1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die eigene Geldtasche mit dem Geld eines Anderen gefüllt

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von fantastfisch, 17. Mai 2014.

  1. fantastfisch

    fantastfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.081
    Ort:
    Bikini Bottom
    Werbung:
    Letzte Nacht träumte ich, ich sei an einem mir unbekannten Ort. Dunkel meine ich mich zu erinnern, dass aber mein eigener Schreibtisch, also den, den ich wirklich besitze, vor mir stand....aber genau weiß ich es nicht mehr.

    Ich hatte mein Portemaine in der Hand, darin befanden sich einige Geldscheine, 10er und 5er. Es lag Geld vor mir, ebenfalls 10er und 5er und ich wusste, sie gehören dem langhaarigen Mann neben mir. Als er abgelenkt war, da um uns herum viel Trubel herrschte, steckte ich diese Scheine in meine Geldbörse und schloss sie wieder. Er drehte sich um, vermisste sein Geld und begann die Menschen um uns herum zu fragen, ob sie sein Geld gestohlen hätten. Mein Blick ruhte auf meiner Geldbörse, die nun auf einem Tisch (mein Schreibtisch?) vor mir lag und ich hoffte, er käme mir nicht auf die Schliche und gleichzeitig war ich erfüllt von Scham und einem schlechten Gewissen.

    Ideen? Verwirrt mich ziemlich, das Ganze.

    PS. Es fällt mir gerade ein, dass es sich dabei um eine frühere Geldbörse von mir handelte, eine, die ich heute nicht mehr benutze, aber noch besitze.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2014
  2. Da geht's nicht um Geld, sondern darum das du nur an dich denkst und eine bestimmte Person ausnutzt, danach hast du eben ein schlechtes Gewissen.;)
     
  3. fantastfisch

    fantastfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.081
    Ort:
    Bikini Bottom
    Ich dachte an sowas - allerdings wüsste ich nicht, um wen es sich dabei handeln könnte....ich habe derzeit eher wenig Kontakt mit Menschen, ziehe mich sehr zurück. Eigentlich bin ich eher der Typ Mensch, der an sich selbst zuletzt denkt. Hmmm. Vielleicht geht's genau darum..
     
  4. Sayalla

    Sayalla Guest

    Werbung:
    Fremde Menschen im Traum sind nicht selten Anteile unseres eigenen Selbst.
    Kann es sein, dass in dir ein kleiner(er) Kampf stattfindet, was dir zusteht und was nicht? Klein deshalb, weil es ja alles kleine Scheine waren- keine grossen Fische.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen