1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Hexe die auszog, das Glück zu finden

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von maiila, 24. März 2015.

  1. maiila

    maiila Guest

    Werbung:
    Mich interessieren keine Hexen mehr denn die Hexerei hat mir ausgedient
    Nur zum Spaß könnte ich noch eine Sache hinzufügen oder weg tun
    z.B deine Augen die mich ansehen
    deine Hände die mich berühren
    Nur zum Spaß könnte ich mir noch wünschen, dass euer Geld fließt
    doch es fließt ja
    Wozu Wünsche hervorbringen, wozu Kräuter in Tigeln schmelzen
    wozu Liebesglück
    Geldglück
    Gesundheitsglück
    wenn all unsere Moleküle auf molekularer Ebene doch eins sind?
    Wenn mein Glück dasselbe wie mein Unglück bedeutet
    wenn doch Licht und Schatten eins sind
    (und wenn ich es nur liebe, wenn du rumschreist weil dann plötzlich dein ganzes starkes vibrierendes Ich hervorbricht?)
    Ich lasse dich vorgehen, wenn wir in den Fahrstuhl steigen, denn er führt uns abwärts,
    direkt in die hintersten Gehirnwindungen deiner übergalaktischen Universumsseele

    ZOOOONG sind wir unten
    und ich steige als erster aus um dich zu beschützen
    im nächsten Moment steige ich als letzter aus, um dich mutig voranpreschen zu lassen und nur im Notfall hinter dir zu stehen
    Ich brauch keine Hexerei mehr um das Herz eines Mannes an mich zu binden
    denn es ist schon da und es war immer da

    alle Herzen sind mein
    Ich sage keine Zaubersprüche auf um eure Willen zu brechen
    denn alle Willen sind mein Wille
    und in allen Villen dieser Welt wohne ich schon

    (Ich strahle dich aus vollem Herzen an
    ich lasse dir mit vergnügtem Seelengrinsen Vortritt, wenn du ihn benötigst
    und geb dir nen Tritt wo du dein Knie reibst

    Ich sage keine Zaubersprüche auf,
    denn ich bin schon verzaubert)


    Dein Glück wünsche ich mir wie dein Unglück
    mein Unglück war nämlich immer da von übergrößter Wichtigkeit,
    wo ich aus Habgier dem Glück zu viel Bedeutung beimaß


    Was sollte ich zaubern, welche Werke von Himmel und Hölle noch lesen,
    warum noch wissen wollen, wo die Erde den Mond küsst
    und wo das Dunkel ins Licht greift?
    Es greift bereits darein
    Savitri hat sich ausgeschrieben wenn du dich selber erkennst
    und die Natur der Dinge, die sich immer wandelt
    und von gut und schlecht durchzogen ist,
    die wir in unseren Herzkammern mit Attributen bedrucken.
    Wir wissen nicht ein noch aus
    wenn wir wissen wollen
    und nagen an Problemen wie die Maus am durchlöcherten Käse:
    hemmungslos

    Doch ich ließ meine Sehnsucht ziehen wie ein Kind einen bunten Ballon am Himmel ziehen lässt
    und freute mich wie das Kind, denn es weiß schon was es zu Hause erwartet.
     
    naglegt gefällt das.
  2. maiila

    maiila Guest

    :X3:
     
  3. naglegt

    naglegt Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2012
    Beiträge:
    2.896
    Werbung:
    Der Zauber
    ist das
    ganz normale Leben.
    :)
     

Diese Seite empfehlen