1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Astral- und Mentalwelten

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Oriano, 27. Juli 2009.

  1. Oriano

    Oriano Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    312
    Ort:
    bei Wien
    Werbung:
    Ihr Lieben,

    ich möchte gerne einen kurzen Überblick über die Astral- und Mentalwelten geben. Diese Ausdrücke habe ich jetzt schon öfter benutzt, und der ein oder andere fragt sicher mit Recht, was dahinter steckt. Ich zitiere dazu keine anderen Experten, weil ich mich lieber auf meine eigene Erfahrung verlasse. Das was ich sehe, ist nur ein kleiner Bruchteil, das weiß ich, denn ich entdecke jeden Tag etwas Neues. Ich werde nemals damit zu Ende kommen. Insofern macht es mich sehr demütig und bescheiden. Das ist auch die Grundvoraussetzung, um überhaupt etwas sehen zu können. Ist man das nicht im genügendem Maße, kann man nichts mehr Neues sehen. Und das alte wird trüb und faulig.

    Bitte überseht mir meine Fehler, wenn Ihr welche entdeckt. Dann helft uns aus mit Euren Erfahrungen und Ergänzungen. Auch kann ich nicht bis in die Detaills gehen, da ich sonst ein Buch schreiben müßte. Ich kann deshalb nur einige Haupt-Merkmale vorstellen. Aber Ihr habt ja die Möglichkeit, einzelne Fragen zu stellen.

    In meinem Mentalkörper kann ich durch die gesamten feinstofflichen Welten, soweit sie mir bekannt sind, reisen, die Astralwelt und die Mentalwelt. Was sich jenseits dieser befindet, kann nur mit der Seele selbst – ohne feinstofflichen Körper - gesehen werden. Hier habe ich noch nicht viel Übung. Für meine Reisen gebrauce ich nie meinen Astralkörper. Das wäre erstens viel zu langsam und zu gefährlich. Und die Eindrücke, die man im Astralkörper wahrnimmt, sind immer vom dem Inhalt der Seele gefärbt und bestimmt.

    Ein kleines Beispiel hierzu:
    Zwei Astralkörper gehen dieselbe Straße. Der eine nimmt eine Horrorlandschaft wahr, mit Monstern und Dämonen und Häusern, die ihn fressen wollen und der andere erlebt ein friedvolle Landschaft mit Vogelgezwitscher und Sonne und blauem Himmel.

    Auch kann man im Astralzustand keine physische Realität wahrnehmen, so wie wir sie kennen, sondern diese ist immer vom Inhalt der Seele verzerrt, da die Energien in unserer Seele die entsprechenden Energien im Astralreich anziehen. Darum klappt es auch nicht, auf einer Astralreise einen anderen Menschen zu besuchen, und ihm einen Beweis seines Besuches dazulassen. Wenn der Astralreisende zurückkehrt, wird er von Dingen bei dem Besuchten berichten, die es in der physischen Realität gar nicht gegeben hat. Es kommen einfach Dinge hinzu, die der Astralreisende mit seiner Seelenenergie angezogen hat. Darum ist alles, was von Astralreisenden berichtet wird, höchst unzuverlässig.

    Der Mentalkörper durchdringt alles. Er kann jeden Gesichtspunkt einnehmen, kann aus der Vogelperspektive sehen oder sich in das Bewußtsein der Wesen einklinken oder kann die Zeitrafferfunktion einschalten und die Dinge in ihrer Entwicklung beobachten. Er kann ganze Räume und Ebenen auf einmal durchqueren und kann auch die verschiedenen Wesen sehen, die aus anderen höheren Ebenen helfen wollen. Denn er ist nicht in der Energieform, die er beobachtet, eingebunden. Er hat eine höhere Schwingung und Energie.

    Jeder Mensch besitzt einen Astralkörper und Mentalkörper.
    Der Astralkörper hat die Aufgabe, der Seele nach dem Tod das Weiterleben zu sichern. Ohne diesen Körper könnte die Seele sich nicht ausdrücken und aktiv werden. Nur durch ihren Astralkörper hat die Seele die Möglichkeit wahrzunehmen, zu realisieren, welchen Inhalt die eigene Seele hat. Nur so ist eine Abkehr und Veränderung und damit Entwicklung möglich. Der Astralkörper ist eine feinstoffliche Energieschicht um die Seele, darunter ist die feinere feinstoffliche Energiehülle des Mentalkörpers. Sie ist so versteckt und winzig, dass die allermeisten Astralreisenden sie nie finden.

    Was oft noch unbekannt ist, ist die Tatsache, dass wir während wir im physischen Körper sind, auch schon in einer Ebene des Astralkörpers zugleich leben. D.h. der Astralkörper gehört schon zu Lebzeiten einer der nachfolgenden Ebenen an – und diese hat natürlich Auswirkungen auf unser körperliches Bewußtsein.

    Ich habe 4 Haupt-Ebenen gefunden, wobei es in diesen Haupt-Ebenen zahlreiche Unterebenen gibt.

    1)Brutale Ebene:
    Absolut schwarz, niedrigste Energie;
    Hier hausen Monster, Ungeheuer, Vampire, Werwölfe und schreckliche Wesen aus anderen Welten, die so unvorstellbar schrecklich sind, dass einm einem angst und bang wird, wenn man diese Ebene durchquert. Sie saugen aus und fressen alles, was in ihren Weg kommt. Sie kennen nichts anderes: Nur Fressen und gefressen werden.

    2)Dumpfe Ebene:
    Dunkel und dämmrig,
    Hier leben alle möglichen Mischwesen, Fabeltiere, total fremde, eigenartige Lebensformen und natürlich auch Astralkörper der Menschen in einem dumpfen Zustand. Es ibt hier kaum eine Aktivität. Diese Astralwesen sind eingekerkert in ihrem dumpfen Bewußtsein. Da herrscht nur Auswegslosigkeit, Starre, Leere, Verzweiflung, Hoffnungslosigleit und Furcht. Die Wesen hier können sehr lange in diesem Zustand leben, bis sie dann doch ein Lichtstrahl erreicht und sie sich aufmachen, etwas anderes zu suchen. Die Wesen in der Mentalwelt versuchen ständig sie zu erreichen. Aber sie wollen noch nicht einmal – bildlich gesprochen - die Augen heben.

    3)Sich Ausleben-Ebene:
    Grell, laut und voll Wirrwarr;
    Hier kommen die meisten Astralköper der Menschen aus allen Zeitalter hin. Diese Ebene wimmelt aber auch von anderen Misch- und Fabelwesen aus anderen Welten. Ein absolutes Wirrwarr.
    Die Astralörper leben hier das aus, was sie in ihrer Seele angesammel haben:
    Wut, Gewalt, Gier, besonders Sexgier, Haß, Neid usw., kurzum alle Schlechtgkeiten, die man sich vorstellen kann, werden hier bis zum Exzess ausgelebt. Doch erleben sie niemals dabei die Satisfaktion: Der Geschlechtsverkehr z.B. bringt keinen Höhepunkt und so suchen sie wieder einen neuen – in der Hoffnung, dass es diesmal lappt. Und das kann sehr lange Zeit so gehen, bis sie merken, dass es doch etwas Besseres geben muss. Und so geht das in allen Bereichen. Einer bringt einen anderen mit Mordlust um, um dann festzustellen, dass der Kerl immer noch lebt. Also dann noch einmal. Ich habe Szenen gesehen, wo sie sich gegenseitig Arme, Beine und Köpfe ausreissen und das noch lustig fnden.Das geht so lange, bis sie dessen überdrüssig werden und nach etwas anderem suchen.

    4)Geläuterten- Ebene:
    Heller, friedvoller und gegenseitige Anteilnahme;
    Das ist die Ebene derer, die geläutert sind. Sie haben eingesehen, dass all die unteren Ebenen ihnen nichts mehr bringen und strecken sich nach dem Licht aus. Das Licht aus den Mentawelten hat sich endlich erreicht und sie bereiten sich auf den Übergang in die Menalwelt vor. Hier sind auch die vielen Verstorbenen, zu denen Kontakt aufgenommen werden kann. Das ist in dieser Ebene eher möglich. da die Bewohner dieser Ebene gerne ihre Freunde oder Verwandten warnen wollen. Auch die Wesen, zu denen eine Channeling-Verbindung aufgebau wird, leben hier. Einen großen Überblick können sie selbstverständlich nicht bieten. Was mich erstaunte war, dass in dieser Ebene auch die Engel mit ihren vielen Abstufungen bis zum Erzengel leben, die Elfen und viele gute Geister und andere Kräfte, die uns behilflich sein wollen, das Gute zu erkennen und uns vor Gefahren warnen. Sie gehören auch noch zur Astralwelt. Manche inkarnieren auch wieder, um die Menschen direkt warnen zu können.

    Der Übergang iin die Mentalwelt ist eine Art Tod des Astralkörpers. Die Seele hat soviel gute Lichtenergie aufgenommen, dass sie den Astralkörper abstreifen kann.

    Was dann folgt, ist im nächsten Teil zu lesen.

    Liebe Grüße
    Euer Oriano
     
  2. echt jetzt

    echt jetzt Guest

    oooooooohhhhhhhhhhh...... lange ist es her das ich sowas gelesen habe oo
     
  3. Budulai

    Budulai Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    298
    Ort:
    in der nähe von Backnang
    Lieber Oriano,

    Ich stell mal eine direkte Frage:

    Woher weisst du dass diese Ebenen tatsächlich existieren und nicht deine Fantasie beim Meditieren sind?
     
  4. echt jetzt

    echt jetzt Guest

    find ich völlig fehl am platz von dir wie du die existenz und das was orion geschrieben hat entwürdigen willst!!

    allein das tropfen von dieser weisheit in dieses forum gleiten konnten ist schon ehre genug!!
     
  5. Darkness

    Darkness Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Beiträge:
    1.511
    Ort:
    Tief unter der Erde
    Bestimmt ja!:D
     
  6. Pathos

    Pathos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.668
    Werbung:
    Oha, hier wird ja geschnipselt!

    Es gibt keine OBE, so etwas findet nicht statt!
    Wie kann man etwas betreiben von dem man dass Gegenteil glaubt???
     
  7. Reisender

    Reisender Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    4.085
    Die Astral und Mentalwelten sind ganz nette Gegenden.
    Freilich nicht zu vergleichen mit den Kausal oder gar den Seelenwelten.
    Wer von dieser hohen Warte auf die Mentalwelten herabschaut, empfindet großes Mitgefühl für diese niederen Seinsformen.
    Übrigens, auch das Oktoberfest in München ist nicht übel.
     
  8. Oriano

    Oriano Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    312
    Ort:
    bei Wien
    Liebe(r) Budulai,

    Deine Frage ist absolut berechtigt. Ich habe sehr lange Zeit gebraucht, bevor ich "geglaubt" habe, was ich sehe. Glaube mir, ich war selbst mein größter Kritiker. Aber ich habe viele Experimente und Tests gemacht. Ich war selbst am meisten verblüfft am Anfang.
    Selbst wenn ich Dir jetzt z.B. 100 Test vorführen und detailliert beschreiben würde, würde das Dich noch nicht überzeugen. Überzeugen kann uns nur immer unser eigenes Wahrheits-Empfinden. Deshallb empfehle Dir die beste Methode:
    Gehe in das Innerste Deines Herzens und frage Dich vorurteilsfrei, ob das was ich z.B. schreibe, wahr ist. Und höre genau hin. Wenn Du ein wahrhaftiger Mensch bist, dann hörst Du so immer die Wahrheit, egal was es betrifft. Das sei Dir das entscheidende Kriterium.

    Ansonsten möchte ich keinesfalls jemandem etwas aufzwingen. Jeder kann damit machen, was er will. Nur solltet Ihr nicht von vorne herein etwas anzweifeln oder gar lächerlich machen, was Ihr vielleicht noch nicht so ganz versteht. Der, bei dem eine gewisse Resonanz geweckt wird, versteht sowieso.

    Aber ich weiß, dass ich Euch hiermit etwas anbiete, was nicht so alltäglich ist oder überall leicht zu finden wäre.

    Liebe Grüße und viel Freude und Frieden
    Euer Oriano
     
  9. Budulai

    Budulai Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    298
    Ort:
    in der nähe von Backnang
    Warst du denn mit deinem Mentalkörper auf der brutalen Ebene?
    Und sind die monster aus materie oder nur aus energie?
     
  10. Pathos

    Pathos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.668
    Werbung:
    Nochmal,
    Astral/Mental/Kausal etc, findet immer und ausnahmslos "innen"(zum besseren Verständnis) statt, es gibt kein Außen!! Man etabliert so die Trennung mit diesen ganzen Ebenen! Unterscheidung soll helfen, aber man kann alles übertreiben, vor allem sollte man das Wesentliche nicht übersehen!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Oriano
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    688

Diese Seite empfehlen