1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Braut mit ausgestochenen Augen..

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von xsheerax, 24. Februar 2012.

  1. xsheerax

    xsheerax Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo,

    hab schon ewig nix mehr geschrieben, aber les doch immer mal mit...jaja, die Mitleser:)

    trotzdem !: :)

    ..ich hatte die Woche etwas ganz seltsames und ich brauche doch etwas Hilfe, vielleicht fällt dem ein oder anderen ja etwas ein dazu... ?

    Also ich habe manchmal energetisch komische Zustände, bin aber genau in dieses "Fliegen" vor lauter Angst schon lange nicht mehr rein.

    Ich nenn es "fliegen", es fühlt sich an als ob etwas in mir bzw. ich frei fliegen kann. Ok, ich bin da rein und sehe auf einmal einen riesige schwarze Dogge (zwar ruhig, aber eben einfach einfach riesig - , erschrecke und sehe im nächsten Augenblick eine Frau im weissen Kleid mit ausgestochenen blutigen Augen seitwärts wegfallen. Ich war kurz wieder im Hier, mach die Augen zu und sehe einen T-Rex mit offenem Maul.

    Denke das ist ziemlich archetypisch, mein Deutungsproblem liegt bei dem Hund. Ich mag Hunde (habe selbst welche), aber der war wie gesagt riesig... Also ein Happs und ich wäre ein Röllchen Frolic im Maul gewesen :rolleyes:

    ich komm einfach nicht auf den Hund... was eine Braut bedeutet kann ich mir schon eher erklären, den T-Rex auch, der fühlt sich an wie Grauen..., was eben auf diese Geschichte folgt...

    Wäre dankbar für ein paar Antworten, auch gerne reines Brainstorming:)

    Danke Euch !
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Xsheerax,

    das Fliegen verdeutlicht Deine Sehnsucht nach Freiheit, das bedeutet im Umkehrschluß, daß Du Dich von etwas befreien möchtest. Besonders häufig sind Flugträume bei Kindern und Jugendlichen – was sich einfach aus deren Lebenssituation ergibt. Daß Du nun nicht mehr fliegen kannst, hat einfach damit zu tun, daß sich dieses Problem für Dich anscheinend nicht mehr stellt.

    Das hat also nichts mit der Angst aus Deinem Traum zu tun, wobei es keine Rolle spielt aus welchem Bewußtseinszustand heraus er zustande kam:

    Der Umstand, daß Du Hunde magst, spielt im Traumgeschehen eine wichtige Rolle, denn unter diesem Aspekt verkörpert er Deine animalen Gefühle und Emotionen. Auch das Geschehen um die Frau im weißen Kleid ist mit diesem animalen Seelenbereich verbunden, denn es wird Dir mit ihr bewußt, daß Dein Bild von der Reinheit Deiner Gefühlswelt ein Trugschluß ist (die ausgestochenen Augen) und somit sinnbildlich zur Seite fällt.

    Mit dem T-Rex wird die Symbolik des Hundes lediglich noch weiter verstärkt und überhöht. Der T-Rex ist der Inbegriff der animalen Kräfte, denen Du Dich nicht erwehren kannst und hilflos ausgeliefert bist.

    Sicherlich bist Du zu einem anderen Schluß gekommen – der mehr von Deinen rationalen Vorstellungen geprägt ist. Es wäre einmal interessant Deine Gedanken, um das Traumgeschehen zu erfahren.

    Merlin
     
  3. xsheerax

    xsheerax Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo Merlin,

    nein, ich bin gar nicht mal zu einem ganz anderen Schluß gekommen. Ja, sicher versuche ich das auch rational zu erfassen, denn offensichtlich macht mir dieses Thema doch sehr zu schaffen. Das war ja nicht das erste mal dass ich aus diesem Bewusstseinszustand so hart rausgeschmissen wurde...

    Was mir sehr geholfen hat ist Deine Deutung von „Trugschluߓ in Bezug auf die ausgestochenen Augen.

    Also ich würde es so deuten: ich möchte mich innerlich frei fühlen, sehe aber diesen riesen Hund, der mir so groß vorkommt dass ich mich nicht über ihn hinwegsetzen kann, durch diesen Anblick fällt mein Bild von Reinheit & Freude zusammen und offensichtlich führt mich das in einen sehr unangenehmen Zustand von Kälte. (also der T-Rex fühlt sich dann einfach so an)

    Also ich kenne diese Geschichte doch aus dem Wachleben. Ich denke irgendwas, merke: oha das ist jetzt aber ganz schön triebhaft und erscheint mir gar nicht so „sauber“, und werde dann ganz grantig innerlich..

    Aber ich muss jetzt wohl doch ergründen was ich mit dem Hund mache. Ich hadere wohl damit ob der nicht doch potentiell gefährlich ist. Hmm, muss ich noch mal nachdenken..

    Danke Dir & Gruß !
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. sky1000
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    420
  2. Raj05
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.072
  3. Lubina
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.106
  4. SoulLight
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    631
  5. Tranic
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    407

Diese Seite empfehlen