1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die falschen Götter

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Roswell1947, 8. April 2007.

  1. Roswell1947

    Roswell1947 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2006
    Beiträge:
    319
    Ort:
    Überall und nirgends
    Werbung:
    Die falschen Götter:

    Sicherheit, Reichtum, Macht, Sex, Ruhm, Anerkennung, Status, Kunst, Wissenschaft, Okkultismus, Weisheit!


    wer diese falschen Götter anbetet, ihnnen verfallen ist, der bete zu Gott und Jesus Christus um Vergebung seine Sünden!


    Ein frohes Osterfest!:liebe1:
     
  2. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    soviel ich weiß, sagt jesus, ihr sollt niemenden anbeten, als den vazter im himmel.. warum dann zu gott UND jesus beten??
    alles liebe
    thomas
     
  3. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.063
    Ort:
    burgenland.at
    hallo Roswell1947 !

    ich bin ein pantheist, das heisst ich sehe gott in jedem und in jedem element.
    daraus ergibt sich dann folgerichtig, mein gottesbild hat positive und negative seiten.

    was aber den wettbewerb unter den lebewesen betrifft, gut da hat der mensch gewonnen, eine vormachtsstellung aufgebaut.
    er benötigt nur die positiven seiten an gott,
    und nur der mensch hilft den menschen ohne einem anderen grund, als dem weil er einfach nur ein mensch ist.

    ich will es einmal so sagen, alfred adler hat das herausgefiltert, was in jedem grossen glauben enthalten ist und was ihn trägt.
    aber der wettbewerb zwischen den lebensarten führt dazu, dass sich menschliche religionen trennend verhalten.

    erst dann wenn die menschen sich als mensch erkennen, wird es richtig funktionieren. sobald kranker egoismus weichen muss und für gut befundene praktiken zur verbesserung der art aus dem sexualtrieb heraus auch als das erkannt werden was er ist, nämlich der gleiche kranke egoismus wie zuvor, dann wird das praktikabel.

    so etwas klappt nicht sofort, von heute auf morgen, dazu ist eine entwicklungsphase und ein umdenken notwendig. heute ist das wissen darüber vorhanden und jene versuche aus der vergangenheit, die mit geringeren mitteln und möglichkeiten einen anfang dafür geschaffen haben.

    meiner meinung nach gilt es dabei diese linie zu erkennen und die fehlentwicklungen in einzelnen phasen, wie sie überall zu finden sind, zu erkennen und damit umzugehen.
    darum glaube ich es ist grundfalsch nur einem mythos unterwürfig nachzuhängen und auf eine gnade von einer anderen seite zu hoffen, als vom menschen selbst. damit macht man die ausnahme nur zum hauptziel, versucht diese position zu erreichen, anstatt deren besonderheiten in die gesamtheit mit einzubeziehen.

    dazu gehört aber auch, der mensch hat eine sehr lange phase, der weltliche teil ist kleiner und intensiver mit der materie verbunden.
    darauf folgt eine reine seelische phase die sehr lang sein kann, aber wesentlich geringer ist als hier. in der summe strebt das leben nach sättigung, im einzelnen und dann in der gemeinschaft, in seelengesellschaften, die ganz anders aufgebaut sind als unsere menschlichen gruppierungen.

    aber genau so wie ein recht alter mensch sagen kann, ich habe mein leben gelebt, das was ich wollte und konnte, das habe ich getan,
    der gleiche grundsatz steht auch am ende des seelischen lebens.
    wenn die seele gesättigt ist, in ihrer form der höheren lebensart.

    was nun gott betrifft, der ist gut und böse,
    er ist real und hat eine phantasie,
    jeder teil von seiner gesamtheit ist wesentlich grösser,
    als es sich der mensch vorstellen kann.

    scheint die phantasie des menschen unendlich,
    dann ist die phantasie gottes um unvorstellbare dimensionen grösser,
    das kannst du mir glauben.

    und ein :weihna2
     
  4. Quargelbrot

    Quargelbrot Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    1.121
    Ort:
    Wien, Wien nur Du allein!
    Mal wieder eine mittelalterliche Drohung...kann das sein?

    Sicherheit: Kann die falsch sein? Ist nicht jeder Mensch auf das eigene (Über)-leben bedacht?

    Reichtum: Ist individuell definiert. Bitte um Erklärung, was Du unter Reichtum verstehst.

    Macht: Auch hier...Macht empfinde ich vielleicht anders. Ich denke, beide Seiten der Macht sind suboptimal. Macht ist nicht schlimm. Höchstens das, was man daraus macht!

    Sex: Na und? Sex tut gut, Sex ist gesund, Sex hat uns alle gezeugt. Wo ist das Problem? :confused:

    Ruhm: Dieser beginnt schon im Kleinen, im Freundeskreis. Ist es besser, das graue Mäuschen zu sein, das keine Freunde hat?

    Anerkennung: Eine Facette des Ruhms, verbunden mit Respekt. Schlecht?

    Status: Auch wieder...ich habe gerne einen Status. Und zwar diesen, daß Menschen gerne mit mir kommunizieren. Ohne materielle Dinge geniesse ich einen gewissen Status, integer und solidarisch zu sein. What's the problem? :confused:

    Kunst???? Geh' bitte!!!!

    Wissenschaft...na klar, die böse Wissenschaft wieder einmal. Ich wiederhole mich: Du hast mit einem Ding dieses Posting getippt, welches ein Produkt der pösen pösen Wissenschaft, von pösen Purschen, die erforschen wollen, erfunden. Lächerlich!

    Okkultismus: Dazu zähle ich auch jede Art von Religion. So what?

    Weisheit: Tja, die fehlt den reaktionären Religionsfans leider viel zu oft.

    Summa summarum sehr befremdlich, diese Einstellung.
     
  5. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Es geht hier nun mal weniger um das anbeten sondern
    um die Wirklichkeit der Begriffe in ihrer Bedeutung !

    Was hast Du eigentlich gegen Sex einzuwenden ?
    Was bedeutet wirklicher Sex nun wirklich ?

    S-ex = ex Raumzeitlichkeit ... also das verlassen raumzeitlichen Daseins.
    Und das ist wenn es wirklich geschieht, sogar dann zwischen Mann und Frau
    nicht nur rein zufällig wirkliche Göttlichkeit ala carte ... doch auch nur dann
    wenn es aus wirklicher Zuneigung zwischen Mann und Frau geschieht und
    nicht aus grunden in Art vergleicbarer lediglichen matereriellen Befriedigung.
    Und wenn es wirklich geschiegt, ist es selbst nicht einmal mit der Nachbarin
    Ehebruch sondern selbst das ist wirkliche Liebe ... und nicht zu verpönen.
    Dennoch sollte man freilich darauf verzichten seinem Partner mit solchem
    weh zu tun .. obdem es dann eigentlich nur das Prpblem des sonst noch
    mit betroffenen Partners wäre ... welcher eben noch nicht so weit ist
    und seinen Partner immer noch als Besitzobjekt sieht. Folglich ist selbst
    das ganze Unterhaltsrecht drumherum faul ... selbst das der Kindern, denn
    genau derartig satanisches Unterhaltsrecht von der Welt ist nun wirklich ein
    falscher Gott Namens Sicherheit. Im alten noch göttlichen Atlantis gab es
    solchen seltsamen Kaas Unterhaltsrecht in derart korsigen Zustand schon
    gar nicht. Da regierte noch die Liebe !nicht einmal Mörder durften für ihre
    Taten weggesperrtt werden denn es galt nur weitere solcher Taten zu
    verhindern .. und denen ihr freies weiteres ausleben ihrer Inkarnation zu
    ermöglichen ... folglich gab es derartige Dinge so gut wie gar nicht ...
    .. denn wo Liebe herrscht brauchts wirklich KEINE Rache !

    Nun zum Okkultimus = lat. oc(c)ultus

    An den beiden " u " bereits zu erkennen ein himmliches Wort, denn da ist
    das o der Kreislauf aufgebrochen, und zum Himmelreich verbunden, und
    erwirkt somit schon einmal auf den ersten Blick bereits himmlisches.

    Die Wort Gottes Radikale clts ergeben schon mal 590 ... eine göttliche Geburt.
    Von was wohl ? Einer intuitiv wissender aktiven Existenz aus voll bewusster
    Quelle .. also dem GottVater > folgerichtig ist somit die Quers. 14 als göttliche
    Öffnung > in den Sichtweisen 5 > einer Ermöglichung des Himmelreiches zu sehen.
    Der Gesamtwert 18 der Vokale ergibt sicher NICHT zufällig eine neue
    Welt im 8ten Schöpfungstag. Und aus Sicht unserer Welt erhalten wir gesamt
    die 608 > eine göttliche Zusammenfassung > aus göttlicher Öffnung (14)
    < in unseren Sichtweisen (5) .. und wir sehen es ist gar ein seher hamonisches
    Ding dieser occultus .. wenn mir nur mit einem C = k ausprechen.
    Ansonsten wird aus occultus 590 = 690 zeitlose Stille alles Verstehens
    aus der 90 geboren .. die 90 steht auch für des Menschen Erlösung.
    So erhalten wier auch hier wieder die göttliche Öffnung wie zuvor usw...
    708 > gar eine voll bewusste sich selbst inkarnierende Existenz = ein Gott,
    welche sich in der Quers. 15 > uns in göttlichen Sichtweisen wie Jesus sein
    Wort zeigt.

    Wir sehen Okkultismus ist nicht wirklich ein schlechtes Ding, sondern vermag
    göttliche Harmonie zu erwirkken. Siehe Jesu ist ein Okkultist !

    Freilich anbeten sollte man weder Okkultismus noch Jesus, das ist ihm wie
    auch Gottvater Adam in uns zu wieder.

    Nun, was soll eigentlich so schlimm sein an der Weisheit ? Ursprachlich seit
    Äonen = " chokmah " ... griechisch = Sophia ... die Mutter alles ursprünglichen
    Seins, leider tat die Sophia vor Äonen was sie besser nicht hätte getan sollen ...

    Hier mal ein Ausschnitt aus Äonen alter Schrift:

    Die mangelhafte Hervorbringung durch die Sophia: Jaldabaoth *

    ,,(25) Die Sophia der Epinoia aber, da sie ein Äon ist, dachte in einem Denken aus sich selbst heraus mit dem Gedanken des unsichtbaren Geistes und der Ersterkenntnis. Sie wollte ein Bild in Erscheinung treten lassen ohne die Zustimmung des Geistes (30) -- denn er hatte es nicht gebilligt -- und ohne ihren Paargenossen und ohne seine Überlegung. Und die Person ihrer Männlichkeit hatte nicht zugestimmt. Und sie fand nicht ihre Übereinstimmung. Und sie überlegte ohne die Zustimmung des Geistes (35), und das Wissen ihrer Übereinstimmung, (sondern) sie brachte es hervor. ( 10.1) Und wegen der unbesiegbaren Kraft, die in ihr ist, war ihr Denken nicht unwirksam, und ein Werk trat aus ihr in Erscheinung, das unvollkommen war, und es war unterschieden von ihrer Gestalt, (5) denn sie hatte es ohne ihren Paargenossen erschaffen. Und es war unähnlich dem Aussehen seiner Mutter, denn es hatte eine andere Gestalt. Und als sie ihren Willen (verwirklicht) sah, veränderte er sich in den Typos eines löwengesichtigen Drachens. Und seine Augen (10) waren wie Feuer von Sonnenleuchten, die leuchteten. Sie stieß ihn von sich weg, weg aus jenen Orten, damit niemand von den Unsterblichen ihn sehen könne, denn sie hatte ihn geschaffen in Unwissenheit.
    Und sie umgab ihn mit (15) einer leuchtenden Wolke, und sie stellte einen Thron in die Mitte der Wolke, damit niemand ihn sähe außer dem heiligen Geist, der ,Mutter der Lebenden` genannt wird. Und sie nannte seinen Namen Jaldabaoth. Dieser (20) ist der erste Archon, dieser ist es, der eine große Kraft aus seiner Mutter empfing. Und er bewegte sich weg von ihr, und er verließ die Orte, an denen er geboren wurde. Er ergriff und schuf sich andere Äonen aus (25) einer Lichtfeuerflamme, welche (auch) jetzt existiert.``

    -

    Der Typ * Jaldabaoth ist übrigens JHWH > Mensch > ursprünglich in Form
    vollem Bewustseins = anoki > und seit langen Zeiten als ani JHWH = als Tier
    welches sich auf Erden erdreistet sich Mensch zu nennen, obdem er in
    Wirklichkeit erst wieder noch ein Mensch wie Mose, Buddha, Jesus usw.
    durch seine eigene Selbsterkösung werden muß ... < ja ja so ist das !

    Dieser Jaldebaoth wiederum gebar einen Sohn, den Menschensohn ...
    ... Namens Sabaoth > Saat - Baal - geht in Sicht > so eben im Menschensohn
    auch rein zufällig ein Luzifer > Licht aus zusammengefasstem göttlichem
    Wort - erwacht > eben Menschensohn so auch Jesus ist > i-st > Gott in
    raumzeitlicher Erscheinung. Und eben dieser Sabaoth kam auch einst als
    Licht der Welt in die Welt und die Finsternis der Welt vermag es bis heute
    nicht zu erfassen. So er doch ausdrücklich auch spricht: " Ich BIn " das
    Licht der Welt > und " ich bin = das " ICH IN MIR " .. so auch bedeutend
    das " ICH ist IN DIR " und nicht von der Welt wo Du nur " ich " und nicht
    " ICH " bist. ( ich = Egoismus > ani, das Tier 6-66 > Göttlichkeit im Fleische
    eines menschlichen Tieres dessen DNS Zahl NICHT nur rein zufällig in der
    Wissenschaft 66 beträgt < siehe auch das Tier, das Biest = der Menschename
    in der Johannes Offenbarung 666 ... Quers 18 bedeutet rein ersichtlich bereits
    ein Erslöung in sich enthaltend denn sie steht im 8ten Schöpfungstag einer
    neuen Welt ! Und NICHT rein zufällig gibt es auch ältere noch etwas in
    Teilen genauere Bibelübersetzungen wo statt 666 = 616 steht ... doch auch
    jene Zahl ist eine erlösende Christuszahl ... = zeitlose Stille alles Verstehens
    bedeutend ... durch die Quers. 13 = göttliche Synthese = Liebe zu leben.

    Wir sehen, die kuirchlichen Dogmen predigen heut immer noch vieeel unwissenden
    bla bla bla ... was bedeutet eigentlich Bibel ? Ist das Wort etwa wirklich heilig ?

    Bi-Bel > Bi klingt so schon gespalten an ... nicht wahr ?
    2-10 > duales Bewusstsein = gespaltenes Bewusstsein = wirkliche Schizophrenie.
    Bel > 2-Kraft/Gott = eines gespaltenen Gottes > und genau das ist der
    normale Mensche auf Erden in seinem üblichen wandeln und handeln auf Erden.
    12-33 = 45 > so lebt er Gottes Geboten zuwieder in zeitlichen Sichtweisen
    in seinem unbewusst selbst erdachten Raumzeitspiegel (9) und hat schlichtweg
    vergessen das er eigentlich nichts weiter ist wie ein denkender Geist,
    und nicht ein Stück Fleisch wie er stetig nur glaubt angeblich zu sein.

    Nun weiters zur Weisheit = chokmah =

    Die „Weisheit“ als solche schreibt sich 8-20-40-5 „chokma“. Ein Weiser beginnt
    „sich selbst“ zu sehen (angehängtes He) und das ergibt dann 73 = „Den Augenblick auf die
    eigene Einheit“.
    73 = Quers. 10 = Gott ein sich seines wirklichen selbstes
    voll bewusster Mensch wie z. B. Mose, Buddha, Jesus, Muhammad usw.

    Die heilige Weisheit ist das geistige Ur-Licht - Chokma ist der
    beschriebene mathematische Punkt, welcher in Deinem Bewußtsein als Chet in Erscheinung
    tritt, unermeßlich und unmessbar, aber dennoch geistiger Ausgangspunkt Deines eigenen
    raumzeitlich empfundenen „DA S-EIN“ (= Geöffneter Schöpfer – „Raum und Zeit“ ein).
    Daher ist der erste hebräische Konsonant, das 1-30-80 „aleph“, auch lautlos. Es tritt
    beim Aussprechen dieses „lautlosen Jenseitigen“ nur der von Dir in Deinem zeitlichen
    Diesseits bestimmte Vokal in Erscheinung – dies entspricht Deiner eigenen verbalen
    Verurteilung. Deine Sprache baut, wie Du JA NUN (= „Gott Schöpfer[JA] ist
    Existenz[NUN]“) wissen solltest, auf den 22 konsonanten Lautwesen meiner heiligen Bibel.
    Diese wiederum teilen sich in 19 Konsonanten, 1 Halbkonsonant (Jod) und 2 lautlose
    Konsonanten (Aleph und Ajin [Oin = Ein]). Da fünf dieser Lautwesen am Wortende „in der
    Schriftsprache“ anders dargestellt W-erden macht das zusammen 27 Zeichen. Diese Zahl ist
    der Teiler in meiner Weltformel

    Pi/27 mit der Du den bisher vermuteten Aufbau Deines
    physikalischen Sonnensystem (Makrokosmos) mit dem ebenfalls nur vermuteten Aufbau
    Deines atomaren Periodensystems (Mikrokosmos) mathematisch auf das Genauste, d.h. sogar
    apodiktisch genau zu verknüpfen vermagst.
    Eine Seele, die sich nicht völlig dem anderen hingeben kann, die noch egoistisch rechnet, d.h.
    immer nur auf eine Belohnung aus ist, oder nur auf das zu hören vermag, was „ihre
    persönliche Vorstellung von Normalität“ bestimmt, oder die nur immer auf „Nummer Sicher“
    zu gehen versucht, in dem sie eigen-gedankenlosen Konformismus mit der Massenmeinung
    (Schulwissen!) betreibt, ist von göttlicherIntelligenz und damit auch vom „wirklichen
    Glauben“ sehr weit entfernt.

    - - -

    Wir sehen also Weisheit ist nun wirklich nichts verkehrtes, und ein wirklich
    Weiser Mensch ist auch ein wirklich alles verstehender und begreifender
    Mensch welcher selbst wenn er das meiste aus dieser Abhandlung nun
    so ganz und gar nicht begriffen haben mag, immerhin mindestens so weise
    ist hier nun absolut nicht zu kästern noch zu richten zu beginnen.
    Solch ein Mensch nennt Jesus dann nämlich Wort in Form von:
    Richtet nicht auf das Ihr nicht gerichtet werdet, denn mit dem Maße wo
    Ihr richtet werdet Ihr gerichtet werden.

    So ich sage, wer nicht geht in sich helber ein im Sinne von hineinsehen
    wer er wirklich ist, und was er wirklich im tun und handeln, ist ebenso
    ein Schaitan = Satan wie ca. 6 Milliarden weitere Wesen auf Erden welche
    sich Menschen nennen und dennioch nur gespalten in ihrem Geiste alles
    wirkliche oder wirklichere aus kleingeistigem Unverstand bekämpfen zu
    wissen... in dem er nur glaubt etwas zu wissen.

    Und wahrlich wahrlich, ich bin mir bewusst das ich selbst, in Wirklichkeit
    gar nichts weiß wie jedwedes anderes Menschenwesen auf Erden wandelnd
    auch. Erst wer das in sich verstanden und begriffen ... ist auf dem Weg
    ein wirklich weiser Mensch zu werden.


    AUM
     
  6. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    Der olle Hlg. Thomas von Aquin - DER katholische Theologe des scholastischen Mittelalters hat übrigens vor EINER Sünde besonders gewarnt : der Sünde der Lustfeindlichkeit.

    Glaubt man gar nicht, oder ?

    LG, Reinhard
     
  7. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418

    Stimmt ja auch von ihm !

    Jesu sagt ja auch der Mensch solle sich keiner Feindbilder erschaffen.
    Steht ja letztlich auch schon im ersten & zweiten Gebotm daß der
    Mensch sich nicht mal ein bildnis von irgendwas auf Erden machen soll.

    Was ist Lust ?

    Lu = Lux = Licht ( das " u " erschafft in dem Wort bereits das Himmelreich )
    st = erscheint in der Raumzeitlichkeit = komplett die Wortradikale = 490
    = Erlösung (90) aus der Welt der Erscheinungen (400) > Quersumme 13
    = göttliche Synthes = Liebe < wir sehen aus reiner Gottes Sicht ist Lust
    = Liebe perse .. inkl. dem Vokal = 496 .. steckt in der 6 dem " u " noch
    die eigentliche Aufgabe des Menschen auf Erden drinne alles zu seinem
    Ursprung zu verbinden .. das Himelreich entsteht ... die Quers. 19 zeigt
    und an das alles in der Welt der 19 von der Wissenschaft bekannten
    Isotopen geschieht > und Endquersumme 10 zeigt uns an das alles in
    Gott selbst geschieht.

    Aum

    PS: Thomas von Aquin ist ja auch so etwas wie ein Heiliger !


    :liebe1:
     
  8. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    lt kirche ist er sogar heilig----
     
  9. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Sicherheit - gibt mir mein Dach über dem Kopf, gebaut aus Gottes Schöpfung
    Reichtum - ist meine Familie, geben von Gott
    Macht - habe ich über mein Kind und es muss so sein, sonst kann ich es nicht großziehen
    Sex - es gäbe uns alle nicht
    Ruhm - wird von den anderen gemacht, nicht von dem der gerühmt wird
    Anerkennung - braucht jeded Kleinkind, sonst wird es psychisch krank
    Status - ist nichts anderes als Zähnezeigen bei den Tieren. Weiter passiert nix.
    Kunst - ???!!!
    Wissenschaft - Sollen wir alle im Steinzeitbewußtsein verweilen? Wozu inkarnieren wir?
    Okkultismus - die Wissenschaft des nicht offen Sichtbaren, wir leben in der Dualität. Wo Licht ist, ist auch Schatten.
    Weisheit - kommen wir damit nicht auf Gottes Spuren?

    In Summe: A so a Bledsinn!
     
  10. Idee

    Idee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    289
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Ich seh das genauso man muss dem Materialismus abschwören allem Weltlichem entsagen und nur gute positive Stimmung und Gefühle anreichern.
    Außerdem sollte man kein Fleisch fressen. Und die Umwelt schützen.
    magie ist Sündhaft und sollte unterlassen werden, ich kann mir nicht vorstellen das es auch nur einen Menschen unter euch gibt der es nicht nur aus selbstsüchtigen Gründen betreibt. Liebeszauber sind Schwarze magie weil sie die freiheit berauben und dem anwender schaden zufügen sein Karma verunreinigen.
    Kleine Mädchen sollten überhaupt nicht mit solchen dingen rumspielen. Und große ebensowenig.
    Lieber sollte man sich selber geißeln und um vergebung für seine Taten flehen. In strenger Askese zu leben ist der sicherste Weg zur gottgefälligen Reinheit.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen