1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Erinnerung

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von GG98, 19. Januar 2009.

  1. GG98

    GG98 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    153
    Werbung:
    Ich musste mir einiges ins Gedächtnis zurück rufen, was sich manchmal als schwieriger erweist wie es aussieht. Die Welt besteht aus Gut und Böse man kann auch sagen aus Wahrheit und Magie. Diese Magie ist nicht zu unterschätzen, sie kann einen Dinge tun lassen die man nicht will.

    Wenn jemand Magie macht oder von Magie beherrscht wird, was ist zu tun? Es gibt Menschen bei den die Magie wirkt, ohne das sie es wissen, dass habe ich erfahren.Bevor man merkt was los ist, ist es ein langer Weg voller Irrungen, voller Aggressionen.

    Auch ich musste so was erfahren. Wer von Magie beherrscht wird, wird krank. Die Stärke, die Sanftmut, die Herzlichkeit, die Wärme, die Liebe alles geht verloren.
    Man wird nur noch von Unsicherheit, Selbstmordgedanken, Selbstzweifel, Aggressionen, Kaltherzigkeit begleitet.
    Die Qual wird unerträglich, weil du weißt, dass du das nicht bist, dass das nicht dein Wesen ist und du kannst dich nicht dagegen wehren, man hält still und schaut zu. Du sieht dich sterben, du sieht, wie langsam das Licht ausgeht und wie es um dich herum langsam dunkeler wird. Man sackt unter dem Druck dieser Magie zusammen, bis man zusammengekauert am Boden liegt. Magie ist Magie, sie wirkt immer zerstörend.

    Man sieht Situationen und hält daran fest, es geht aber darum, was hinter den Situationen steckt, dass Unsichtbare was sein Unwesen treibt. Die Magie braucht einen Träger, einen Wirt wo durch sie wirken kann. Solange man nicht erkennt, was mit einem geschieht, woher diese Magie kommt, wird man unter den Einfluss dieser Magie stehen.

    Zuerst steht man im dunklen, man sieht nicht worüber man stolpert, eines Tages wird es wieder hell und man sieht die Fallen die vor einen liegen und trotzdem tappt man wieder in solch eine Falle. Die viele verschiedene Gesichter hat und das Verrückte ist, man weiß das es falsch ist, was man tut, was man sagt und man kann, sich solange nicht dagegen wehren, bis man erkannt hat. Wer in solch einer Situation steckt, den hilft der Glaube und die Hoffnung bringt das Licht.

    Alle Magie wird durch die Wahrheit offenbar und verliert ihre Wirkung. Die Wahrheit, die Stärke im Glauben, das Vertrauen zur sich selbst, ist wie ein Bollwerk gegen die Magie.

    Ein starker Mensch unter Gleichgesinnten, der das Licht trägt, macht die Magie offenbar, denn die Magie kann nur im verborgenen wirken. Ein Kind des Lichtes passt auf die seinen auf, damit ihr Geist nicht überfallen wird.

    Denn alles was ihr seid, ist in euch und wartet darauf entdeckt zu werden,
    deshalb versucht nicht ein Freund dieser Welt werden oder zu sein, weil ihr dann zu sehr darauf achten werdet, wer mit den Finger auf euch zeigt und ihr werdet in der Welt des sichtbaren Welt versinken und die geistige Welt bleibt euch verschlossen.

    Ich werde nun meinen Weg der Liebe, der Hoffnung und des Glaubens weitergehen und die mir folgen wollen, wird es wohl ergehen, sie werden Trost und Hoffnung erfahren, meine Liebe zum Vater ist groß genug, womit ich alle nähren kann und es wird den Meinen an nichts fehlen.
     
  2. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Ich fürchte, ich fürchte du verwechselst schlicht "spooky" (gespenstisch, spukig, grauenvoll, schreckhaft)
    mit Magie.

    Denn genau diese Tradition führst du grad weiter.

    LG Loge33
     
  3. Drarak

    Drarak Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2007
    Beiträge:
    534
    Ort:
    Deutschland
    *lach*

    wow... ich finde deine Aussagen sehr heftig und passt sehr gut auf das typisch christliche Bild: Magie = Böse.

    Man vergisst dabei, dass selbst in der Kirche durch die verschiedenen Zeremonien Magie betrieben wird.

    Ich betreibe selbst Magie und bin dennoch ein sehr fröhlicher und offener Mensch, ohne Depressionen und Selbstmordgedanken.

    Gruß

    Drarak
     
  4. Grimoire

    Grimoire Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2008
    Beiträge:
    128
    Werbung:
    also entweder haben bei dir die zeugen jehovas oder die scintology oder wie die auch immer heissen angeklopft und du hast sie reingelassen sorry das musste ich los werden
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen