1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Bedeutung des Klees im Lenormand

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Tugendengel, 9. Juli 2016.

  1. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    249
    Werbung:
    Hallo allerseits!

    Inspiriert von dem wirklich sehr schönen Thread von @Mondkatze82, die Bedeutung der einzelnen Lenormandkarten mal genauer unter die „Deutungslupe“ zu nehmen, würde ich einer Karte, die meines Erachtens viel zu häufig unterschätzt und auf nur wenige Stichworte reduziert wird, gerne mal einen eigenen Thread widmen, um ihr ein wenig aus ihrem deutungstechnischen „Schattendasein“ herauszuhelfen. Die Rede ist von der Karte des Klees, die meines Erachtens leider allzu häufig deutungstechnisch „einen Dornröschenschlaf fristet“.

    Habt Ihr Lust, dem Klee zu mehr „Tageslicht“ zu verhelfen? Über eine rege Beteiligung würde ich mich sehr freuen!!!

    Ich fange dann mal an:



    Der Klee ist wie eine einzelne köstliche Praline, ohne dass durch sie bereits ein völliger Übersättigungszustand wie nach dem Verzehr einer ganzen Pralinenschachtel eintritt. Der Klee verkörpert demgemäß vielfach die Prinzipien: „Weniger ist oftmals mehr.“ oder „In der Kürze liegt die Würze.“.

    Der zwar nur klein, dafür aber sehr üppig wachsende Klee hebt nicht über Gebühr ab, übertreibt nicht und drängt sich nicht in den zentralen Mittelpunkt und Vordergrund. Er projiziert die Dinge sozusagen im übertragenen Sinne nicht auf eine „Großbildleinwand“, sondern lenkt unseren Blick auf die kleinen, aber gleichwohl äußerst sehenswerten und wahrnehmenswerten Dinge am Rande eines Geschehens.

    Der grüne Klee, der zudem die in der Pflanzenwelt am häufigsten verbreitete Pflanzenfarbe aufweist, repräsentiert damit zugleich die Natur und jede Form von Natürlichkeit und Naturbelassenheit. Mit dem Klee ist nichts „geschönt“ oder „nachgebessert“, sondern alles „wahrhaftig“, pur und rein.

    Auf Grund seines üppigen Wuchsausmaßes kann der Klee stellvertretend auch die Fruchtbarkeit von etwas zum Ausdruck bringen. Hier wächst und gedeiht etwas im wahrsten Sinne des Wortes. Der Klee ist insofern auch eine äußerst lebensbejahende Pflanze.

    Der Klee verspricht zudem kein Langzeitglück, sondern hebt stattdessen vielmehr das Glück eines magischen und unvergesslichen Augenblicks hervor, der einem gleichwohl noch lange in Erinnerung bleiben und somit positiv nachwirken kann. Insofern verspricht der Klee auch nichts, was er nicht halten kann.

    Der Klee spricht damit auch eher unsere feinen und empfindsamen Antennen und Sinne an und kommt eher im übertragenen Sinn „auf leisen Sohlen daher“, anstatt mit „Pauken und Trompeten“.

    Beim Zusammentreffen des Klees mit einer negativen Karte vermag der Klee das Negative abzumildern und zu relativieren nach dem Motto: „Es ist alles halb so schlimm, wie es auf den ersten Blick scheint.“ bzw. „Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird.“

    Der Klee bringt vielfach auch zum Ausdruck, dass in der betreffenden Angelegenheit „alles im grünen Bereich ist“ (Grün wie der Klee). Der Klee ist sozusagen der „smiley“ unter den Lenormandkarten.

    Dort, wo er auftaucht, vermag er, uns ein Lächeln in unser Gesicht zu zaubern, uns zu erheitern, uns zu erfreuen, uns Wohlbehagen zu bereiten, uns in gute Laune zu versetzen und uns mal wieder ins Bewusstsein zu rufen, dass auch etwas Großes ursprünglich immer aus etwas zunächst nur Kleinem erwächst, welches sich dann zu etwas Großem vervielfältigen und ausbauen kann (z. B. eine kleine Idee am Anfang, die sich nach und nach zu einem immer größer werdenden Projekt entwickelt oder eine kleine Gefälligkeit für Andere, auf Grund derer sich im Laufe der Zeit ein sich immer mehr verfestigendes Freundschaftsband entwickelt oder eine kleine Geste, die mehr als tausend Worte sagt und vieles vieles mehr).

    Der Klee ist damit auch in der Lage, die Dinge auf ihren Ursprung und auf ihre „Keimzelle“ zurückzuführen nach dem Motto: „Back to the roots“.

    Der Klee vermag es damit auch, uns in unserer schnelllebigen und immer anspruchsvoller und erwartungsorientierter ausgestalteten Welt daran zu erinnern, mal inne zu halten, mal „runter zu kommen“, mal wieder durchzuatmen und Dinge wahrzunehmen, die man im hektischen Alltag allzu leicht übersieht und vergisst.

    Der Klee kann uns deshalb auch dazu auffordern, die Dinge hinsichtlich ihrer scheinbaren Wichtigkeit in unserem Leben neu und anders als bisher zu gewichten und andere Sichtweisen und Herangehensweisen zu entwickeln.

    Der Klee kann uns in bestimmten Lebenslagen also auch dazu raten, uns wieder mehr auf unsere ureigenen Ressourcen zu besinnen und nicht nur irgendwelchen fremdvorgegebenen, angeblichen Idealen „nachzujagen“.

    Insofern kann uns der Klee auch vor die Fragen stellen:

    - Was hat wirklich Wuchskraft in unserem Leben?
    - Was ist für uns gesund und tut uns gut?
    - In welchen Bereichen haben wir die Bodenhaftung verloren und rennen überdimensionierten und nur auf den ersten Blick erstrebenswert erscheinenden “Idealen“ nach?
    - Welche Dinge in unserem Leben nehmen wir zu schwer und zu ernst?
    - Wo wäre es angebracht, mehr Leichtigkeit (Klee) und Unbefangenheit (Klee) an den Tag zu legen?
    - In welchen Bereichen unseres Lebens wäre es besser, einen ersten – wenn auch nur kleinen – Schritt in Richtung eines neuen Anfangs zu unternehmen?

    In diesem Sinne: Schenken wir dem Klee in unserem Leben zukünftig wieder mehr Bedeutung!

    Viele „grüne Grüße“,
    Tugendengel
     
    flimm, Salzberg, ashes und 5 anderen gefällt das.
  2. Anja77

    Anja77 Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2016
    Beiträge:
    37
    Liebe Tugendengel,

    da gibt es ja kaum etwas hinzu zufügen ;)
    Das ist so toll be- und umschrieben. Der Klee ist mit der Sonne und dem Herz eine meiner Lieblingskarten. Für mich verkörpert er das reine Glück :) natürlich auch in Kombinationen mit anderen Karten...

    Liebe Grüße
    Anja:blume:
     
    Salzberg, Tugendengel und gemmini gefällt das.
  3. Auch

    Auch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    4.113
    Ich habe dem Klee tatsächlich noch nie so viel Aufmerksamkeit gewidmet. Für mich ist er je nach Frage immer eine Bestärkung und Bejahungskarte.

    Das Haus des Klees ist mir wichtig, weil die Karte, die in dem Haus liegt, das Glücksempfinden bestimmt, bzw. das eigene Glück abhängt. Beantwortet auch, was glücklich machen würde. Bzw. eventuell auch nicht glücklich macht. Je nach Kombinationen.
     
    gemmini gefällt das.
  4. Mondkatze82

    Mondkatze82 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    780
    Also je nach Kombination Unglück, z.B. mir Wolke oder Fuchs? In welcher Reihenfolge dann? Wie erkenne ich ob der Klee geschwächt wird oder ob er die Nachbarkarte abmildert?
     
    gemmini gefällt das.
  5. athanasis

    athanasis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2010
    Beiträge:
    1.419
    Finde beim Klee interessant, dass manche ihn als Zahl 2, andere ihn als Zahl 3 lesen. ;)
     
  6. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    249
    Werbung:
    Liebe Auch,

    ähnliches habe ich auch bei vielen anderen Kartendeutern/deuterinnen festgestellt. Der Klee scheint mir von vielen als eine ziemlich unscheinbare und unspektakuläre Karte ohne nennenswertes eigenes Deutungsgewicht betrachtet zu werden. Dies kann meines Erachtens jedoch nicht im Sinne des/der Erfinders/in der Lenormandkarten gewesen sein, da das kleine Lenormand sowieso schon nur 36 Karten hat, die die gesamte Bandbreite des Lebens widerspiegeln sollen. Damit ist meines Erachtens jede einzelne Karte unverzichtbar eingebunden in das Gesamtkarten-Koordinatensystem, in dem jede einzelne Karte an dem ihr zugedachten Kartenplatz auch eine eigenständige und von den anderen Karten unterschiedliche Funktion zu erfüllen hat.

    Dem stimme ich als einer Deutungsvariante des Klees voll zu.

    Darüber hinaus kommt dem Klee meines Erachtens jedoch, wie in meinem Eingangspost beispielhaft aufgeführt, zusätzlich auch noch ein höchst eigenständiger und nur durch den Klee zum Ausdruck kommender Deutungsgehalt zu, der keine Abhängigkeit von einer anderen Karte erfordert. Ansonsten wäre der Klee quasi nur eine Art "Anhängsel" an andere Karten, was meines Erachtens bei ohnehin nur 36 Karten eine Art von "Verschwendung" wäre, die nicht gewollt gewesen sein kann.

    Es lohnt sich deshalb meiner Meinung nach, dem Klee zukünftig wieder mehr Beachtung zu schenken. Wer weiß, was für weitere Deutungsmöglichkeiten wir bei genauerem Hinsehen zukünftig noch entdecken, also auf ins "Klee-Abenteuer"!

    Liebe Grüße,
    Tugendengel
     
    Salzberg und Auch gefällt das.
  7. Auch

    Auch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    4.113
    Unglück würde ich eher mit dem Sarg verbinden in Kombi.

    Die Karte nach dem Klee mildert m.E. und das Haus, also welche Karte im Haus Klee liegt. Als Beispiel der Sarg.
    Eine Kartenkombi die ich tatsächlich noch nie in einem Blatt gesehen habe. So ich mich erinnere.
     
  8. Auch

    Auch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    4.113
    Ich lerne ja eh gerade sehr viel Neues und das nach so vielen Jahren. Das will immer auch aufgenommen und verarbeitet werden. :)

    Deine Aspekte des Klees bringen wirklich eine Auffrischung in meinen Kopf. Schön das du da bist!
     
    flimm und Tugendengel gefällt das.
  9. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    249
    Liebe athanasis,

    schön, dass auch Du in diesem Thread vorbeischaust!

    Ja, dass der Klee mit der Zahl 2 in Verbindung gebracht wird, hängt sicherlich mit der auf der Kleekarte bereits selbst aufgedruckten numerologischen Zahl 2 zusammen.

    Die von anderen Deutern/innen mit dem Klee assoziierte Zahl 3 hängt wiederum mit der Anzahl der auf der Kleekarte befindlichen Kleeblätter zusammen. In einigen Kartendecks wird der Klee als eine oder mehrere 3-blättrige Pflanze/n dargestellt, vgl. z. B. nur die Kleeabbildung in dem Kartendeck des hiesigen Forums, in dem Kartendeck „Jeu Lenormand Carta Mundi“, in dem Kartendeck namens „The Lenormand Revolution“ von Roz Foster und Carrie Paris, in dem historischen Kartendeck namens "Ur-Lenormand: Spiel der Hoffnung", usw.

    Das 3-blättrige Kleeblatt ist dabei in der Natur die am häufigsten vorkommende und gängige Kleevariante, sozusagen das die übliche Normalität und den Durchschnitt kennzeichnende Kleeblatt. Hieraus könnte man deutungstechnisch unter anderem auch ableiten, dass eine Angelegenheit im üblichen und normalen Rahmen entsprechend dem Durchschnitt verläuft, ohne dass hiervon ausnahmsweise auf Grund irgendwelcher besonderen Einzelfallumstände abgewichen wird.

    Nach überliefertem christlichen Glauben symbolisieren diese, zu einer Kleepflanze gehörenden 3 Kleeblätter überdies die Dreifaltigkeit bzw. die Dreieinigkeit, also die Wesenseinheit Gottes in den drei Personen „Vater“ (Gott der Vater), „Sohn“ (Jesus Christus als Sohn Gottes) und "Heiliger Geist“ (Geist Gottes). Hierdurch sollte sowohl ihre Unterscheidung als auch ihre unauflösbare Einheit zum Ausdruck gebracht werden.

    In vielen anderen Kartendecks wird der Klee demgegenüber als 4-blättriges-Einzel-Kleebatt dargestellt, z. B. auf den Piatnik Lenormandkarten, im "Sternen-Lenormand", im Kartendeck namens "Under the Roses Lenormand" von Kendra Hurteau und Katrina Hill usw.

    Bekanntlich sind 4-blättrige Kleeblätter äußerst selten und vielfach nur nach einem zeitaufwendigen persönlichen Sucheinsatz zu finden. Dies unterstreicht einmal den Aspekt, dass das Auffinden eines 4-blättrigen Kleeblattes eine Ausnahme und damit etwas ganz Besonderes und eben nicht nur etwas Alltägliches darstellt. Hier findet also eine Abweichung und Unterscheidung vom standardisierten Regelfall statt, weshalb man auch eigentlich nur mit einem 4-blättrigen und weniger mit einem 3-blättrigen Kleeblatt einen überdurchschnittlichen Glückszuwachs verbindet.

    Von einigen Kartendeutern/deuterinnen wird deshalb auch die Zahl 4 als eine Glückszahl betrachtet: 4 Kleeblätter, die dahingehend interpretiert werden, dass einem Menschen Gesundheit, Liebe, Glück und Wohlstand zuteil werden soll.
    Bekanntlich versetzen der Glaube und die Hoffnung ja auch schon Berge.

    Darüber hinaus unterstreicht der zeitaufwendige persönliche Sucheinssatz zum Auffinden eines 4-blättrigen Kleeblattes, dass das Glück uns vielfach nicht einfach nur so, also ohne unser vorheriges Zutun, in unseren Schoß fällt, sondern dass wir aufgefordert werden, "unserem Glück auf die Sprünge zu helfen", indem wir selbst auch aktiv werden und aufmerksam Ausschau halten, um unsere Ziele, die uns glücklich machen, auch in der Realität zu erreichen. Das 4-blättrige Kleeblatt kommt quasi nicht von alleine in unser Zuhause "geweht".

    Auf manchen anderen Kartendecks werden wiederum zugleich 3-blättrige als auch 4-blättrige Kleeblätter abgebildet, vgl. z. B. das Kartendeck des Mystischen Lenormand von Regula Elizabeth Fiechter, die astrologischen Lenormandkarten von Hildegard Leiding und das magische Lenormandkartendeck von Gabriele Büttner und Sandy Pfütsch.

    Liebe athanasis, womit verbindest Du denn den Klee und aus welchen Gründen?

    Mit gespannten Grüßen auf Deine Rückantwort,
    Tugendengel
     
    athanasis und Auch gefällt das.
  10. Mondkatze82

    Mondkatze82 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    780
    Werbung:
    Also nochmal für Dummies: Kombi Kreuz/Klee= langanhaltendes schicksalhaftes Glück. Klee/Kreuz= Versagung des Glücks. So ungefähr?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen