1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Kirmes-Seele auf Wanderschaft

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Wortdoktor, 30. November 2013.

  1. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    523
    Werbung:
    Hallo zusammen!

    Ich frage mich die ganze Zeit, warum sich mein Ich so sehr mit der Kirmes identifiziert. Ist die Kirmes nicht Flucht vor irgendetwas weil es eine Scheinwelt ist? Und die Wege die ich zurücklege, warum mache ich das eigentlich alles? Ich hör mich immer nur wieder sagen ich will ich will ich will... und das drückt sich dann in irgendwelchen Kuriosen Ideen aus, die mit Kirmes zu tun haben. Welche Hoffnungen stecke ich da rein, das mich das so zufriedenmacht?

    VG
    Kirmes
     
  2. 0bst

    0bst Guest

    Na ihr Lieben, seid ihr schon gespannt auf die Auflösung des Rätsels, möchtet ihr täglich den Fortschritt kontrollieren? Freue mich schon auf eure Kommentare in anderen Threads und auf die Querverweise.

    Grueßli giri
     
  3. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Ich hab mal eine Zeit so intensiv gefühlt, wenn es um alte Häuser, Bauten, Schlösser usw. geht/ging.
    Und manchmal dacht ich, ich wurde in der 'falschen' Zeit geboren.
    Vielleicht sind oder waren das 'alte' Erinnerungen. (Aus früheren Leben?)

    Nur so eine Idee.
     
  4. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Vllt. auch interessant:

    http://www.traumdeuter.ch/texte/2555.htm
     
  5. melkajal

    melkajal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    26.610
    Ort:
    Deutschland
    Die Kirmes Seele ist bunt wie ein Luftballon- nicht an Stellplätzen gebunden- somit weltoffen.
     
  6. Flörbi

    Flörbi Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    173
    Werbung:
    Kirmes, warum kannst Du die Kirmes in Deiner Heimatgemeinde nicht (wieder-)veranstalten? Sind die Mittel nicht da, stemmt sich die Lokalpolitik dagegen? Ich hab keine Ahnung, wie man so etwas auf die Beine stellt, gibt es schon einen Verein, eine Bürgerinitiative o. ä., wo Du noch Leute ins Boot holen könntest, die auch Interesse an einer Kirmes hätten?
    Und wenn das nichts wird, vielleicht einen kleinen Wanderzirkus einladen, evtl. noch mit ein paar Fahrgeschäften (einem historischen kleinen Pferdekarussell, einem kleinen Autoscooter und einer Schießbude o.ä.)?

    Wenn Du nicht genau weißt, woher Deine Leidenschaft kommt, hier hat ja schon mal jemand den Gedanken an ein früheres Leben angesprochen, das finde ich auch interessant.

    Ist es mehr das (Dorf-)Gemeinschaftsgefühl, oder fühlst Du Dich (eher/auch) zu der Zunft der "fahrenden Leute" hingezogen? Wenn Letzteres der Fall ist, hattest Du vielleicht einmal ein recht schönes früheres Leben, das für Dich positiv verlief, unter fahrenden Leuten/einer Schaustellertruppe, wer weiß...

    Wenn ersteres der Fall ist, hast Du vielleicht irgendwann mal, in irgendeinem schönen Ort vor langer Zeit die Kirmes immer als den Höhepunkt des Jahres erlebt und das war für Dich schon damals das Größte, und Du willst dies heute "wiederhaben"?

    Es gibt immer wieder Leute, die ein bestimmtes, teils äußerst spezielles und leidenschaftliches, deswegen für andere kaum nachvollziehbares Interesse an einer bestimmten Sache haben,
    z. B. hatte ich mal ganz früher einen Lehrer, der einen absoluten Eisenbahnspleen hatte, das ging so weit, dass sich nach einem halben Jahr Eisenbahn, Eisenbahn, Eisenbahn im Deutsch- und Sachkunde-Unterricht einige Eltern beschwerten, weil er sich teils nicht mehr an den Lehrplan gehalten hat, vor lauter Eisenbahn :) Da hab ich mich schon gefragt, warum er nicht Lokführer geworden ist oder Schaffner, vielleicht hatten seine Eltern verlangt, dass er Lehrer wird, ich weiß es nicht.
    Und einen Bekannten, der sich unheimlich für einen bestimmten Berg interessiert, immer schon, er hat seine Leidenschaft inzwischen zum Beruf gemacht. Vor einigen Jahren hat er schließlich die Leiche eines Bergsteigers gefunden, die seit etlichen Jahrzehnten verschollen war. Er hatte jahrelang intensivst auf diese Aktion, den verschollenen Bergsteiger zu suchen und zu finden, hingearbeitet. Manchmal denke ich, vielleicht handelt es sich bei ihm um die Reinkarnation dieses toten, wiederentdeckten Bergsteigers.

    Ich persönlich hab es mit einem bestimmten Ort, und fühl mich davon total angezogen. Es kann sich ja um alle möglichen Themen drehen, aber es ist meistens sehr speziell und für Außenstehende kaum nachvollziehbar. Irgendein entfernter Ort, der sonst kaum einen interessiert, oder ein bestimmtes Brauchtum, oder der spezielle Teil einer Kultur, einer deutschen (wie bei Dir die Kirmes, die für die meisten Leute wohl ein eher nebensächliches Vergnügen ist "Wir gehn aufs Fest, damit wir das Feuerwerk sehn können, die Kinder können eine Runde Scooter fahren und kriegen eine Zuckerwatte) oder ausländischen (da gibt es mehrere Leute hier im Forum, es war z.B. mal jemand hier, der sich total für eine sehr spezielle persische Kultur interessiert hat).

    Vielleicht ist auch der Grund (wie bei mir ebenso), warum Du hier im Forum schreibst, weil Du eben unter Deinen Bekannten und Verwandten kaum jemanden findest, der Deine Begeisterung derartig teilen kann bzw. Verständnis für Dein Interesse aufbringt - "Kirmes", allenfalls ein Spleen, in den Augen der anderen, und es eben die meisten nicht verstehen, warum Du Dich ausgerechnet für die "Kirmes" interessierst, und das so leidenschaftlich, und was Du daran so toll findest.

    Was mir beim ersten Lesen auch auffiel, dass Du es immer "Kirmes" nennst, und eben nicht "Jahrmarkt" oder "Schützenfest"? Hat das einen besonderen Grund? Dass es "Kirmes" heißen muss. Liegt das an Deiner Region, dass immer von "Kirmes" (was ja eigentlich "Kirchweih" bedeutet?) die Rede ist? Wenn ja, mag dies evtl. auch einen tieferliegenden Grund haben, als nur die lokal gebräuchliche Bezeichnung für ein Volksfest??
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2013

Diese Seite empfehlen