1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Bankenkrise kehrt zurück und ZB´s - die Herren des Geldes

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von mdelajo, 13. Juni 2010.

  1. mdelajo

    mdelajo Guest

    Werbung:
    Ja, wer hätte denn bloss das gedacht?

    In Zeiten des Lena-Wahns und der Fußball-WM wollen wir es nicht versäumen, uns zu informieren. Ich kopiere meinen Beitrag aus dem "Sparpaket-Thread" hierher und ergänze ihn etwas, da ich dieses Thema zu wichtig finde, als daß es im Nimmergesehenen Niemandsland ungelesen verschwindet.




    http://www.zeit.de/wirtschaft/2010-0...oros-ackermann



    Wußtet ihr, daß die Deutsche Bank, die sich in persona Herrn Ackermann damit brüstet, keine Hilfen bekommen zu haben und zu brauchen, über Amerikas Rettungsaktion (180 Milliarden der US-amerikanischen Regierung insgesamt reingepumpt) des Versicherers AIG Milliardenbeträge erhalten hat? Nur mal so als Randinfo zum Thema Ehrlichkeit, Authentizität, Wahrhaftigkeit usw.

    http://www.focus.de/finanzen/boerse/...id_380704.html


    Wenn ihr den obigen Artikel und andere sorgfältig lest, wisst ihr auch, warum die Banken nicht beteiligt werden am Sparpaket -

    sie sind tot! Zumindest offiziell bald, ein paar ausreichende Gelder werden den Weg schon irgendwohin gefunden haben, wo niemand genauer hinguckt.

    Der Artikel ist vom 11.06.2010!

    Und nein, unsere Banken haben natürlich kein Geld bekommen, sicher nicht. Sie werden nur durch Infusionen und Nährlösungen der Zentralbanken künstlich am Leben gehalten. Ein Perfusor hier, ein andere Spritze da, dort eine Infusion und hier ein Zugang mit dem lebenserhaltenden Stoff, den die ZB´s ja - ach siehe hier:

    http://www.pnn.de/fragen-des-tages/13084/


    So funktioniert es also. Aha, da kommt das Geld her, haben wir zuwenig, schaffen die ZB´s einfach welches, haben wir zuviel, schöpfen sie ab. Ja, wenn das so einfach ist und lapidar (Kommentar siehe unten) abgetan werden kann. Wo ist denn das Problem? Also das für uns, weswegen wir soviel nun sparen müssen? Zssssss, ein Schelm, wer Böses ........




    (Natürlich, zum Beispiel 141 Milliarden Euro für Schrottpapiere mit NULL Gegenwert aufgekauft. Gut gemacht!)

    http://www.pnn.de/fragen-des-tages/13084/


    Ich weiß, ein schwieriges Thema und so undurchsichtig. Nur wer sich wirklich dafür interessiert, wo unsere Finanzwirtschaft und somit wir hinsteuern, dem ist es angeraten dort genauer zu lesen und mal hinzugucken. Ich kopiere daher vieles, da die Artikel ja bald wieder von den Presse-Servern entfernt werden.


    Viel Interessantes und Erhellendes wünsche ich beim Lesen (Spaß passt an dieser Stelle nicht so wirklich ........)

    :morgen:
     
  2. Khors

    Khors Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    656
  3. mdelajo

    mdelajo Guest

    Habe ziemlich viel gesucht im Netz, aber das ist erstaunlich oder auch wieder nicht, man findet über die Hintergründe, die Hiercharchien der Zentralbanken entweder nur Foreninhalte und Dubioses oder aber wenig bis gar nichts.

    Habe aber auf diesem Wege etwas ziemlich Interessantes gefunden, eine Studie der Uni Münster (in Auftrag gegeben von der Europaabgeordneten Sarah Wagenknecht) im Jahre 2006.







    Schaut euch mal die Gehaltslisten ab Seite 28 an.









    http://www.uni-muenster.de/PeaCon/wemgehoertdieeu/eu-krys-sept-06.pdf


    >>>>>Weiche Spielart des Faschismus, so kann man das wohl durchaus sehen. <<<<<

    Ich kann nur empfehlen gründlich zu lesen und auch in die Studie selbst zu schauen. Furchterregend.

    :morgen:
     
  4. Nithaiah

    Nithaiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    5.049
    Besten Dank für den super-interessanten Link. Habe schon reingeschaut, werde ihn später noch in Ruhe studieren.

    Auch an dieser Stelle rühre ich nochmal die Werbetrommel für den Dokumentarfilm "der große Ausverkauf" von Florian Opitz. Was einem sonst in der verlinkten Studie vielleicht zu abstrakt und unglaublich erscheint um es sich wirklich vorstellen zu können, kann man sich dort teilweise ganz konkret anschauen.

    http://www.dergrosseausverkauf.de/frameset.html


    Beispiele:


    Der von mir bereits öfters erwähnte Wasserkrieg in Bolivien...dort hat sich ein amerikanischer schwerreicher Konzern nicht gescheut, das Leitungswasser für einen Großteil der Bevölkerung unbezahlbar zu machen und gleichzeitig zu untersagen, dass sie es sich dafür aus Quellen, Flüssen und Seen holen dürfen. Auch Regenwasser durfte laut Vertrag nicht mehr aufgefangen werden!


    So geschehen z. B. auf den Philippinen. Dort gab es einst ein gutes Gesundheitssystem, in dem Arme kostenlos versorgt wurden. Bis die Weltbank den verschuldeten Philippinen einen Kredit gewährte unter der Auflage, das Gesundheitssystem zu privatisieren und in amerikanische Hand zu geben.

    Nun sieht es so aus, dass Arme keine Behandlung mehr bekommen, wenn sie sich diese nicht leisten können. Im Film wird u. a. der besonders erschreckende Fall einer Frau gezeigt, die auf die Intensivstation gehört. Da dafür kein Geld vorhanden ist, liegt sie auf der normalen Krankenstation und wird von ihren Angehörigen mit einer Art Blasebalg rund um die Uhr im Sekundentakt künstlich beatmet. Mit den Händen, versteht sich...
     
  5. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Undurchsichtig? Ich brauche es nichtmal lesen, um es zu durchschauen. Es ist immer haargenau das gleiche.
    Was dachtest du denn was läuft?





    Es ist als würde man euch jeden Tag eine Kopie der Kopie der Kopie hinhalten. Und ihr schreit bei jeder Kopie wieder unbeeindruckt Ahhs! und Ohhs! Wer hätte das nur wieder gedacht?!




    Faszinierend
     
  6. zwiIIing

    zwiIIing Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    4.767
    Werbung:
    Na ich finde die "Ihrs" immer so faszinierend hier...:o
     
  7. mdelajo

    mdelajo Guest

    Faszinierend. :)




    Danke für deinen aussagekräftigen Beitrag. Das Buch merke ich mir vor und da sind sehr gute Beispiele dazu von dir aufgeführt.

    :)


    Ja, die Studie ist recht umfangreich, die neue Form von Refeudalisierung ist wirklich sehr präzise und treffend beschrieben. Keine dubiosen Verschwörungstheorien, denn das ist das meiste, was man im Netz findet darüber mit viel, viel anderem drumherum und dazu gestrickt, hilft nicht wirklich weiter. Deswegen habe ich sehr viel länger gesucht, um etwas Passendes zu finden, was ganz sicher den einen oder anderen interessieren wird.

    Verschwörungstheorien zirkulieren im Forum ja genug, daher "wissen" auch so viele hier relativ schnell und fix was läuft. Faszinierend einfach einfach. Jedenfalls sind das runde 42 Seiten, also etwas kompakter mit sehr, sehr viel Hintergrundinformationen, die überaus präzise recherchiert und auf den Punkt gebracht wurden.

    Ich denke, wir werden über kurz oder lang eine Menge nachladen können, alleine die Recherchen über die Obersten der Zentralbanken würde schon eine Menge aussagen. Wir sollten diesen Thread einfach immer weiter mit soliden Informationen befüllen, so daß, wer dies möchte, sich belesen und informieren kann.

    Das erstmal dazu.

    :morgen:
     
  8. Mavid

    Mavid Guest

    Ich habe den Herren der Banken (und anderen Leuten in der Wirtschaft) schon mehrmals gesagt, dass es momentan zwei Lösungswege gibt (als ersten Schritt).

    Das sind 1. ein Grundeinkommen (statt noch weiter hier zu sparen) :rolleyes: und 2. ein Zulassen der spirituellen Energie.

    Wenn beides aus Angst verhindert oder nicht gestattet wird, kann nämlich für dieses Wirtschaftssystem nichts mehr getan werden.
     
  9. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Sag ich ja. Faszinierend.
     
  10. mdelajo

    mdelajo Guest

    Werbung:

    Dann solltest du dich vielleicht etwas mehr mit der Psyche und den Charaktermerkmalen mancher der Neo-Feudalen beschäftigen.

    Also ich befürchte, nur mal so als mein Eindruck, ich fürchte das kommt da nicht wirklich an, deine herzensguten Vorschläge.

    ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen