1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Brücke im Himmel

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von arcenciel, 17. November 2011.

  1. arcenciel

    arcenciel Guest

    Werbung:
    Vor kurzem hat meine 4-jährige Tochter folgenden Traum gehabt :

    Sie befand sich mit ihrem älteren Bruder auf einer Brücke im Himmel und ist

    heruntergefallen zurück auf die Erde in einen Fluss hinein .

    Ihr Bruder versuchte sie noch am Fussgelenk festzuhalten ,was er aber nicht

    schaffte, worauf sie sehr sauer auf ihn war .

    Er blieb oben im Himmel .

    Sie sagte immer wieder zu mir ,es tut mir leid ,es tut mir so leid ,auf eine sehr

    erwachsene Art ,was mir Schauer den Rücken hinunter jagte .

    Wie würdet Ihr den Traum deuten ?

    Muss ich Angst um meinen Sohn haben ?

    Oder ist es nur ein pur symbolischer Traum ?
     
  2. hoizhex

    hoizhex Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2009
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Wien
    Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass deine Tochter über diesen Traum erschrocken ist. Dennoch ist es ein Traum, der nichts anderes als einen Entwicklungsschritt anzeigt.

    Der Bruder symbolisiert einen ihr sehr nahestehenden rationellen Persönlichkeitsanteil (Vernunft, Verstand, Tatendrang, Willensstärke u. dgl.). Nun ist es so, dass Kinder von Grund auf bis zu einem gewissen Alter eine sehr starke Verbindung zum Himmel und zur geistigen Welt haben. Je älter die Kinder werden, je mehr „Verpflichtungen“ und Regeln es in ihrem Alltag gibt umso stärker kommen sie an den Boden der Tatsachen an. Manchmal geschieht dies auch abrupt (zum Beispiel durch Kindergarten- oder Schulbeginn). So dürfte dies auch bei deiner Tochter geschehen sein.

    Aus welchen Gründen auch immer ist es ihr jetzt sehr wichtig, so durch das Leben zu gehen, wie es ihr vernünftig und gut erscheint (so wie es ihr vorgelebt wird). Das bedeutet aber auch, sich von der für sie bisher vorwiegend von Phantasie und Inspiration geprägten Welt - auch von der geistigen Welt, die sie ja als sehr schön erleben - zu lösen und sich mehr der Vernunft und der Materie zuzuwenden.

    Ich hoffe, diese Information ist für dich hilfreich. Für deine Tochter wäre es eventuell hilfreich ihr zu sagen, dass sie auch vor solchen Träumen keine Angst haben muss. Falls sie nochmal auf diesen Traum zu sprechen kommt, kannst du ihr den Traum altersgerecht erklären (ich weiß leider nicht, wie alt sie ist, daher kann ich dir dazu nicht mehr sagen). Ansonsten würde ich ihr nach wie vor ausreichend Raum geben, ihre Inspirationen und Phantasie zu leben. Eine gute Balance zwischen emotionalen und rationellen Leben ist für das ganzheitliche Wohl unerlässlich.

    Alles Liebe und Gute für dich und deine lieben Kleinen wünscht dir,
    hoizhex
     
  3. Falkenauge

    Falkenauge Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2011
    Beiträge:
    15
    Ich denke auch, dass es sich um einen Entwicklungsschritt handelt, der deine Tochter gehen wird oder gerade durchmacht. Oder es gab eine Situation, die sie überwältigt hat. Sie fühlt sich wie im Himmel, dass ist ein schönes Zeichen, aber auch im Himmel muss man sich weiterentwickeln und mal baden gehen, sich regenerieren.
    Er ist mit sehr vielen Gefühlen verbunden, was sie in den Fluss (man kann einen Fluss im Traum auch einen Lebensfluss bezeichnen, oder die unterbewussten Gefühle eines Menschen) springen lässt. Ich denke mal, ihr Bruder will sie beschützen und sie vor diesen Gefühlen bewahren. Es könnte sein, dass der Bruder ein große Angst um seine Schwester hat, was ihn dazu veranlässt sie festhalten zu wollen. Aber es ist ihr wichtig sie zu machen, denn jeder Entwicklungsschritt ist wichtig für einen Menschen. Was sie sogar ein bisschen sauer macht, denn sie möchte sich neu regenerieren, weiterentwickeln. Eigene Entscheidungen treffen.
    Ich hoffe, ich konnte ein bisschen weiterhelfen.

    lg falkenauge
     
  4. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Wir alle bestehen aus männlichen und weiblichen Anteilen. Diese werden im Traum durch Personen dargestellt. Der Bruder sind die männlichen Anteile, der ältere die Vernunft. Wasser hängt immer mit einer spirituellen Entwicklung zusammen. Soweit die Traumdeutung.

    Eine andere Deutung hätte ich noch: Kinder haben sehr lange Verbindungen zu geistigen Welten. Sie und ihr Bruder befanden sich im Himmel, sie wurde wiedergeboren und er nicht. Ihr Bruder (Seelenbruder, geistiger Bruder oder wie auch immer man es nennen mag) ist noch im Himmel.....
    Das würde auch erklären, warum es ihr so Leid tut.
    Mit dem leiblichen, irdischen älteren Bruder hat das nichts zu tun.

    Wir alle haben eine grosse Seelenfamilie und die - vorübergehend empfundene - Trennung davon schmerzt. Dank des Internets erhält man unzählige Infos über Seelenverwandte, so auch hier.

    LG Floo :)
     
  5. muluc

    muluc Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    539
    Ort:
    Am Lande, Österreich
    …ein interessanter Traum, ich möchte dieses „aus dem Himmel fallen“ „die Geburt des Egos“ nennen. Damit meine ich folgendes:

    Ganz am Anfang des Lebens nimmt man zuerst die Anderen wahr, man schaut in die neue Welt hinein, orientiert sich vor allem an der Mutter. Dann kommen noch Vater, Geschwister, andere Menschen dazu, die Welt wird größer. Durch die Fürsorge und Anerkennung und Liebe der Familie bzw. des Umfeldes entsteht zunehmend die Wahrnehmung der eigenen Bedeutung.
    Und damit kommt auch dieses „in den Fluss des Lebens hineinfallen“. Nun ist man mitten im Geschehen drinnen, die eigenen Worte und Taten gewinnen mehr an Bedeutung. Und damit auch die Situationen, wo man manchmal auf der „Gewinnerseite“ ist und emporgehoben und gelobt wird und manchmal eben erfolglos und man fühlt sich abgelehnt.

    Der Himmel ist mitgebracht sozusagen, das andere ist nun von der Gesellschaft geformt entstanden. Da verstehe ich, dass da ein gewisser Ärger vorhanden ist, diesen "Himmel" zu verlassen und in die von der Gesellschaft geformte Welt hineinzugehen. Aber so ist es eben auf diesem Planeten....und dabei wird dann Kommunikation sehr wichtig....
     
  6. arcenciel

    arcenciel Guest

    Werbung:
    :danke:an Euch alle !

    Ich bin sehr erleichtert ,dass ihr meint ,dass es symbolisch wäre .

    Trotzdem werde ich ein leichtes Unbehagen nicht los .

    Aber man kann seine Kinder natürlich nicht in jeder Situation beschützen und ich wüsste ja auch nicht mal genau wovor .

    Meine Tochter hat verschiedene Faktoren im Horoskop ,die auf übersinnliche Fähigkeiten hinweisen könnten ,aber da sie die erste in der Familie mit solchen Träumen ist ,weiss ich noch nicht so genau wie ich am besten damit umgehen sollte .

    Andere Träume die sie hat könnten auf frühere Leben hinweisen .

    Sie erzählt immer wieder von einer Mutter mit gelben Haaren ,die sie sehr ,sehr liebgehabt hat und die sie wiedersehen möchte .
    Ich habe ihr gesagt ,dass sie versuchen könnte im Traum mit dieser Mutter zu sprechen aber dafür ist sie wohl noch zu klein .

    Manchmal kommt auch der Tod in ihren Träumen vor .

    Sie erzählt zum Beispiel dass der Papa ,aber ein anderer als in diesem Leben mich mit einem Schwert tot gemacht hätte .

    In einem anderen ,aber harmonischeren Traum erzählt sie ,dass sie meine Mutter gewesen ist .

    Einmal hatte sie auch einen Traum von einer Frau in einem weissen Kleid ,die sie als Baby zu uns gebracht hat .


    Bei so kleinen Kindern ist Traum und Realität natürlich noch sehr verschwommen .
    Wenn es eine echte Verbindung zur geistigen Welt ist hoffe ich natürlich ,das sie so lange wie möglich bestehen bleibt .
     
  7. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Das hört sich irgendwie nach einem Engel an, oder?

    Tod im Traum war bei mir IMMER Neuanfang, Neubeginn. Etwas neues beginnt.
    Bei mir war es so.

    Also vllt. mundtod gemacht irgendwie. Schwert ist aber auch unter anderem, Macht, Autorität, Schutz.

    Mutter ist ja unter anderem, die "Nährende", vielleicht wollte sie dich irgendwie beschützen.

    Ja, es geht durch ihre Filter, wie bei uns auch.
    Verbindung zur Seele würde ich sagen, weil Träume kommen ja von uns selbst - aus unserer Seele.

    Ob es tatsächlich eine echte Verbindung zur geistigen Welt besteht, wird sich ja dann später herausstellen, wenn sie noch älter wird usw.
    Aber schon erstaunlich, was so ein kleines Wesen so träumt ! :)

    Alles Liebe
    Die Antworten hier finde ich toll!
     
  8. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Deine Tochter ist noch sehr jung,sehr Frisch auf diese Welt,sie sieht noch alles das,was viele verdrängen,hat noch die Erinnerung an das "REISEN", den Karussell des Lebens..Mit der Zeit vergisst sie,weil sie vergessen soll,dann hören diese Träume der Vergangenheit auf..Der eigentliche erste Traum,zeigt eine größere Wandlung an,wir alle verändern uns stets,gerade bei Kinder ist es an der Tagesordnung..Deine Tochter ist etwas besonderes,lasse es nicht zu,das ihr ihre Fähigkeiten genommen werden..
     
  9. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Zitat Arcenciel
    Es liegt an den Erwachsenen, die die Erinnerungen an diese Welt schnell wegerziehen. Die Kinder (die auch wir mal waren) hören dann so was wie "du träumst nur" oder "du spinnst schon wieder" oder "das gibt es überhaupt nicht" etc....
    Du könntest ihre Geschichten aufschreiben. Frag sie nach Details. Lass sie etwas malen. Vielleicht begegnen dir im Laufe der Zeit andere Menschen, die dir die gleichen Erlebnisse erzählen, dann kannst du immer darauf zurückgreifen.

    Wir bestehen aus männlichen und weiblichen Anteilen, deswegen werden wir mal als Mann, mal als Frau geboren. In Rückführungen erlebt man sich dann öfter in den verschiedenen Körperformen. So ist es möglich, dass sie in einem anderen Leben deine Mutter war.
    Wenn die Zeiten zwischen den Erdenleben sehr kurz ist, ist die Erinnerung an vorherigen Familien umso deutlicher. Es gibt Berichte, in denen die Kinder Orte und Familien genauestens beschrieben haben. Diese wurden aufgesucht und die Details wurden bestätigt.

    Wichtig ist, dass du sie ernst nimmst. Das stärkt ihr Vertrauen und sie fühlt sich geborgen.

    Wir stehen bzw. wir befinden uns schon in einer grossen Veränderung. Alles was wir bisher gelernt haben, entpuppt sich als unrichtig. Der Himmel, die Erde, unsere Existenz - es ist alles gaaanz anders, als es uns beigebracht wurde. Glücklich die Menschen, die dieses für möglich halten.

    LG Floo :)
     
  10. arcenciel

    arcenciel Guest

    Werbung:
    Hallo Berlinerin , hallo Eisfee ,hallo Floo !:danke:

    Das sind ganz interessante Deutungen die Ihr da habt ,da wäre ich auf sehr vieles gar nicht selber gekommen .

    Was tatsächlich geschaute Realität und was symbolisch ist lässt sich natürlich nicht genau unterscheiden .

    Deshalb hoffe ich auch ,dass ihre Fähigkeiten bestehen bleiben bis sie älter wird .In zwei Jahren dürfte ihr abstraktes und selbstständiges Denken ausgeprägter sein .

    Ich habe schon versucht ,sie nach weiteren Details zu fragen aber in diesem Fall versucht sie wohl mir zuliebe ihre Phantasie einzusetzen und Dinge dazuzuerfinden ,was ja nichts bringt ,da ich auf diese Art die Wahrheit nicht herausfinden kann .

    Ich habe leider auch schon von sehr vielen Fällen gehört , wo die Erinnerungen aufhören ,weil die alten Erinnerungen für das jetzige Leben einfach nicht mehr wichtig sind oder weil irgendwann eben der Ernst des Lebens anfängt und im Schulalter ist das Versinken in andere Realitäten eben nicht mehr so erwünscht .

    Andererseits gibt es zwischen den jetzt geborenen Kindern natürlich mehr und mehr mit speziellen Fähigkeiten .
    Wenn diese Kinder erwachsen sind werden sie die Welt drastisch verändern können .:thumbup:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen