1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Bedeutung meines Mondknotens

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von PrOmeTheuS, 26. Juni 2006.

  1. PrOmeTheuS

    PrOmeTheuS Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Liebe Leute, hätte da einmal eine Frage und hoffe ihr könnt sie mir beantworten! ​

    Beschäftige mich seit längerem mit der Astrologie. Bis jetzt konnte ich einiges über meinen Charakter, über meine Schwächen und Stärken herausfinden was mir schon sehr oft geholfen hat mich selbst besser zu verstehen!

    Im Moment beschäftige ich mich aber vorallem mit meinen beruflichen Zielen und Möglichkeiten. Habe herausgefunden dass hier der Mondknoten eine große Rolle spielt. Könnte mir jemand einige Hinweise geben was mein

    rückläufiger Mondknoten im Stier und im 10. Haus​

    bedeutet?

    Wäre um jeden Rat dankbar!

    ICh grü´ße Euch!

    Prometheus
     
  2. *arianrhod*

    *arianrhod* Guest

    Der Mondknoten spielt nicht generell eine große Rolle bei der Berufsfindung. Er zeigt vielmehr eine der Lebensaufgaben an. In Deinem Fall gibt es aber eine Ausnahme, weil er sich im 10. Haus befindet.

    Der südliche Mondknoten (bei Dir im Skorpion) zeigt an, woher Du kommst, was Du an Talenten und Fähigkeiten schon mitbringst. Das kannst Du sowieso, da brauchst Du Dich nicht drum zu kümmern ;-)

    Der nördliche Mondknoten weist Dir den Weg, den Du einschlagen sollst - netterweise ja ins total entgegen gesetzte Potential.

    Den kompletten Bedeutungsinhalt schreibe ich Dir jetzt nicht, das kannst Du nachlesen. Aber Du weißt jetzt, in welche Richtung Du gehen sollst.

    Weg von Haus und Heim, 'rein in die Karriere, weg vom Loslassen, hin zum Festhalten --- das war jetzt die Fast-Food-Version ;-)

    Viel Vergnügen auf Deinem Weg!
     
  3. PrOmeTheuS

    PrOmeTheuS Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Österreich
    Hallo Arianrhod!

    Danke für deine Antwort!

    Kannst du mir bitte noch sagen wo ich darüber nachlesen kann? Und was genau muss ich jetzt nachlesen? Sollte ich mich mit den Zielen eines Stiers beschäftigen? Und hat die rückläufigkeit des Planeten eine bestimmte Auswirkung?

    Ich freue mich von dir zu lesen!

    PROMETHEUS
     
  4. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hallo Prometheus,

    ich erlaube mir mal eben zu antworten, auch wenn ich nicht gefragt bin ;)

    Da kannst du nachlesen: http://www.astrouzi.ch/menu_knoten.html

    Ich versteh allerdings nicht ganz, wie dein absteigender Mondknoten in der Waage sein kann wenn der aufsteigende im Stier steht. Normalerweise stehen die sich doch immer gegenüber in Opposition, was ja hier anscheinend nicht der Fall ist :confused:
    Jedenfalls ist der Mondknoten immer rückläufig, und ist auch kein Planet, sondern irgendwie ein errechneter fiktiver Punkt oder so...

    Gruss von
    Annie :clown:
     
  5. PrOmeTheuS

    PrOmeTheuS Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Österreich
    Liebe Anni!

    Vielen Dank für deinen guten Tipp!

    Dass mit dem absteigenden Mondknoten in der Waage war natürlich ein Fehler von mir, den ich gleich ausgebessert habe. Habe nämlich den absteigenden Mondknoten mit meinem IC in der Waage verwechselt :)

    WÜnsche dir noch einen schönen Abend!

    Es grü'ßt dich

    PROMETHEUS
     
  6. PrOmeTheuS

    PrOmeTheuS Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hallo Annie!

    Habe übrigens gerade etwas in dem Radix einer guten Freundin von mir entdeckt!

    Ihr Mondknoten ist nämlich nicht rückläufig sondern direkt.

    In diesem Fall kann man das ganze doch nicht verallgemeinern, oder?

    Also bis bald!

    PrOmeTheus
     
  7. *arianrhod*

    *arianrhod* Guest

    Hallo, Prometheus!

    Annie hat Dir ja schon weiter geholfen. Nachlesen solltest Du zuerst den Skorpion, denn da kommst Du her. Dann den Stier, denn da sollst Du hin. Ferner 4. Haus, der Ausgangspunkt, dann 10. Haus, der Zielpunkt.

    Laß' Dich nicht irre machen. Der Bedeutungsinhalt ist jeweils ein großer. Aber wenn Du Dich öfter damit beschäftigst, wirst Du den Zugang leicht finden und auch wissen, was es für Dich beinhaltet.

    Nur - gewichte die Mondknotenstellung nicht zu sehr. Sie ist nur eine von vielen möglichen Lebensaufgaben. Es ist wichtig, um sie zu wissen, zumal es alle 17 - 19 Jahre eine Auslösung, also eine Aufforderung, Dich mit dem Thema zu beschäftigen, gibt. Aber, wie immer - es zählt das Gesamtbild. So kann es durchaus sein, daß durch andere Stellungen in Deinem Horoskop der Mondknoten an Wichtigkeit gewinnt oder verliert.

    Bleibe dran, Astrologie lohnt sich ;-) auch, wenn es anfangs so schwierig erscheint.

    Liebe Grüße!
     
  8. poppcorn

    poppcorn Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    98
    ich will nichts mehr über Mondknoten schreiben :D dieses Thema ist so unergründlich und unerfassbar für so viele und so viele brabbeln den selben Topfen einher *gg* ich habe mich schon im letzten Topic neulich verausgabt :clown:

    aber trotzdem: PrOmeTheuS, ja das stimmt du hast Recht; Annie Star, bitte !! nochmal auf die Schulbank, das gehört zur Allgemeinbildung von Astrologieinteressierten *lol* :escape:
    ich weiss ich krieg jetzt gleich wieder :nudelwalk für die Frechheit ..

    Kapitel: WAHRER und MITTLERER Mondknoten... und die Unterschiede ;)

    der wahre Mondknoten ist sehr wohl sehr selten, aber immer wieder direktläufig, in der Mittelung seiner Bewegung kommt man nun mal auf die falsche Fährte, dass er immer -->andersrum<-- ist .

    das Kenntnis von das Astronomie
    schadt dem Astrologenhirn gar nie,

    eröffnet ja o wunder / graus
    gar manch erhellend Astro-Schmaus
    und
    das tut dem AstroForum gut
    der Chefe :guru: hat dann wieder mut

    *prust* :stickout2

    das sollte wirklich JEDER wissen bevor ! er auch nur eine Silbe über Mondknoten plappert

    bevor ich mir wieder das Gedöns anhören kann dass ich ein aufgeblasener Vollkoffer bin der nur sein Maul aufreisst und nix ist dahinter...

    Annie :stickout2 , um aller Hümmel wüllen :D das ist nicht irgendwie ein errechneter fiktiver Punkt, sondern DER Schnittpunkt von Mondbahn und Ekliptik.

    Preisrätzel: was wird denn dann wohl zum Beispiel der Sonnenknoten sein ?

    oh wohl
    der Dichter zieht von dannen :weihna1
     
  9. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Oiso, du bist do ka Voikoffa, hob i des iagndwaunn amoi gmant zu dia? I find, du bist a urleiwanda oida :D

    Danke f&#252;r die erhellenden Informationen :guru: ;)

    Ha ha ha, ich weiss es, n&#228;n&#228;n&#228;n&#228;n&#228;n&#228;&#228;&#228;&#228; :stickout2
    Den gibts n&#228;mlich gar nicht :schnl:

    Na, hob i gwonna? :D
     
  10. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Werbung:
    Juhu Poppy :)

    Mag auch eine Rätzelfrage stellen: Welcher deutsche Astrologe arbeitet mit den Knoten aller Planeten?

    Nur: Was setze ich als Preis aus? [​IMG];):D

    Greetz, Greeni
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen