1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Gemeinde der "Kinder Gottes" feiern

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von nasruddin, 22. Dezember 2010.

  1. nasruddin

    nasruddin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    1.074
    Werbung:
    die Geburt ihres Propheten am 24./25. Dezember.

    Somit wünsche ich euch eine wunderschöne Zeit mit euren Verwandten, Freuden, Familie oder auch nur mit sich selbst und Gott ALL-EIN.

    Ich freue mich auch für euch und natürlich sind wir Muslime der anderen Propheten-Gemeinschaften im "Herzen" bei eurer "Feier" dabei.

    Schliesslich ist Isa ( Jesus ) auch der Prophet der Mohammedaner bzw. eben der Muslime.

    Eine Frage beschäftigt mich dennoch.

    Bei den Mohammedanern gibt es eine bestimme Zeit im Jahr, wo Frieden zwischen den Feinden geschlossen wird.

    Da versuchen dann viele die "Verkrachten", die "Verfeindeten" wieder zu versöhnen.

    Versöhnung zwischen Verfeindeten zu schaffen soll die höchste Belohnung bringen und das Paradies ist einem ganz gewiss.

    Ich selbst mache mir nicht viel aus dem Paradies ( Lohn ) oder der Hölle ( Strafe ), mir reicht es, wenn andere Glücklich werden und den Frieden im Inneren wie auch im Äusseren finden ...
    Dann bin ich auch zufrieden.

    Doch wie steht es nun mit unseren Christlichen Muslimen?

    Ist diese Weihnachtszeit auch eine Zeit, wo der "Vergebung und Versöhnung" besonderen Wert beigemessen wird?

    Gruss
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    frieden überhaupt ist eigentlich recht betrachtet der weg
    aus dem innerem frieden entstehen wohl alle guten sachen
    also frieden schaffen bedeutet zunächst damit bei sich selbst zu beginnen
    das ganze jahr über...für mich ist das so
    ob es immer gelingt ist eine andere frage
    das bemühen zählt da schon
    und man sollte sich selber auch mal vergeben können ,wenn da was danebengegangen ist
    schliesslich ist man mensch und damit fehlbar
    nicht als entschuldigung zu sehen sondern einfach ne tatsache
     
  3. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.687
    Ort:
    Steiermark


    Wann ist diese Zeit im nächsten Jahr geplant?
    Mohammedaner haben Feinde?
    Welche Feinde meinst Du?
    Glg W.
     
  4. Chakowatz

    Chakowatz Guest

    Worin liegt der Unterschied zwischen Mohammedanern und Muslimen?
     
  5. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    Muslime sind alle bis hinein (Aus dem christlichen Alten Testament)

    zu Ismael (manche nennen ihn auch Ibrahim), dem ersten Sohn Abrahams, den er mit der Magd Sahras,
    die Hagar hieß, zeugte.

    Mohammedaner gehen nur bis auf Mohammed zurück.
     
  6. Chakowatz

    Chakowatz Guest

    Werbung:
    Ich glaube du hast da was verwechselt (Abraham hatte nur einen Sohn).
    Ibrahim ist der islamische Name für Abraham,
    und Ismael der islamische Name für Isaak.
    Isaak wiederrum hatte zwei Söhne,und der erste hieß Esau und sein nachgeborener Zwillingsbruder hieß Jakob.

    Ich hatte deshalb nachgefragt weil nasrudin von christlichen Muslimen schrieb.
    Der christlich-jüdische Glaube spricht aber von Isaak und eben nicht von Ismael,welcher (Ismael) scheinbar der Namensgeber für den Begriff Muslim ist.
    (man kann mich hier gerne berichtigen wenn ich falsch liege)

    Somit gibt es keine christlichen Muslime,wie es keine muslimischen Christen gibt.
    Es sei denn,man spricht von christlichen Muslimen wenn man die drei religiösen Strömungen zusammen führen möchte,allerdings nicht wirklich gleichberechtigt sondern unter der Führung des islamischen Namens Ismael.
    Denn nur so kommt man meiner Ansicht nach zu dem Begriff Christliche Muslime.

    Ein Schelm wer schlechte dabei denken würde ;)
     
  7. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    Ich habe den Ibrahim verwechselt und du den Sohn.

    Nach arabischer Sitte ist dieser Ismael der legitime Sohn, da er der ERSTE LEIBLICHE SOHN VON ABRAHAM WAR !!!!!!!

    DEFINITIV

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ismael

    Sogar dort ist es verzeichnet
     
  8. Chakowatz

    Chakowatz Guest

    Ich habe überhaupt nichts verwechselt.

    Natürlich ist Isaak der legitime und erste Sohn Abrahams,
    aber ist er nicht auch der einzige?
     
  9. Chakowatz

    Chakowatz Guest

    Oder spielt die heilige Ehe im Islam da plötzlich keine so grosse Rolle mehr?
     
  10. Chakowatz

    Chakowatz Guest

    Werbung:
    Wahrscheinlich nicht.
    Frauen dienen scheinbar nur als Gebärmaschinen,um dem Patriarch zu dienen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen