1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Kinder verhalten sich komisch!

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von AIRWOLF, 29. Juni 2007.

  1. AIRWOLF

    AIRWOLF Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    .


    Es ist schon irgendwie komisch und für mich auch nicht leicht zu verstehen. Meine ältere Tochter (11) hat noch keine einzige Träne geweint, dabei ist jetzt vor ca. 4 Wochen ihre Mama gestorben.
    Ich kann das echt nicht verstehen. Haben Kinder eine Art verträngung oder liegt das nur an ihr? Will sie sich schützen? Oder was ist der Grund für ihre "Härte"?

    Die Kleinere (4) versteht das Ganze meiner Meinung nach überhaupt nicht. Die Mama fehlt ihr kein bischen. Natürlich ist das für uns alle leichter. Aber irgendwie komme ich nicht klar damit.

    Beide werden am Dienstag bei der Beerdigung dabei sein. Ich denke mal da wird ihnen dann schon einiges bewußt. Vor allem der Großen.



    lg
    Wolfgang




    .
     
  2. Alana Morgenwind

    Alana Morgenwind Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    6.744
    Ort:
    Bayern
    Hallo Wolfgang,

    das tut mir sehr, sehr leid für euch!

    Sei bitte vorsichtig, was die Kinder betrifft. Ich könnte mir denken, daß sie das einfach nicht wahrhaben wollen, daß es so weh tut, daß sie sich diesem Schmerz noch nicht stellen können.
    Am besten wäre vielleicht, mit einem Kinderpsychologen zu sprechen über das alles, denn da gibt es sicher Möglichkeiten, damit die KInder das verarbeiten können.

    Ich wünsche euch alle Kraft und alles Gute

    Alana
     
  3. Frater 543

    Frater 543 Guest

    Also mein Vater ist gestorben, als ich neun war und in der ersten Zeit konnte ich auch schlecht weinen. Ich war sogar stolz, dass ich auf der Beerdigung nicht geweint habe.

    Die Trauer wird sicherlich noch kommen. Sicherlich ist das erstmal Schutz. Trauerarbeit ist sicher ganz wichtig, aber lass ihr Zeit und rede mit ihr, wenn sie Bedarf signalisiert!

    Ich wünsche Euch alles Gute!

    LG,

    543
     
  4. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Ich könnte mir vorstellen, daß sie, die Größere nämlich, unter Schock steht, das wäre eine mögliche Erklärung. Daß es einige Zeit braucht, bis sich die Starre löst. Weil sie den Schmerz sonst vielleicht nicht ertragen könnte. Das ist vielleicht eine Schutzfunktion, weißt?

    Noch eine Idee dazu - kann es sein, daß sie stark sein will, um dem Papa zu helfen?

    Die Kleinere, die wird sicher erst in einiger Zeit verstehen, was passiert ist, und wie endgültig. Mit vier ist "nie wieder" und "für immer" noch ziemlich unfaßbar.
     
  5. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Hm, ja, das ist eine gute Idee, und vor allem wäre es für dich hilfreich, wenn du dich mit den Reaktionen besser zurechtfindest. Falls du das möchtest, könnte ich dir in Wien sogar eine großartige Kinderfachfrau empfehlen... es ist nämlich wirklich eine Erleichterung, zu wissen, warum tut mein Kind das und warum kann es nicht anders reagieren.

    Ach ich wünsch euch, daß ihr das alles gut durchsteht...
     
  6. silberstern

    silberstern Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    146
    Werbung:
    Hallo Airwolf,

    in der ersten Zeit nach dem Tod eines wichtigen Menschen befindet man sich in einer Art Ausnahmezustand. Irgendwie scheinen da Prozesse im Ganz zu sein, die den körperlichen und seelischen Schmerz dämpfen, es ist eine Art Schutzmaßnahme. Ich sprech da aus eigener Erfahrung. Man erlebt alles irgendwie "wattiert", gedämpft. Ich kam mir selber seltsam vor, dass ich selbst auf der Beerdigung relativ gefasst war und nicht geweint hab, während viele Trauergäste mir weinend die Hand geschüttelt haben.

    Das kommt alles erst später. Darum pass auf deine Kleinen gut auf, Trauer dauert lange und will bearbeitet sein. Es ist so schwer zu verstehn.

    Alles Liebe!
    Silberstern
     
  7. Sunnygirl

    Sunnygirl Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    3.146
    Hallo Wolfgang

    Der damals 8-jährige Sohn meines jetzigen Schwagers weinte auch nicht, als seine Ma starb. Doch hab ich von seiner Tante erfahren, dass er sehr wohl trauerte und ihr gegenüber auch darüber sprach, es nur nicht seinem Pa sagen konnte.

    Wie konnte er auch, da er doch sah, wie traurig sein Pa ist...

    Ist also eine normale Reaktion eines Kindes, das seinen Pa liebt und schonen will...
     
  8. Blacklight

    Blacklight Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    353
    Ort:
    Deutschland
    Als ich Kind war hab ich auch nie geweint wenn jemand ging... Als ich älter wurde auch nicht und heute... heute weint mein Ego...

    Deine Kinder sind weise! Und wenn Du an Reinkarnation denkst... daran, dass man sich gewisse Lebensumstände aussucht, so mag das vielleicht mehr Sinn für Dich ergeben...

    ... Kinder sehen das Wahre... In vielen anderen Welten gibt es so etwas wie Familie (so wie wir das kennen) nicht... Deine Kinder trauern nicht weil sie wissen was es nichts zu verlieren gibt...


    ...denkt drüber nach...
     
  9. AIRWOLF

    AIRWOLF Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Wien

    Danke Blacklight!


    Verstehe! Ich lese gerade sehr viel darüber. Bin aber erst am Beginn meiner "neuen" Denkensweise. Hab noch viel zu lernen und muß erst vieles verstehen, das mir bisher fremd war. Bin auf einem guten Weg.

    Kinder sind da sicher "noch" unbelasteter.
     
  10. AIRWOLF

    AIRWOLF Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    Ja das könnte natürlich auch sein, denn gerade zur "Großen"
    habe ich ein besonderes Verhältnis.
    Und ich denke mal sie zu mir auch.




    .
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen