1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die Drachenfigur im Radix

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von ELi7, 26. Dezember 2016.

  1. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    2.806
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Das ist bei über 350.000 Planetoiden extrem selten. Bei meinen Listen von 12.000, 2000 bzw 500 benannten Planetoiden kommen auf den Grad ca. 12.000/360=33 Planetoiden. ;)

    Nun könnte man sagen, das hat ja was Willkürliches, da kann man sich ja praktisch alles hindrehen. Nicht ganz. Die meisten sind Kleinere mit Namen wie Müller, Meier etc .oder sonstige Nichtssagenden. Aber unter den Größeren gibt es meist einen der passt. Natürlich ist das eine etwas andere Logik als die herkömmliche Astrologie, bei der man davon ausgeht, dass es nur eine festgelegte Konstellation gibt. Doch die Realität ist eben wesentlicher vielschichtiger und bei so vielen Objekten muß man umgekehrt eine Auswahl treffen.

    Damit beeinflußt man natürlich das Ergebnis.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2016
    NuzuBesuch gefällt das.
  2. artor

    artor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2012
    Beiträge:
    971
    Ort:
    gaia
    die 'Entdeckung' war am 14.2.1997, 19:51 Uhr lokaler Zeit (MST) - das entspricht 15.2.1997 2:51 UTC (Zeitzonendifferenz -7 Stunden) ... wenn du einem Astroprogramm als Eingaben 15.2.1997, 02:51 Uhr und den Ort vor die Füße wirfst, berechnet es in der Regel die Daten für den 15.2.1997 02:51 MST und das führt zum Fehler ... bei einigen Programmen kann man auch angeben, dass die eingegebene Zeit 'UTC' ist ...

    :koenig:artor
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2016
    Pfeil und NuzuBesuch gefällt das.
  3. ApercuCure

    ApercuCure Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    10.883
    Hmja, das ist schon klar, dass da ganz viele Planetoiden rumschwirren. Ich meinte die Gängigsten, die auch von Astro . com vorgeschlagen werden. Davon ist keiner dabei. Zudem hab ich es auch mit den Fixsternen probiert und nicht mal da ist was beim AC.

    Mich interessiert das mit den Planetoiden sehr wohl. Hab da, vor zwei Jahren ca., mal in meinem P.Horoskop alles Mögliche nachgelesen und es ergeben sich daraus schon detailiertere und genauere Aussagen/Angaben, die das Persönlichkeitshoroskop wesentlich verständlicher machen. Ich suchte damals deswegen da rum, weil ich einen Widerspruch auflösen wollte, denn irgendwo hatte ich sehr gute Prognosen und trotzdem wollte "Es" mir nicht gelingen.

    Diese Konstellationen geben schon sehr viel Aufschluß darüber, warum was funktioniert und warum nicht, oder wo es hackt, oder welche Wege/Talente man einsetzen kann (man noch zur Verfügung hat) und zudem, wie hier schon Jemand erwähnte, dass man so Einiges bei sich einfach nicht wirklich schätzt, weil es Einem zu natürlich erscheint und man es nicht als Talent sieht, sondern, wie bei mir oft der Fall, ich es sogar "gar nicht wirklich glauben tue", das es was Besonderes ist. Das es was Besonderes ist, hört man dann immer nur von den Anderen und wundert sich darüber, dass die Anderen das besonders empfinden.
     
    Pfeil und NuzuBesuch gefällt das.
  4. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    2.806
    Ort:
    Berlin
    Die "Gängigsten" ist ja auch wieder so eine Formulierung. Das Thema hatte ich hier schon angeschnitten.

    http://www.esoterikforum.at/threads/100-objekte-des-sonnensystems.209564/

    Da kommt Chiron auf Platz 65, Chariklo auf 44.

    Ich weiß auch nicht, wer die Planetoiden auswählt, die wichtig sind. Der Zeitgeist, der Zufall oder irgendeine Institution? :sneaky:
     
  5. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    2.806
    Ort:
    Berlin
    Das ist es ja eben, obige Berechnungen wurden beide von Astro.com ausgeführt. Doch bei der zweiten wurde offenbar die Zeitzone weggelassen, da Weltzeit und Ortszeit identisch. Die zweite Berechnung gilt demnach für Greenwich, die erste für Tucson. :whistle:
     
  6. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    10.848
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Werbung:

    Vielleicht das kollektive Unbewusste?
    Irgendwie scheinen die Planetoiden, die von vielen Astrologen beachtet werden, ja doch einen Bewusstseinsinhalt zu verkörpern, der "hochkommt".
    Da fällt mir grade die Degradierung Plutos zum Zwergplaneten ein.
    Ich hab mir das so gedeutet, dass die Unterwelt an Macht verliert, kleiner wird, weil die Menschheit insgesamt viele Tabus gebrochen hat und mehr und mehr auch das Verdrängte ansieht, bzw der Zugang auch immer leichter wird.
     
    Zaphod Beeblebrox und Pfeil gefällt das.
  7. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    2.806
    Ort:
    Berlin
    Ich habe das mal in dem erwähnten Thread beantwortet, da das hier abschweift. :whistle:
     
    NuzuBesuch gefällt das.
  8. artor

    artor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2012
    Beiträge:
    971
    Ort:
    gaia
    ... hmmm ... es gibt ja die Möglichkeit astro.com zu sagen, es soll die eingegebene Zeit als UTC-Zeit interpretieren
    upload_2016-12-30_16-44-0.png

    in diesem Fall liefert die Berechnung folgende Ergebnisse:

    upload_2016-12-30_16-46-57.png

    :koenig:artor
     
    Pfeil gefällt das.
  9. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    2.806
    Ort:
    Berlin
    Kannst du ja machen. :sneaky:

    Ich habe das von dieser Seite:

    http://wiki.astro.com/astrowiki/de/Chariklo

    Das können sie mal prüfen.
     
  10. artor

    artor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2012
    Beiträge:
    971
    Ort:
    gaia
    Werbung:
    ... dann ist das Rätsel der unterschiedlichen Ergebnisse aber doch gelöst ... beim angegebenen Link wurde bei den erweiterten Einstellungen angegeben : 'Zeitzone: 00:00 GMT / UT' ... das sieht man dem Ausdruck insofern an, dass Uhrzeit und Weltzeit übereinstimmen ...

    Du hast mit denselben Eingabedaten gerechnet 15.2.1997, 02:51 Uhr, Tucson Estate ... aber ohne bei den erweiterten Einstellungen zu sagen 'Zeitzone: 00:00 GMT / UT' ... dann rechnet der Algorithmus mit MST und man kommt dann auf 7 Stunden Unterschied ... das Ereignis fand aber tatsächlich am 15.2.1997 um 02:51 Uhr UT statt ...

    :koenig:artor
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2016
    Pfeil gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen