1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Bedeutung dessen was man sieht

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von magnolia, 22. Juli 2011.

  1. magnolia

    magnolia Guest

    Werbung:
    Kürzlich hatte ich Kontakt zu einer Frau aus meinem engerem familiären Umfeld. Wir verstehen uns gut seit ich geboren wurde (sie ist um einiges älter als ich). Im Zuge unserer Gespräche hat sie mir erzählt, dass sie es sehen kann, wenn bei einem Menschen der Tod bevor steht. Sie sagt, sie erkennt dass an einer schwarzen Wolken die bei den Menschen über dem Kopf schwebt.
    Nun ist es so, dass ich mir gut vorstellen kann, wie das aussieht, den ähnliches kenne ich auch. Ich erkenne spirituell aktive Menschen an einem türkis-blauen Schimmer über dem Kopf.
    Hört sich vielleicht ein bisschen abgehoben an, doch das entspricht meiner Realtität. Mich würde interessieren, ob es hier Menschen gibt, die ähnliche Wahrnehmungen haben. Welche Bedeutung hat das was ihr seht für euch?
    Freue mich auf eure Beiträge.
    magnolia

    PS: Wenn das Thema nicht hierher passt - bitte verschieben - ich konnte keine passende Rubrik finden.
     
  2. Sternwesen

    Sternwesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    376
    Liebe Magnolia,
    so was sah ich bisher nicht.
    Wenn Menschen dem Tode nahe sind, sehe ich eher ein Leuchten. So eins von oben oder von innen heraus. Die Freude aufs Heimgehen spiegelt sich im Licht der Augen. Selbst wenn sie offenbar noch nicht einverstanden sind damit.
    Ich sehe oft in diesem Glanz der Augen, dass sie zeitweise schon ein bißchen drüben sind.

    In meiner Reiki-Anfangszeit meinte ich, ich müsse Sterbenden Frieden hinübersenden. Das machte ich auch, wenn ich nicht bei ihnen war.
    Dann fiel mir auf, dass sie den Frieden richtig wegsaugten, wenn sie im Sterbevorgang drinnen waren.
    Und wenn ich Frieden mitteilen wollte und dieser kam mir augenblicklich in einem Ausmaß retour, das ich nicht mehr fassen konnte, dann wusste ich, sie waren schon drüben. So konnte ich oft ziemlich genau sagen, wann sie gestorben sind.

    Nur einmal war es anstatt Frieden - abgrundtiefe Traurigkeit. Es war ein lieber Freund von mir, und so verunsicherte mich das sehr. Zumal ich mit ihm oft zusammen meditiert hatte und seine innere Erhabenheit kannte.
    Danach erfuhr ich, dass er bei Anwendung manipulativer Energiearbeit gestorben war. Die Umstände waren irgendwie alle nicht schön.
    Doch auch bei ihm war nach 2 Wochen der alles ausfüllende Frieden spürbar.
    (hab ihn übrigens seither noch paar Mal im Geiste getroffen, da ist jetzt wieder alles im Lot, er hatte mir für mich sehr wertvolle Ein-Sichten offenbart)

    Bei einer Frau wollte ich auch später nochmals Frieden vermitteln, da sie so sehr kämpfte mit dem Sterben. Als ich ihr im Geiste entgegenkam, sah ich aber zu meiner Überraschung, dass sie bereits großteils oben aus dem Körper herausgezogen in den Armen eines einzig nur Liebe ausstrahlenden Engels war. Und sie war bereits glückselig. Was aber in den äusseren Gesichtszügen ganz anders ausgesehen hatte. Da kam ich mir sehr klein dagegen vor.

    Und bei einem Mann da sah ich Kristallpaläste sich auftun, immer noch und immer noch ... und da klangen Mantren, wunderschöne Gesänge, und sie schienen von überall her zu kommen, nicht aus einer Quelle. Und es wurden mehr und mehr und das war sooooo großartig und schön, dass ich irgendwann nicht mehr fassen konnte.
    Diesen Mann hatte ich kennengelernt, als er seine letzten Atemzüge hier machte. Und zutiefst berührt war ich, dass er mich soweit in seine Welt mitgenommen hatte.


    Was ich an Farben manchmal sehe: leuchtende gelb-orange Töne, wenn sehr freudige Ereignisse unmittelbar bevorstehen. Oder eine abgesonderte kristallene Energie, welche nicht von dem Wesen ablässt .... und so wie ich vermutete, stellte sich das dann als angekündigte Schwangerschaft heraus :)

    Junge Muttis bei denen sehe ich oft fast alles rosarot. Und das Herzchakra ist derartig "ausgebeult", dass das Baby mit drin Platz hat :)
    Muttis mit Babies sind überhaupt interessant. Manchmal hab ich den Eindruck, so eine goldene Hülle um diese Frau kommt eigentlich vom Baby und gar nicht von ihr. Diese Auren sind so miteinander verwoben, dass sie aussehen wie eine - und doch ist spürbar, dass da noch ein Wesen mit ist.

    Siehst Du sonst auch Auren? Hast Du schon welche gemalt?
    Da wär ein näherer Austausch sehr interessant !

    LG
    Sternwesen
     
  3. magnolia

    magnolia Guest

    Hallo Sternwesen :)

    Danke für deinen schönen Beitrag. Aus deinen Erzählungen kann ich erkennen, dass du viel mit sterbenden Menschen zu tun hast. Ist das ein Teil deines Berufes bzw ist Reiki dein Beruf? Würd mich interessieren.

    Noch etwas gibt es, dass ich dich Fragen möchte. Beim Sehen gibt es ja zwei verschiedene Arten. Einerseits die Bilder vorm geistigen Auge und andererseits das Sehen mit freiem Auge. Wie nimmst du diese Bilder wahr?

    Bei mir ist es so, dass ich nicht immer sehe. Kommt darauf an in welcher Umgebung ich mich befinde und wie es mir geht. Das was ich beschrieben habe sehe ich dann mit freiem Auge. Vor dem geistigen Auge habe ich auch Bilder, doch diese nehme ich nicht so ernst, da es ja auch sein kann, dass sich meine Meinung da mit rein mischt.

    Gemalt habe ich diese Wahrnehmungen bisher noch nicht, weil ich nicht wüsste wozu ich das machen sollte. Im Grunde bringt es ja niemanden was, denke ich. Oder doch?

    Für mich ist das Ganze mehr eine Spielerei, weil es manchmal sehr schön anzusehen ist. In einem Kurs hab ich mal gelernt, wie man das bewusst herbei führt und fand das recht lustig. Generell habe ich viel zu Lachen wenn ich ein wenig in diese Dinge eintauche. Dabei macht sich immer eine gewisse Heiterkeit in mir Breit. :rolleyes:

    Bin gespannt, was du mir noch erzählst,
    magnolia :)
     
  4. Sternwesen

    Sternwesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    376
    Hallo Magnolia,

    > Ist das ein Teil deines Berufes bzw ist Reiki dein Beruf? Würd mich interessieren.

    Sagen wir so, mein Beruf ist Krankenschwester und Reiki fließt da einfach mit rein. Früher heimlich, heute brauch ich mich nimmer damit verstecken.;)
    Ich nenns nur nicht mehr Reiki. Ist irgendwie natürlich Fluß geworden und setz ich manchmal auch gezielt ein.

    >Noch etwas gibt es, dass ich dich Fragen möchte. Beim Sehen gibt es ja zwei verschiedene Arten. Einerseits die Bilder vorm geistigen Auge und andererseits das Sehen mit freiem Auge. Wie nimmst du diese Bilder wahr?

    Das trenne ich eigentlich nicht so. Es ist innerlich und äußerlich gleichzeitig. Aber wenn die Person nicht anwesend ist, dann ists halt nur innerlich. Am liebsten mal ich Bilder anhand eines Fotos.

    >Bei mir ist es so, dass ich nicht immer sehe. Kommt darauf an in welcher Umgebung ich mich befinde und wie es mir geht. Das was ich beschrieben habe sehe ich dann mit freiem Auge. Vor dem geistigen Auge habe ich auch Bilder, doch diese nehme ich nicht so ernst, da es ja auch sein kann, dass sich meine Meinung da mit rein mischt.

    Das ist mir mittlerweile egal geworden ;-) Dachte auch lange Zeit, ist einfach meine Fantasie, bis ich einen Typen kennengelernt hab, der die Leute, deren Aura ich gemalt hatte, sofort erkannte, da er auch sichtig ist.
    Zudem bestätigten mir viele Menschen Gesehenes.

    >Gemalt habe ich diese Wahrnehmungen bisher noch nicht, weil ich nicht wüsste wozu ich das machen sollte. Im Grunde bringt es ja niemanden was, denke ich. Oder doch?

    Mir brächts was ;) Ich würde sehen, ob Du auf die Weise siehst wie und und wir könnten Erfahrungen austauschen. Steht ja nie dabeigeschrieben, was die Sachen dann auch bedeuten.;)

    Ich fands einst für mich brauchbar. Machte eine Zeit lang oft Fernbehandlungen und dann wollten die Menschen wissen, was ich gesehen hätte. Da mir meistens die Worte fehlten und ich nicht gut rüberbrachte, was ich wahrgenommen hatte, skizzierte ich die Sachen. Anhand meiner eigenen Skizzen konnte ich rasch selbst besser verstehen, was da war und wie das alles zusammenhing.
    Allerdings wandelte sich das dann rasch und immer mehr Menschen wollten einfach ein Gemälde von ihrer Aura ;-)

    Man kanns schon auch sinnvoll nutzen.
    ZB. kann ich nachsehen, wie sich Formationen entwickeln werden. Das tu ich dann, wenn sich etwas nicht gut anfühlt. Dann male ich hauptsächlich das, zudem es sich entwickeln wird, wenn es geheilt ist. - Dann konzentrieren sich die Leute gleich auf das. Das Bild nehmen sie meistens sofort gern an und ich kann ihnen meistens sagen, was sie tun können, damit das jetzige sich auflöst und zu dem Neuen wird.

    Für andere wieder tuts einfach gut, wenn sie sehen können, welche Energiequelle da über ihnen ist und aus der sie immer schöpfen können.
    Manchmal sinds auch engelhafte Wesen, die da erscheinen. Viele wissen bereits davon, andere wieder sind sehr froh, dass sie wissen, beschützt zu sein. Etc.

    Und manchen hilfts, das Ego aufzufüllen, wenn sie sehen, WIE GROSS gar ihre Strahlen über Kopf sind :D

    >Für mich ist das Ganze mehr eine Spielerei, weil es manchmal sehr schön anzusehen ist. In einem Kurs hab ich mal gelernt, wie man das bewusst herbei führt und fand das recht lustig. Generell habe ich viel zu Lachen wenn ich ein wenig in diese Dinge eintauche. Dabei macht sich immer eine gewisse Heiterkeit in mir Breit. :rolleyes:

    Das klingt gut :)
    Für mich ists auch viel Spielerei. Es ist einfach schön, Menschen auf diese Weise betrachten zu dürfen und das ganze dann (sehr notbehelfig) aufs Papier zu klecksen.
    Leicht ists nicht. Manchmal ändert sich die Aura schon während ich sie male, dann müsst ich wieder drüberklecksen .... :D Trotzdem machts Spaß.
    Auch kann man einiges draus lernen.
    Wie Dein Titel hier sagt - die Bedeutung dessen, was man sieht - die erkenne ich großteils ja nicht. Ich sehs einfach. Und achte auf das Gefühl dazu. Sehr oft erklären mir dann die gemalten Personen, was das sein könnte. Und da doch manchmal sehr ähnliche Dinge immer wieder bei Menschen auftauchen, kann ich mit der Zeit schon manches gut aufschlüsseln. Immer natürlich mit Vorbehalt.

    Wie habt Ihr das in dem Kurs gelernt? Kannst Du das erklären?

    Lieben Gruß
    Sternwesen
     
  5. geistwesen53

    geistwesen53 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    3
    Ort:
    halle/saale
    Werbung:
    bBin neu hier.Beschäftige mich zurzeit mit den Thema Aura sehen und lesen.Wer hat bereits Erfahrung damit?Habe in keiner Rubrik etwas über Auren gefunden.Wahrscheinlich bin ich hier auch nicht richtig Kann mir bitte einer helfen .Liebe Grüße Geistwesen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen