieden auf Erden=G&#214;TTLICHE KINDER

    Familie=Evolution=Bewu&#223;tsein=Universum=MULAIAH (mullahallaheliah)=Frieden f&#252;r alle und Freiheit. PARADIES AUF ERDEN KOMME.


    Polares A: Hier und Jetzt=Stillstand
    Polares B: Christian=Bewegung
    Nonpolares universales Feld=Evolution

    ---->universale Bewu&#223;tseinserweiterung in der evolutorischen Erkenntnis &#252;ber Lebensqualit&#228;t und Heilung durch
    A polare Internetmeditation und
    B universales haltfreies Sprechen und Schreiben
    C DICH
    D k&#246;rperliche Begegnung (D, Gott im Menschen) und
    E Schreiben einer neuen Zeitgeschichte (E, Eintritt in eine h&#246;here MenschBewu&#223;tseinsebene, &#214;ffnung des Halschakras der Urmenschheit ----> Paradies, Frieden, "Pfad" in der Natur incl. spiritueller "Weg" und Nat&#252;rliche Volksheilung durch Friedenskommunikation. Ab jetzt singen die Engel, die Urmenschheit schaut uns zu und ihr verbliebenes Auge freut sich mit uns allen)

    Das universale Pfauen-M&#228;rchen erkl&#228;rt nicht Teile von Bewu&#223;tsein wie bisherige M&#228;rchen, sondern erkl&#228;rt Familienbewu&#223;tsein innerhalb der Bewu&#223;tseinsspaltung, die durch die zwei K&#246;rper entstehen.
    Dabei ist die Zerst&#246;rung des kindlichen, universalheilen Naturbewu&#223;tseins im Rahmen der weltlichen Rollen von heute energetisch korrekt abgebildet. Damit findet das M&#228;rchen Eingang in das B&#252;cherwissen und verbreitet G&#246;ttliches Bewu&#223;tsein. Und erz&#228;hlt keine inneren Angelegenheiten. Und nur darum geht, es, da&#223; ein Mensch so eine Geschichte schreibt. Daf&#252;r sind all die B&#252;cher da. F&#252;r die R&#252;ckkehr in das Paradies.

    polares A: Gesundheit
    polares B: Krankheit
    universalheilendes A: Nat&#252;rliche Lebensweise in Frieden

    polares A: Stillstand+Buddha=Nichts
    polares B: Stillstand+Christus=Liebe
    nonpolares CStillstand+Islam=Aktion

    Frieden in den Familien=Frieden auf Erden

    Durch unsere Technik wird sich die Qualit&#228;t von Gespr&#228;chen z.B. auch in diplomatischen Gespr&#228;chen verzehnfachen lassen. Damit w&#228;chst auch das einzelne Bewu&#223;tsein 10 mal schneller als bisher. Das Wissen der Menschheit, w&#228;chst nicht me&#223;bar, weil es gar nicht gehalten werden kann. Dadurch werden wir alle immer bewu&#223;ter und verlieren unseren Halt an unsere angstvolle Volksvergangenheit, unsere Volksseele. Heilen wir sie, sind wir heil. Das hat der Hitler ja vom Grundgedanken her wohl verstanden gehabt. Nur den Sieg, den hat er an die falsche Seite von Heil gestellt. Wir machen den Heilssieg :)

    Die Technik, wie wir das kindliche Bewu&#223;tsein halten k&#246;nnen, ist nicht etwa das
    polares A: Matriarchat
    oder das
    polares B: Patriarchat
    es ist ein
    trinity-island: Kinder-Chat :))) Universaler Witz :) Neu :) G&#246;ttlicher Witz ist da inbegriffen.:liebe1:
     
  8. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    DAS SELTSAME FRAUENBILD DES KLEINEN NIEMAND-JUNGEN DER SO GERNE EIN MANN WÄRE

    ... und der Herr sprach zum Niemand Jungen:

    "Komm zu mir mein Sohn. Bei mir brauchst Du dich nicht mit Frauen und irgendwelcher kräftezehrenden Balzerei herumschlagen. Bei mir bekommst Du auch umsonst den Frieden" :lachen:
     
  9. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Die innere Frau von Christian

    "Du kannst alles, ich liebe Dich und habe Verständnis."


    Der innere Mann von Christian

    Ich will alles erreichen, was mein inneres Kind will.


    Das innere Kind von Christian: Heyhey wickieee, hey wickie hey....
     
  10. voss

    voss Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    380
    Werbung:

    Der "Herr" spricht nicht zu einem Jungen.
    Das Männliche und das Weibliche muß innerlich verschmelzen.
    Dann verschwindet die karikatur des Männlichen und du bekommst ein Gespür für das Weibliche.
    Dann ist man weder Geber noch Nehmer im herkömmlichen Sinne,
    weil Du Dir dann ausschließlich selbst gibst.Ist ja auch sonst Niemand da!
    Der Mann muß Verantwortung tragen-für alles.
    Das kann der Junge nicht!
    Für den Jungen,der Junge bleiben will,ist der "Friede" in der tat umsonst
    da er ihn niemals empfinden kann.
    Für den Mann allerdings ist der "Friede" gratis wenn Du so möchtest.
    Obwohl, Du mußt den kleinen unselbständigen Jungen verabschieden und
    das scheint für die meisten Kerle ein zu hoher Preis zu sein.
    Erstrebenswert ist es dann aber doch, oder?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen