1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die innere Energiesystem aufbauen/schützen

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von fightert, 3. Februar 2013.

  1. fightert

    fightert Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    Hallo,

    wie kann man die innere Energiesystem aufbauen und schützen,die eigene (Gesundheit und Psyche) erhöhen und verbessern,wenn man seit 2-3 Jahren sich über alles Kopf macht und nichts im Leben voran geht.

    Somit auch die chronische Erkrankungen mindern oder verschwinden wie Tinnitus,Schilddrüsenunterfunktion und die dazugehörigen Symptome wie Armeiselaufen im ganzen Körper, Konzentrationsschwäche,innere Unruhe,aufjedenfall noch ständiges frieren und blasses Gesicht als ob man Blutarmut hat,obwohl die Blutwerte nicht auffällig sind.

    Da ich oft eine enttäuscht wurde im Leben durch Schicksalsveränderungen.

    Was denkt ihr über "Qi-Gong" ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2013
  2. polarfuchs

    polarfuchs Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2012
    Beiträge:
    6.432
    Ort:
    Samsara
    Die einzigen Methoden zum Aufbau eines Energiesystems die ich kenne sind meditativ und KEIN Ersatz für medizinische Behandlung.

    Es gibt eine Meditation, die für dich sinnvoll sein könnte, allerdings wahrscheinlich besser funktioniert, wenn du schon meditationserfahren bist. Ich skizziere sie kurz:

    Zunächst brauchst du einen sonnigen Tag, wie gestern beispielsweise. Du gehst raus, irgendwo hin, wo du ungestört bist und Ruhe hast.
    Schau dir den blauen weiten Himmel an, spüre die wärmende Sonne, schließe die Augen, atme ruhig und nehme die helle etwas rötliche Färbung vor deinen Augen war.
    NEHME MIT DEM GESAMTEN KÖRPER WAHR UND SEI RUHIG DABEI.

    Das war die Vorbereitung.
    Als nächstes versuchst du diese Wahrnehmungen in deiner gewohnten Meditationshaltung nachzufühlen. Du siehst bei geschlossenen Augen den weiten, tiefen, blauen Himmel und beginnst dich in den Himmel aufzulösen.

    Die anzuratende Sitzhaltung ist eine möglichst gerade Wirbelsäule, Zunge am Gaumen hinter den vorderen Schneidezähnen, Schultern breit, Hände auf/an den Knien der gekreuzten Beine.

    Saubere Haltung ist wichtig, das Nachempfinden während der Meditation selber ist elementar für Erfolg. Nutze keine musikalische Untermalung. Es kann dir möglicherweise leichter fallen, wenn du den Atem bei der Meditation nicht komplett aus dem Fokus verlierst; muss aber nicht.

    Übe regelmäßig und mach ruhig Qi Gong.

    Das ersetzt keinesfalls einen Arzt. Diese Meditation dient nicht dem Aufbau eines Energiesystems, ist aber eine sehr gute vorbereitende Übung und für dich auch sonst sinnvoll.
     
  3. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.801
    Werbung:
    Ich würde vorschlagen gesunde Aktivität an der frischen Luft, gutes Essen, gute Gesellschaft, Stress vermeiden, ein bodenständiges Leben.

    Und klar, so sachen wie Yoga, Tai Chi, Chi Gong, autogenes Training etc können auch helfen wenn sie dir gut tun.

    Wenn du irgendwelche psychischen Probleme hast auch eine Psychotherapie, eine psychosomatische Reha.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Ragner
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.330

Diese Seite empfehlen