1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Ebenen, Reise, versiedeln, Familie

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von GrinGoSysTems, 5. Dezember 2014.

  1. GrinGoSysTems

    GrinGoSysTems Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    1. Traum: Ich war in mein Heimat Dorf und bin auf so einen Pock geritten.
    Beim Nachbar betrat ich eine andere Ebene und flog nach oben,
    teils Wald, teils steiniger Aufgang, auch mit einer Gondel verbunden,
    oben standen 2 Personen ich glaub das waren Lehrer.
    Dann flog ich wieder nach unten und war in der nächsten Ebene.
    Großes Büro Gebäude, sehr viele Kinder die auf der Dach Terrasse spielten,
    von der Schwingung her eher unheimlich da es draußen nicht sicher war.
    Dann flog ich weiter in die nächste Ebene, wieder Wald und Felsen.
    1 älterer Mann stürzte am Felsen in die Tiefe und sah das unten noch eine Ebene war.
    Bin aber durch den Wald geflogen durch ein Haus, in dem meine ehemalige Nachbarin drinnen war.
    Die hat mit der anderen Nachbarin gesprochen.
    Dann flog ich durch den Keller dieses Hauses der mit Brenn Koks gefüllt war.
    Zum Schluss flog ich die ganzen Ebenen zurück und wurde verfolgt, bis auf der 1. Ebene in mein Heimat Dorf bei mein Haus mein guter bester Freund wartete.

    2. Traum: Wieder Heimat Dorf ehemaliges Gasthaus, 2 lesbische Frauen wo eine von der anderen gefoltert wurde und ich die Angst der Dunkelheit ins Haus rein gelassen habe, ich selbst aber neutral war und keine Angst gehabt habe. Dann auf dem großen Acker der andere Freund mit sein Ex, den hab ich die Kopfhörer weg genommen und durch die Musik bin ich durch die Dunkelheit zum großen Berg geflogen.
    Beim Berg waren 2 kleine Totenköpfe die den Eingang in eine andere Ebene symbolisierten.
    Dort war ein Mann mit Glatze dem ich ein Messer in den Kopf gestochen habe, lebte weiter und musste ihn festhalten das er mir nichts anhaben konnte.

    3. Traum: ich war mitten im siedeln, zuerst ich und meine Mutter vom Haus und dann ich von der Wohnung im 1. Stock ins Erdgeschoss.

    4. Traum: Ich war am Bahnhof und wollte nach Nürnberg war voll im Stress.
    Hatte 3 Koffer mit konnte aber nicht alles tragen. 1 Koffer hab ich in der Fußgängerzone bei der Straßen Kreuzung stehen gelassen und den 2. Koffer am Bahnhof am letzten Bahnsteig. Dann bin ich mit dem letzten Koffer in den Zug eingestiegen und war zwar in Nürnberg, wollte aber meine anderen 2 Koffer auch mitnehmen. Bin in Nürnberg dann mit dem Bus zurück gefahren.

    5. Traum: Habe ich hauptsächlich vom Vater geträumt. Bin mehrmals ins Haus eingebrochen. Sonst hauptsächlich mit Freunden auf der Autobahn unterwegs gewesen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen