1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

die Gespenster der Vergangenheit vertreiben

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von chocolade, 17. Dezember 2014.

  1. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Werbung:
    Mutter

    Mutter mit dem kaltem Herz
    kanntest Liebe nicht
    mit Willen erzwangst du Gehorsam
    den du glaubtest zu verdienen
    die Rache war bitter
    für ein Kind mit eigenem Kopf
    so wurde der Kopf symbolisch abgeschlagen
    getötet Gedanke, Gefühl und Individualität.
    Mutter
    schautest zu der Schläge des Vaters
    oft war es deine Idee,
    denn so liess er dich in Ruhe...
    Mutter mit dem kalten Zorn
    dein Blick liess mir das Blut in den Adern gerinnen.
    Mutter
    war ich nicht mehr als eine Puppe,
    benutzt und weggeworfen
    weil das Modell nicht mehr gefiel ?
    Mutter
    Geist deiner selbst
    über Jahre eine sich entleerende Hülle
    Hoffnungen unerfüllt
    wurdest du immer härter
    irgendjemand musste Schuld sein,
    musste den Preis für dich bezahlen.
    Mutter
    dein Mann sollte dich heilen,
    dann deine Kinder
    kläglich versagt,
    denn deine Herzens-Seelentür ist fest verschlossen.
    Und wenn ich nun bei dir anklopfe
    dann kehrst du mich weg
    mit dem grossen schwarzen Hexenbesen ?
    Was bringt ein Herz aus Eis zum Schmelzen ?
    Ein Kind hofft ja bis zum Schluss
    auf die Liebe, die nie kommen wird.
    Du hast uns keine Chance gegeben.
    Mutter,
    so sehe ich mit Grauen dem Tag des endgültigen Abschiedes entgegen,
    warum...werde ich fragen...warum nicht ?
    selbst zum Abschied nicht das kleinste Licht ?
    Nützt es für dich zu beten damit wenigstens ich selber den Frieden finde...
    meiner eigenen zerbrochenen Seele erlaube eins zu werden...
    selbst wenn du es nicht kannst...
    um nicht aus falsch verstandener Solidarität das gleiche Schicksal wie du zu erleiden ?
    Ich wollte die Nabelschnur nicht durchtrennen
    weil ich immer noch wartete
    auf ein Zeichen das nie kam.
    Ich dachte immer noch dir verpflichtet zu sein zu helfen.

    Wenn dich diese Nachricht innerlich erreicht...dann melde dich bei mir...
    Leg deine Hand in meine Hand...
    Wir können zusammen weinen und Dinge nachholen...
    Es ist Zeit sich zu vertragen oder Zeit endgültig zu gehen...
    Nun ist es an dir...
    Ein inneres Kind, das nicht mehr warten muss kann endlich erwachsen werden.
    Zusammen sind wir stärker und liebevoller als jeder nur für sich allein.
    Bitte glaube mir doch und gib deinem Herzen einen Stoss.

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Dezember 2014
  2. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Na klar nützt es. Und soviel wie ich für meine Mutter beten würde würde ich auch für mich selber beten. Und für meine eigene Tochter, damit sie nicht ebenfalls ein Vakuum empfinden wird.

    lg
     
    Emillia gefällt das.
  3. pranaschamane

    pranaschamane Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2013
    Beiträge:
    987
    Ich habe jetzt mal bedenken, dass das so nicht funktionieren würde.....
     
  4. pranaschamane

    pranaschamane Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2013
    Beiträge:
    987
    Ein, leider sehr düsteres Bild. Ich hoffe, es entspringt nicht deiner Erfahrung!
     
  5. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.014
    ich vermute ...leider Ja
     
  6. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Werbung:
    Das ist die Erinnerung, die ich habe...mit Sicherheit wird es auch bessere Momente gegeben haben...die hab ich wohl ausgelöscht um mich besser beschützen zu können...hatte aber viele Jahre keinen Kontakt...wahrscheinlich hat sich nicht viel geändert...selbst kurzzeitiger Kontakt aus der Entfernung hat immer nur Schmerz und Wut gebracht.

    Vor ein paar Jahren hat meine Schwester ihr erstes Kind gehabt und ich wollte so gerne Tante für diesen Jungen sein...doch ich bin voll gegen eine Mauer gelaufen...und mit Sicherheit steckt meine Mutter dahinter. Da ich nicht so war wie sie das wollte...durfte ich auch keinen Kontakt mit meiner Schwester haben...diese ist von klein auf gegen mich manipuliert worden und der Einfluss meiner Mutter ist immer noch genau so gross.

    Sie ist sechs Jahre jünger als ich und nach ihrer Geburt war ich nicht mehr wichtig...wurde noch irgendwie lieblos versorgt...habe gewusst dass ich sofort bei Volljährigkeit des Hauses verwiesen werde...weil nun die Pflicht erfüllt war...
    die Art und Weise wie ich "entsorgt wurde" war sehr grausam für mich, es hat mich kaputt gemacht...

    Mit meinem Vater kann ich auch nichts zu tun haben solange meine Mutter ihn im Hintergrund beeinflusst...obwohl es schon vor Jahren sein Wunsch war sich zu vertragen.

    Und in dem Moment wo ich das schreibe weiss ich dass es überhaupt sinnlos ist nur eine Versöhnung zu versuchen.
    Eine Ärztin hat mir vor ein paar Monaten gesagt ich werde nur gesund sein können wenn ich allen Menschen vergebe, die mir jemals weh getan haben und vor allen Dingen mir selber...also versuch ich das wenigstens innerlich...
     
  7. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Beten nützt nichts ? Was dann ? Irgendwie muss man die Schatten der Vergangenheit ja verjagen.
     
  8. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Opferlamm

    Es gibt in vielen Familien die Konstellation dass ein Familienmiglied die Familienproblematik tragen muss damit alle anderen weiter in ihren Selbstlügen und Illusionen leben können.
    Nach welchem Kriterium sich das entscheidet wer das wird ist nicht sicher.
    Es ist nicht unbedingt das schwächste Glied der Kette, denn das war ich nicht.
    Ein sensibles Kind- fast immer, aber das sind wir in der Verwandtschaft sowieso alle ein bischen.
    Nur ein bischen anders und weniger stromlinienförmig ?
    Nie bereit sich mit einer Lüge zu arrangieren ?
    Lieber bereit sich schlagen zu lassen als sich bedingungslos unterzuordnen...weil manchmal schon kleine Kinder instinktiv intelligent genug sind zu wissen dass das nichts bringt...diese Selbstauslöschung...die dann doch statt fand...weil die Lebenskraft immer weniger wurde...
    So jung schon so alt geworden...

    Einer wird zum Sündenbock...zum schwarzen Schaf und wird geopfert auf dem Familienaltar.
    Unnötig zu sagen wie übel sich das anfühlt.
    Wie soll das aussehen...ein schwarzes Schaf, das inzwischen regenbogenfarbig aussieht, nach Haus zurückkehren zu lassen ?
    Das Kartenhaus würde zusammen fallen...denn auf Lüge kann nichts Neues aufgebaut werden.

    Und wenn sie die gleichen Schmerzen erleiden müssten wie ich um sich ihrem eigenem Müll zu stellen ?
    Vielleicht ist das nicht zumutbar.
    Ich habe die schmerzfreie Wunderheilung bis jetzt nicht entdeckt.

    Vielleicht doch den Status Quo lassen ?
    Ist es überhaupt meine Pflicht etwas zu tun ?
    Ist das nicht ihre eigene Angelegenheit ?
    Haben sie nicht schon freiwillig vor Jahren die Chance des Schicksals ausgeschlagen weil sie den einfachen Weg wählten ?

    Sie würden sich von mir nie etwas sagen lassen...glaub ich mal...aber vielleicht muss ich es trotzdem versuchen ( und wenn nur um die Tür für immer schliessen zu können.)

    [​IMG]
     
    Damour gefällt das.
  9. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Mein kindliches Ich sagt mir...

    dass ich eines Tages auf einem rosa gefärbten Einhorn zu meinen Eltern reite und sie rette vor all ihrem Elend.
    Dann scheint da überall die Sonne und trotzdem gibt es viele Regenbögen und Sternschnuppen fallen vom Himmel während ein orangefarbener Mond gleichzeitig am Horizont aufgeht...

    Kinder müssen ja auch nicht realistisch sein...
    Ach ja...den Zauberer hatte ich noch vergessen...der die Vergangenheit umzaubert und alles wird gut.

    [​IMG]

    Mein erwachsenes Ich sagt mir wie blöd das alles ist und dass die Gegenwart doch nun wirklich genug Herausforderungen bietet...Vergangenheit also bitte auf Knopfdruck vergessen.

    Wieso habe ich dann Schuldgefühle wenn ich an nichts Schuld bin ?
    Woher weiss ich denn nun ganz sicher dass es nicht eine karmische Pflicht ist ?
     
    Damour gefällt das.
  10. Emillia

    Emillia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    800
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Aber natürlich nützt beten!
    Heute Nacht bete auch ich für dich.

    Ich finde es immer so schade, so schrecklich wenn Mütter nur Gebärmaschinen sind,
    ich finde es auch sehr schade dass du nicht Tante sein konntest.

    Chocolade, ich weiß nicht was ich da sagen kann, es tut mir einfach leid.
     
    chocolade gefällt das.

Diese Seite empfehlen