1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Geier dieser Welt

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Maud, 2. Februar 2007.

  1. Maud

    Maud Guest

    Werbung:
    Sie giebt es in jedem Land, jeder Religion und in jeder Epoche. Es gab Sklafen, und Rassenverfolgung und giebt sie heute noch und das nicht nur in Amerika.Jeder weis das in Jedem Land so etwas möglich ist, auch heute noch man muss sich nur Informieren. Nur Heut haben diese Geier Stratigien der Samthandschuh, das nennt man dan Dieplomatie. Neandertale und Keule ist heute nicht mehr avog und out. In den meisten Ländern wo scheinbar der Friede herscht, betrügt man eineander Lächelder Hniterlist ja auch wir lernten von dem Asiatischem Volk.

    Das es immer Gegensätze geben muss um überhaubt zu wissen, was das eine oder andere ist. Das wird es wohl auch immer so bleiben. Der eine wird von Gier und Rücksichtlosigkeit dem Schwäheren gegenüber bestimmt. Der schwächere von Verzicht Und Helfersindrom, der dan immer auf der Seite des Verlierers bleibt. Giebt es eigentlich in diese Delämmer auch eine Mitte ist meine Frage an die klugen Köpfe hier in diesem Forum.

    L.G. Maud
     
  2. sage

    sage Guest

    Geier sind die Gesundheitspolizei der Natur. Diese Vögel sorgen dafür, daß durch herumliegende Kadaver keine Seuchengefahr entsteht, indem sie sie auffressen.
    Da sie sich auf das Aas stürzen und sie auch wissen, wenn es soweit ist, daß sie ein Festmahl bekommen,wird im allgemeinen Sprachgebrauch der Geier für negative Aussagen mißbraucht.
    Die asiatische Höflichkeit gebietet, niemals direkt "nein" zu sagen, sondern die Ablehnung höflich zu umschreiben.Außerdem ist es nur im Westen, d.h. in Ländern mit christlichem Background üblich, einander in die Augen zu starren.
    Im Tierrecih und bei den meisten Völkern gilt dies als Aggression und wird vermieden.Deshalb haben die "Weißen" solch große Probleme mit anderen Kulturen gehabt. "Die können einem nicht mal in die Augen sehen, die haben etwas zu verbergen".
    Betrug war und ist international. Bereits im Mittelalter gab es "Gammelfleischskandale". Nur heute berichten die Presse und die Medien täglich über das, was passiert, selbst das kleinste Dorf bleibt nicht verschont.
    Daher gewinnt man den Eindruck, daß es heute so schlimm ist und in der "guten, alten Zeit" alles besser und die Menschen ehrlicher waren.



    Sage
     
  3. Maud

    Maud Guest


    Danke sage ist eine gute erklährung. Ich meinte eigentlich Die Geier der Gesellschaft, den die Geier die Du meinst, haben den Menschen einiges Voraus. Lieben Dank

    L.G. Maud
     
  4. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    nein, es gibt keine Mitte. Gesetze sind ein Versuch in diese Richtung.
    Auch wenn wir es nicht wahr haben wollen, wir leben in einem ständigen Kampf. Fressen und gefressen werden, der Stärkere siegt. Das war schon immer so und wird vermutlich noch längere Zeit so bleiben.
     
  5. Esofrau

    Esofrau Guest

    Es gibt keine Mitte - es gibt nur Transformation
     
  6. fuchs63

    fuchs63 Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2005
    Beiträge:
    151
    Ort:
    im Land der Engel
    Werbung:
    Hm.... der Baum des Lebens zeigt sehr wohl eine Mitte, insofern würde ich durchaus behaupten wollen daß es eine Mitte gibt.

    Die Gegensätze auf der Säule der Mitte bestehen in dem was Du Transormation nennst - unten (Malkuth, die 10) ist das grobstoffliche, oben (1Kether) ist die feinstoffliche Entsprechung.

    Und dann gibt es ja noch die Jakobsleiter: die 10 des einen Lebensbaums ist gleichzeitig die 1 des 'darunterliegenden'... die 1 des einene Lebensbaums is die 10 der 'darüberliegenden' Baums. Wenn wir uns also durch den einen Lebensbaum gearbeitet haben, finden wir uns genau da wieder wo wir zu Anfang waren: nur auf einer geistig höheren Ebene.

    Man kann unser spirituelles Wachstum mit einer Wendeltreppe vergleichen: man dreht sich im Kreise, kommt also immer wieder an der selben Stelle vorbei - aber jedesmal auf einer höheren Ebene.


    Just my two pence


    Fuchs

    P. S.
    Mit Geiern meinte Maud wohl eher Heuschrecken, Immobilien- oder Profithaie.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen