1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Iris und andere unerforschte informationsquellen, Jesus....

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Gute_Seele, 18. März 2012.

  1. Gute_Seele

    Gute_Seele Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    47
    Werbung:
    Die Iris der Menchen enthält informationen über den seelischen und physischen zustand eines menschens.
    Ich kann in augen ablesen ob jemand autist oder schizophren ist, zuvor vermutete ich das ich fühlen kann
    ob eine bestimmte person spirituell veranlagt ist oder nicht, was ja auch irgendwo stimmt denn autistische
    und schizophrene leute sind allgemein spirituell ganz anders veranlagt als normale menschen... ich konnte
    dies nur noch nicht 100%ig deuten. Es ist die kombination aus blutkreislauf und Muskelanspannung die die iris anders erscheinen lassen, ich würde es beschreiben als eine art starr, vielleicht auch emotionslos für manche.
    Es gibt sogar menschen die aus einer gedankenverbindung bereits enorme
    informationen schöpfen können die sich eigentlich nur im hirn des anderen befinden dürften.
    Mir sträubt sich auch der starke verdacht das jesus auch eine schizophrene oder
    Autistische Persönlichkeit war der genau über gezielte selbstheilung bescheid wusste. Damit meine ich das was
    heutzutage unter spontaner selbstheilung bekannt ist. Er wusste das man personen gezielt dahin bringen kann
    das sie sich mit hilfe ihrer gezielten gedankenkanalisation und muskelentspannung selbst heilen. Die richtigen
    Gedanken können die richtigen rezeptoren im hirn aktivieren und auch für den nötigen geisteszustand sorgen der
    benötigt wird um seine regenerativen kräfte zu entwickeln. Dies hat er einerseits genutzt um den menschen zu
    helfen und andererseits auch um sich selber in eine unannahbare machtposition zu stellen, wie es könige auch
    taten oder eben heutzutage presidenten und politiker etc...
    Ich weiss viele hier halten mich bestimmt für geisteskrank aber ich bin in wirklichkeit nur ein stark ausgeprägtes individuum mit anderen genen wie die meisten menschen aber unterschätzt meine intelligenz auch nicht.
    Ich habe eine ehrliche art und weise mich auszudrücken und verschweige keine details. Ebenso informiere ich mich sehr genau bevor ich mich zu einer
    konkreten aussage bewege und diese genauigkeit ist genau das was mich auszeichnet.
    Ich habe das Asperger Syndrom... falls ihr euch wundert könnt ihr ja mal nachforschen.
    Naja etwas vom thema abgewichen.... würde mich trotzdem über eure meinungen, fragen und antworten freuen...:)

    Lg,
    Gute_Seele
     
  2. enny

    enny Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2012
    Beiträge:
    722
    entschuldige, aber da bin ich dann wohl noch sehr viel genauer als du. Wo hat er sich denn in eine Machtposition gerückt?
    Es gibt sicher Heiler, die ihre Gabe ausnutzen, aber Jesus hat seinen Jüngern sogar die Füße gewaschen als Zeichen seiner Liebe.
     
  3. Gute_Seele

    Gute_Seele Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    47
    Ja, er hat begriffen das er wenn er anderen hilft weiterkommt und als besser angesehen wird:) Man kann es auch als liebe interpretieren... ich würde sagen mitleid.
     
  4. enny

    enny Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2012
    Beiträge:
    722
    -----------------------------------------------------------------------------
    wie weit ist er denn gekommen? Sich kreuzigen zu lassen ist sicher erstrebenswert,oder!?
    Nächstenliebe hat viel damit zu tun, dass man das leid des anderen nachempfinden kann ( also Mitleidet). Ist für mich aber auch kein Indiz dafür, dass jemand eigennützig handelt. Kannst du mir die Vorteile nenne die er hatte?
     
  5. Gute_Seele

    Gute_Seele Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    47
    Der einzigste vorteil den ich dir nennen kann isr der der mir auch in denn sinn kommt, nur sich wohl zu fühlen...:)
    Würde mich auch für andere kreuzigen lassen...
    bin ich jetzt dadurch besonders? Vielleicht verstehs auch nicht wiel ich in
    meiner welt lebe... die sieht eben so aus das man sich nur wohl fühlt wenn es den anderen gut geht und wenn es nicht so ist versucht man
    eben dieses gefühl zu vermitteln. Es ist so als wenn man sich selbst nicht als
    wichtig ansieht aber irgendwo anders schwebt und eben dieses leid der menschen sieht.

    ich glaube ich kanns dir schlecht erklären das dass das, also eben dieses sich für den anderen aufopfern das höchste sein kann für einen
    menschen.
     
  6. Gute_Seele

    Gute_Seele Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    47
    Werbung:
    Er hatte einen leidensweg hinter sich und hat sich aufgeopfert aber ist dadurch eben in diese mächtige position gekommen das sein wort für so viele jahre weitergegeben wird, wie bei anderen propheten auch.
     
  7. enny

    enny Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2012
    Beiträge:
    722
    -----------------------------------------------------------------------------
    als es sich ans Kreuz hängen ließ muss er das wohl vergessen haben. Naja, dumm gelaufen würde ich sagen.
    Ausgangspunkt war ja, dass er die Füße wusch, um sich besser darzustellen. Warum sollte er sich besser darstellen als er ist? Was hatte ihm das gebracht ist doch die Frage.
     
  8. Gute_Seele

    Gute_Seele Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    47
    Im nachhinein als übermenschlich dargestellt zu werden?
    Was hat es einem genie gebracht das es verstanden wurde jahre nach seinem tot?
    Vielleicht hat es der person garnichts gebracht aber der menschheit...:) hast recht. aber wenn sich die person dabei noch gut fühlen konnte ists ja dann auch vollkommen ok.
     
  9. Gute_Seele

    Gute_Seele Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    47
    was sich mir nun für eine frage stellt ist nur ob jesus eben einfach auf weit dimensionierte zeiten gedacht hat und seine glaubensweise die ja auch anscheinend gut war verbreiten wollte oder ob andere das ganze ausgenutzt haben um diese arten von sekten zu gründen? meinst du jesus war nicht auch sowas wie ein sektenführer?
     
  10. enny

    enny Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2012
    Beiträge:
    722
    Werbung:
    -----------------------------------------------------------------------------
    die Argumentation, dass er nach seinem Tot berühmt und verehrt werden wollte wäre ein Argument. Es passt nur nicht wirklich, wenn er zu Lebzeiten keinen Wert darauf lag. Es ging ihm zu Lebzeiten nicht um Anerkennung seiner Person. Ist es dann nicht eher unwahrscheinlich, dass er sich aus dem Grund kreuzigen ließ? Er hatte nie eine mächtige Position zu Lebzeiten und er hätte mit einfachen Worten seiner Kreuzigung entgehen können. Also sollte ihm nach den Verfolgungen eingefallen sein: Mensch, ich lass mich aufhängen und bin dann ganz groß. War es nicht eigentlich die Auferstehung und nicht die Kreuzigung, die beeindruckte!? Wäre das nicht sehr unsicher gewesen?
    Sein Leidensweg war die Kreuzigung. Hat er gelitten vorher?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen