1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Kirche und die Aufarbeitung

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Shimon1938, 11. Januar 2013.

  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.732
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Die Katolische Kirche hat vor einigen Zeit hoch und helig versprochen, seine eigen Mißbrauchsgeschichte aufzuarbeiten, und auch zu Geheimakten zugang zu gewähren. Pustekuchen - seit gestern hat die katholische Kirche jegliche zusammnarbeit mit Christian Pfeiffer und sein Kriminologisches Institut gekündigt. Die Kirche gibt an: wegen zerrütetes Vertrauern. Inzwischen gehb sie sogarjuristisch gegen pferifer vor: Der Kriminologe soll Zensur und Kontrollvorwürfe nicht mehr verbreiten.

    Hätten die deutschen Anklagebehörden nur ein wenig Mut, so müssten jetzt Ermitlungsbeamten losgehen und in den Kirchenämtern Peronalakte jener Priester beschlagnahmen die zwischen 1950-1980 Kinder Sexuell mißbraucht haben. Es wäre nötig um eine geplante Strafvereitelung zu unetrebinden, die die katholisch Kirche gerade plant. Die deutschen Bischöfe haben widermal auf Stur geschlatet, wie das schon so oft geschehen ist. Aber die Behörden werden in diesem Land nicht einschreiten und Akten beschlagnahmen es wird nichts geshen. Wie weit dieses Verhalten der deutschen Bischöfe mit dem Pabst abgestimmt worden ist, lässt sich nicht sagen. denkbar wäre das schon. Die leidtragende sond die Opfer des Mißbrauhces.


    Shimon A.
     
  2. ginseng

    ginseng Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    1.273
    Du hast schon recht. Nur ist das eine Sache der Katholiken und nur die können das Problem lösen, nicht wir Außenstehenden. Es geht dich schlicht einen feuchten Kehricht an!!
     
  3. bornfree

    bornfree Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.858
    Ich denke es geht uns was an, weil Missbrauchfälle uns immer was angehen, auch die innerhalb der katholischen Kirche. Oder ist die Kirche über dem Gesetz.?
     
  4. ginseng

    ginseng Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    1.273
    Bornfree, noch viel du lernen musst.

    In concreto habe ich eine Antwort des Shimon etwas abgeändert wiedergegeben. Die eigene Suppe muss man mögen!
     
  5. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.732
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD


    so wie diie gojim die beschenidung nich angeht?!:ironie:


    aber spass bei seite... natürlich kann ich rechtlich dagegen nichts tun - ich habe es thematisiert, weil hier darüber niemand geshcriben hat...und meine klare meinung dazu gesagt



    shimon
     
  6. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.208
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:

    Das heißt dann für Dich, wenn irgendwo Unrecht geschieht, schaust Du weg mit der Begründung, dass es Dich nichts angeht? Das ist ja eine super Einstellung!!
     
  7. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.889
    Ort:
    Wien

    Das hat Ginseng sicher nur deswegen geschrieben, weil Shimon genau solche Sätze geschrieben hat, wie es um die Beschneidung von Buben gegangen ist, Shimon hat es eh auch gleich verstanden.
     
  8. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.511
    Das Versprechen, lückenlos aufzuklären, gabs zu einem Zeitpunkt, als die Emotionen hochkochten und der Mißbrauch auf allen Titelseiten war. Inzwischen ist das Thema im Halbdunkel verschwunden und schon fast vergessen. Wozu da jetzt noch aufklären? Wenn man was verspricht, heißt das noch lange nicht, daß man es auch hält.

    Es ging damals darum, das Thema von den Titelseiten zu kriegen, die Leutz rannten damals aus der Kirche. And that`s all.
     
  9. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.511
    Kirche und Aufklärung - das ist so etwas wie Teufel und Weihwasser.

    "Niemand hat die Absicht, hier etwas zu verschweigen." :rolleyes:
     
  10. Freunde

    Freunde Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2013
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Karlsruhe
    Werbung:
    Doch den wir "Alle" sind die "Welt"
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen