1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die gleichgeschlechtliche Liebe

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Maud, 10. August 2005.

  1. Maud

    Maud Guest

    Werbung:
    Gleichgeschlechtliche Liebe, Transsexualität

    Jede Seele, Energie, besteht aus weiblichen UND männlichen Energien

    Nun wird bei der Geburt zwar alles vergangene Wissen der Seelen wieder gelöscht, jedoch bleiben manchmal Fragmente erhalten. Es gibt nun zwei Möglichkeiten, wie es zur gleichgeschlechtlichen Liebe kommt

    Zum einen ist es manchmal so, dass die Seelen-Energien zwar ausgeglichen sind in einem zum Beispiel männlichen Körper, jedoch erinnert sich die Seele schemenhaft an ihre vorangegangene Inkarnation, in welcher sie jedoch eine Frau war und somit nun ein starkes Verlangen nach Männern entwickelt, obwohl sich die Seele nun einen männlichen Körper ausgesucht hat

    Zum anderen überwiegen nun eventuell einfach die weiblichen Energien und der Mann fühlt sich somit ebenso zu Männern hingezogen

    Die weitere Möglichkeit ist, dass beispielsweise in einem Mann die weiblichen Energien derart stark überwiegen, ein großes Ungleichgewicht von der Seele hergestellt wurde, so dass vorrangig der physische Körper mit seinem Gemüt das unbedingte Bedürfnis verspürt, einen weiblichen Körper zu benötigen, damit die Seelen-Energien auch mit dem Körper und den Empfindungen zusammenpassen, harmonieren

    Von JA-Rin geschrieben

    Alles Liebe Maud
     
  2. Taothustra

    Taothustra Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2005
    Beiträge:
    246
    Das kann im Verhältnis nicht anders sein, als in ihrer materiellen Verdichtung:
    dem irdischen Körper.
    Auch dort sind beide Arten von Chromosomen vorhanden.

    Doch im Hinblick auf den irdischen Körper stellen wir fest, daß es beim Mann anteilsmäßig mehr männliche Chromosomen und bei der Frau mehr weibliche gibt.

    Nicht anders kann es bei den Seelen sein.
    Nicht umsonst sagten schon die alten Alchemisten "wie oben so unten"

    Es gibt weibliche und männliche Seelen.
    Unter gewissen karmischen Voraussetzungen, kann(muß) die Seele in einen andersgeschlechtlichen (anders als sie es grundsätzlich ist) Erdenkörper inkarnieren.

    Doch ist so ein Wechsel, ausschließlich auf der körperlichen Ebene möglich, die Seele bleibt was sie von Anfang an - noch vor ihrer ersten Inkarnation - war.
     
  3. tamash

    tamash Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    1.198
    wenn es mit den frauen wirklich nicht funktioniert sollte, kann ich auf männer wechseln :D
    interesse von schwuler seite ist vorhanden...
     
  4. CRosenherz

    CRosenherz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2005
    Beiträge:
    581
    Ort:
    Hamburg
    von weiblicher seite nicht?

    notfalls heirate ICH dich.... :)

    rosenherz
     
  5. Bijoux

    Bijoux Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    2.383
    Werbung:
    Nanu! Woher weisst du das oder warum denkst du das?
    Ich habe es immer so gelesen und gehoert, dass die Seele geschlechtsneutral ist, androgyn und erst beim Inkarnieren in Maennlein oder Weiblein zerfaellt, weil sonst keine neuen Menschen gezeugt werden koennten, und auch, dass sie sich mal als Mann, mal als Frau inkarniert, um so saemtliche Erfahrungen machen zu koennen!

    Bijoux
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen