1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die deutsche Intoleranz

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Shimon1938, 3. Dezember 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    (Auch wenn es Euch nicht gefällt...)

    Die Deutschen zeigen eindeutig mehr islamfeindliche und antisemitische Tendenzen, als Franzosen Dänen, Niederländer und Portigiesen. Zu diesem Ergebnis kommt eine international representtive Studie, die von"Exzellenzcluster Relligon und Politik" der Universität Münster gestern in Berlin vorgestellt wurde.

    Die Deutschen seien viel intoleranter gegnüber Islam und andefre nichtchristliche Religionen als ihre westeuropäischen naccbaren, erklärte Detlef Pollack, der Leiter der bislang größter Studie dieser Art. "Sie sind auch weniger bereit, anderen Religionen gleiche rechte zuzugestehen", sagte der Relogiossoziologe.
    Nach der Studie zeigt sich auch, dass Deutsche schon vor die Sarazzindebatte islamfdeinlicher waren als die Nachbarvölker. Nach diese Studie zeigen 58 % der Westdeutschen und 62 % der ostdeuschen eine negative Haltung gegenüber Muslime. In Dänemark, Frankreich, den Niederlanden und Portugal schwankt der Wert zwischen 33 und 37 %. Auch antisemitsche Vorurteile sind in Deutschland stärker ausgeprägt, als in den Nachbarländer.

    Der Leiter der Studie, Pollack erkäfrt bei der Vorstellung der Untersuchung mit Blick auf die Ängste und Vorurteile gegnüber Muslimen: "Diese gab es im Veborgenen schon länger, wie unsere Erhebung zeigt. Die Debatte, die Thlo Sarrazin mit seinem provokanten Thesen angestoßen hat, macht diese Stimmung nun sichtbarer."
    Über die hohe Zahl der negativen Haltungen gegnüber Juden in der Bundesrpublik zeigte sich Pollack angsichts der langen Beschäftigung mit der Shoah in Deutschland "verwundert". So offenbarten 28 % der Westdeutschen und 29 % der Ostdeutschen Ressentiments gegenüber Juden -- (Vergleichszahlen: Niederlande 10%. Dänemark 12 %, Frankreich und Portigal knapp 21 %).
    Vielleciht spiele bei den Antworten ja auch die Debatte um die Nahostkonflikt eine Rolle, vermutete gestern Pollack. Er sagte, e sei erstaunlich, dass die "kritische Aufarbeitung des Holocaust" offenbar so wenig gebracht habe.

    (Nach meiner Erfahrungen und Auffassung sind die Zahlen nicht im geringsten erstaunlich. und hat unterschieliche Gründe. Es liegt nicht nur an die teilveise "nicht-verarbeitung der Shoah", sondern auch daran, dass über die Glaube und Kultur der Juden, auch unter Gebildeten, eine veit verbreitete Unwissenheit herrscht.Natürlich können auch noch andere Gründe eine Rolle spielen.)


    Shimon A.
     
  2. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451


    Und nun ?

    Warum gibts keine Prozentangaben zu islam ?
     
  3. dragonheart7

    dragonheart7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    9.780
    Ort:
    im Herzen von Angeln
    ... die haben mich aber noch nicht befragt - werde ich gemobbt ????
     
  4. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Ich glaube nicht das es hierbei darum geht, ob man bestimmte Religionen oder Kulturen hier in Deutschland toleriert oder nicht, sondern ob man bestimmte Handlungen aus Religionen oder Kulturen tolerieren kann.
     
  5. sage

    sage Guest


    Wieso???? Hattu doch hier...


    Nachtrag...es wäre aber auch mal interessant, eine ehrliche Studie zu der Einstellung der hierlebenden Muslime zu ihrem Gastland und dessen Bewohnern zu lesen...

    Sage
     
  6. puenktchen

    puenktchen Guest

    Werbung:
    ja ja ja, "die Deutschen" sind ja so pöhse pohse pöhse! Ich kann das bald alles nicht mehr hören! und schalte meine Ohren auf Durchzug wenn ich sowas höre:)
     
  7. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    sorry akwaaba,

    lese bitte mein trade nochmal durch...oder ist bei dir "lesen glücksache"....nichs für ungut!
     
  8. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Ups, hab ich überlesen. :danke:
    Ja, die umgekehrte Einstellung würd mich auch mal interessieren.
     
  9. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    liebe pünktchen,

    du musst "nicht hören" und auch "nicht lesen"....:lachen:


    shabbat shalom von shimon
     
  10. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Werbung:
    Geschenkt.

    Und was ist nun ?
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen