1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die innere Stimme

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Reini, 2. November 2005.

  1. Reini

    Reini Guest

    Werbung:
    Mit dem freien Willen können wir uns der Liebe zuwenden und die Liebe wird das Böse in uns zügeln.

    Wenn wir uns der Liebe zugewandt haben, wird in uns ein Kampf beginnen, ein Kampf zwischen gut und böse.

    Denn durch uns Menschen kann entweder das Gute oder das Böse wirken. Wer sich dem bösen zuwendet, ist ein Sklave des Bösen, wer sich dem Guten zuwendet, ist ein Diener des Guten und somit ein Diener der Suchenden und kein Meister/Lehrer, nur ein Diener.

    Aber die, die sich Meister/ Lehrer nennen, die haben sich dem Bösen zugewandt, sie sind keine Diener, denn sie stellen sich über den Suchenden und wer sich über den Suchenden stellt, ist ein Verführer. Nur wer dem guten dient, kann in das Herz der Menschen schauen.

    Und wer dem Bösen dient und die Liebe nicht sucht, der wird so sein, als würde man einen tollen Hund von der Leine lassen und die Taten und Gedanken werden freien Lauf bekommen und die Sünden werden einen niederschmettern.

    Man sollte sich befreien von der Illusion gut sein zu können, man sollte mit seinem freien Willen, das Gute in sich suchen, man sollte sich führen lassen und doch wird das Böse, die Bösen Gedanken in einem weiterleben, die eignen Gedanken wollen verführen, zerstören
    aber die Liebe wird es nicht zulassen das, das Böse uns zerstört.

    So verrückt es auch klingt, wir müssen uns wohl Selbstquälen, um zu erkennen, ohne Qual keine Erkenntnis.

    Das Leiden macht uns stark und gibt uns die Chance, uns eines Tages selbst tragen zu können.
    Jeder Mensch leidet an irgendetwas, viele verdrängen es und gehen daran langsam zu Grunde.
    Es ist absolut notwendig, sich mit seinen verborgenen Schmerzen auseinanderzusetzen.

    Ich bin auch davon überzeugt, dass viele ihre eignen Schmerzen, die in ihnen selbst verborgen sind, kennen. Manche laufen vor diesen Schmerz weg und suchen ihr Heil in Reiki, Bachblüten, Aura-Soma, Karten usw.
    Aber all das, führt vom Schmerz weg, ohne ihn zu überwinden, dieses Leid wuchert in der Psyche und vergiftet den Geist.

    Wir müssen viel vertrauen haben, wir müssen etwas vertrauen, was man nicht anfassen kann, was man nicht riechen kann, was man nicht sehen kann. Und es ist sehr schwer für uns Menschen, unter diesem umständen zu vertrauen.

    Deshalb laufen viele Menschen zur Esoterik, weil es dort Dinge zum anfassen, riechen, und zum sehen gibt.

    Es ist sehr schwer die Stimme der Liebe in sich zu hören und den Unterschied zwischen Gut und Böse zu erkennen. Wenn man jetzt auch noch raucht, Alkohol trinkt, Fleisch isst und all die anderen Sachen, die den Körper vergiften, auch die Esoterik gehört dazu, wird es unmöglich.


    Wer sich der Liebe zuwendet, auf den kommt Arbeit zu, Arbeit an sich selbst, um die Erkenntnis unsere Arbeit, anderen mitzuteilen. So wird man zu einem Werkzeug, der Wahrheit.

    Für jeden von uns ist es möglich diesen Weg zu gehen, dazu braucht man einen starken willen, denn die Einflüsse in den wir Leben sind stark und verführerisch, man muss
    den Unterschied der Stimmen die in uns sind, erkennen. Wenn man sich der Liebe zuwendet, und standhaft ist, ändert sich zwangsläufig das Leben. Nichts geschieht ohne unser zu tun und nichts geschieht von alleine

    Und wir sollten bedenken, man muss sich aufgeben, damit das Gute uns führen kann.

    Wir sollten auf uns achten, dass wir in einem Widerspruchslosen Einklang, mit uns selbst leben können und stets bereit sind, der leisen Stimme in uns zu lauschen.

    Gruß
    Reini
     
    Talen gefällt das.
  2. Suria

    Suria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    1.532
    Hallo Reini,

    ich bekomme beim Lesen Deiner Worte ein ganz flaues Gefühl. Ich fühle mich an einen Pfarrer erinnert der auf der Kanzel steht und predigt...im guten Glauben zu wissen was gut und böse, richtig und falsch ist will er all seine Schäflein heimführen...

    Mich würde intressieren mit welcher Motivation Du diesen Text hier reingestellt hast?

    Suria :winken2:
     
  3. Engelslicht

    Engelslicht Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Graz
    Wahre Worte Reini!
    Es ist nicht immer der leichtere Weg, den Weg der Wirklichen inneren Liebe zu gehen, aber er ist es immer wieder wert, ihn zu gehen.
    Muß schon zugeben, meine inneren Zweifel sind oft keine Kleinigkeit. Es wird mir aber immer öfter bewußt,- es lohnt sich, auch wenn es weh tut, nur so hab ich die Chance mich weiter zu entwickeln und meinen Weg zu finden.
    Alles Liebe
    Gertrud
     
  4. wildlifesara

    wildlifesara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.100
    Ort:
    Da wo ich mich am wohlsten fühle, in mir! :o)
    Hallo Reini,

    ich kann dir nur zustimmen. In der Esoterik liegt die Gefahr sich selbst zu verlieren und zu einer du mußt Lieben-Marionette und alles zu akzeptieren Marionette umgewandelt zu werden. Natürlich alles aus Liebe:rolleyes:

    Liebe Grüße
    Sara
     
  5. Reini

    Reini Guest


    Hi Suria,

    mein Motiv diesen Text reinzustellen war und ist, andere und mich zum nachdenken anzuregen. Dich hat der Text erreicht und du hast ein flaues Gefühl, dass Gefühl liegt aber bei
    dir, schaue bei dir nach, warum dieser Text ein flaues Gefühl bei dir auslöst.

    Ein Pfaffe würde mich für diesen Text verbrennen.

    Gruß
     
    HerrHundi gefällt das.
  6. Suria

    Suria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    1.532
    Werbung:
    Vielen Dank,Reini ,für Deine Antwort.
    Ich werde dem flauen gefühl mal auf den grund gehen.
    Aber wie kommst Du darauf das ein Pfaffe dich für solch einen Text verbrennen würde?

    Suria:winken2:
     
  7. Reini

    Reini Guest

    Hi,

    ich halte den Menschen für böse, die Kirche redet da anders. Die Kirche hält den Menschen für die Kinder Gottes, fragt sich nur von welchen Gott.

    Sehe ich die Taten der Menschen, können Menschen nicht gut sein und in jeden von uns steckt ein Mörder.


    Reini
     
  8. wildlifesara

    wildlifesara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.100
    Ort:
    Da wo ich mich am wohlsten fühle, in mir! :o)
    Ist zwar etwas hart formuliert, aber dann gehst du beichten und all deine Sünden werden dir verziehen.:ironie:

    Nee mal Spaß beiseite, klar sind wir alle Kinder Gottes, aber ob ich jemanden töte da gehört schon viel dazu, Verstand aus würde ich sagen einfach drauf los. Jeder weiß doch was gut oder schlecht ist, es liegt allein bei mir ob ich jemanden Schaden zufüge, oder was gutes tue, ich allein bin dafür verantwortlich, kein anderer.

    Sara
     
  9. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    die guten:

    versammelt euch alle unter meiner fahne , meine ordensbruder !!!
    lasst uns mit dem wind reiten.. heute ist ein bluttag.
    kämpft mit herz und schwert meine paladine !

    uaaaaaaaaaaahhhh !!


    die bösen:

    versammelt euch alle unter meiner fahne , meine ordensbruder !!!
    lasst uns mit dem wind reiten.. heute ist ein bluttag.
    kämpft mit herz und schwert meine paladine !

    uaaaaaaaaaaahhhh !!
     
  10. InfinitelyLight

    InfinitelyLight Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Österreich / Tirol
    Werbung:
    Hy Reini !

    Was ist den für dich Liebe usw.. wo suchst du deine Erfüllung, das Sachen wie Reiki usw.. nicht das wahre sind hast du schon erkannt ! Menschen sind nicht böse sondern lassen sich zu sehr verführen !

    MFG

    IL
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen