1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Arbeit als Kartenleger

Dieses Thema im Forum "Esoterik als Beruf" wurde erstellt von BellaLenormand, 7. April 2014.

  1. BellaLenormand

    BellaLenormand Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2014
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo ihr lieben,

    ich falle mal direkt mit der Tür ins Haus. Ich würde sehr gern als Kartenleger arbeiten, der Gedanke hängt fest, die Berichte die ich so lese, raten mir davon ab. Im Moment ist alles was ich lese "Arbeite nur nicht auf einer Line" oder "Da verdient man doch nichts und kriegt nur dumme Fragen gestellt" viel schlimmer ist, es outen sich so viele Kartenleger die meinen "das ist alles Quatsch". Ich bin gerade Hin und Her gerissen. Auf der einen Seite will ich Menschen mit Hilfe von meinen Karten helfen, auf der anderen Seite muss (!!) ich ja Geld verdienen, mir bleibt überhaupt nicht anderes übrig. Dann sehe ich das sich einige (oder besser gesagt sehr viele) total unter Wert verkaufen! Die Preise werden gedrückt ohne Ende. Und es wird immer von diesen "völlig verblödeten Gesprächen" gesprochen. Ich hatte noch niemand wo ich gesagt hätte "wie dämlich muss man bitte sein?". Ich stehe gerade irgendwie zwischen Baum und Borke, weil ich das alles schon ziemlich traurig finde. Bis jetzt musste ich noch niemanden in die Pfanne hauen oder betrügen.
     
  2. ashes

    ashes Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2009
    Beiträge:
    3.272
    Ort:
    BinD
    Naja, es gibt solche und solche Lines. Bei den einen verdienst Du echt kaum etwas, da mußt Du mind. 1800 Gesprächsminuten im Monat haben, um einigenmaßen zu verdienen. das ist am Anfang nicht zu schaffen.
    Dann gibts Lines, bei denen Du deinen Verdienst selber bestimmen kannst. Aber auch da hast Du zu kämpfen, dir einen Kundenstamm zu erarbeiten.
    Das ist ein Aspekt.
    Ein anderer ist, daß es ein großer Unterschied ist, ob dir dein Kunde direkt gegenüber sitzt oder Du ihn am Telefon hast.

    Ob sich damit viel Geld verdienen läßt, wag ich für den großen Teil der Berater/innen zu bezweifeln. Es gibt auf jeder Line einige, die ganz gut verdienen, aber auch schon einige Jahre dabei sind. Schnelles Geld? - Nein.

    Aber es ist immer gut, etwas zu versuchen und eigene Erfahrungen zu machen.
     
  3. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.285
    Ort:
    Coburg
    Das möchten viele.

    Die eigentliche Frage ist doch die, welche Voraussetzungen sollte ein
    Kartenleger mitbringen :confused:

    Und wie kommt er darauf, das gerade er durch die Karten die Wahrheit mitgeteilt bekommt :confused:
     
  4. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.598
    Ort:
    Hessen
    da hilft wirklich nur eines....erfahrung selber machen. tat ich auch....nur so erledigte sich die: was wäre wenn frage :) für mich war es nicht stimmig, für andere wiederum schon. Ich hab somit meine persönliche antwort gefunden. und ich empfand es damals von der gesamtqualität her auch unterschiedlich. d.h. persönliche beratungen zu anonymen telefonberatungen.
     
  5. Ahanit

    Ahanit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2014
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Hessen
    Es ist nicht ganz einfach damit seine Brötchen zu verdienen.

    Zuerst einmal darf man Schicksale zwar als solche für die Legung annehmen aber danach muß man sie loslassen, sonst verfolgen sie einen.

    Zum zweiten, sind die Fragen die einem so gestellt werden wenig abwechselungsreich. Jene die um Hilfe ersuchen haben meist einen sehr bestimmten Themenkreis.

    Und es ist weder als Alleinunternehmer mit eigener Webseite noch als Mitglied eines Portals einfach, und auf den großen Lines di emit Sub unternhemern und Sub-Sub Unternehmern arbeiten ist es besonders schwer auf einen grünen Zweig zu kommen.

    Die letzteren Zahlen am schlechtesten und haben Vorgaben die nur schwer zu erfüllen sind, wenn man die Arbeit gewissenhaft und Anständig machen möchte. Da wird man genötigt den Kunden solang wie möglich an der Strippe zu halten schafft man nicht mindestens x Minuten im Schnitt, bekommt man weniger oder wird rausgeschmissen.

    Das ist für jemanden der ernsthaft Beraten will und für die Leute das Beste möchte kaum zu machen. Da hab ich damals auch ganz schnell wieder aufgehört, nachdem ich meine Minuten Predigt bekommen habe, denn ich bin der Ansicht, man sollte die Kunden Beraten egal wie lang es dauert und wenn es eine Kleinigkeit ist die in 2-3 min erledigt ist, dann ist das gut so, da muß ich ihn nicht auf Teufel komm Raus abzocken.

    Seit etwas mehr als einer Woche arbeite ich mit einem Portal zusammen. Ich bleib mir Treu und berate immer so das der Kunde nicht unnötig Zeit an der Strippe oder im Chat verbringt. Allerdings heißt das auch das nicht viel über das Portal rum kommt.

    Zudem muß man sich auf jedem Portal immer erst wieder einen Namen machen, Hoffen das die Kunden die Dienstleistung auch Bewerten, damit man mehr Chancen auf eine Beratung hat.

    Das Problem hast du bei einer Üblichen Astroline nicht, bei der man die Leute auf Teufel komm Raus halten muß, da werden die Anrufer an den nächsten Freien Berater verteilt. Auf dem Portal wählt der Kunde Selbst aus von wem er beraten werden möchte.

    Das braucht viel Geduld und Anlaufzeit, bis du ggf. einen kleinen Stammkundenkreis aufgebaut hast und genügend Reputation um bevorzugt von Neu Kunden angesprochen zu werden.

    Was du auch machen kannst, wo ich derzeit einen großen Teil meiner Aufträge herbekomme, sind Sonderangebote auf Ebay. Aber Vorsicht, die Preise sind da ziemlich im keller, weil einige tatsächlich für 30 Minuten Telefonat gerade mal 4 EUR verlangen. Nun kann man Sagen OK das ist in etwa der Mindestlohn... Dabei wird aber gern vergessen, das man davon auch noch Steuern und Sozialabgaben zahlen muß und dann kommt man damit nicht wirklich weit, wenn man das als Hauptberuf machen möchte.

    Derzeit fahre ich ganz gut mit der Kombi Ebay-Eigene Webseite und Portal, kann aber davon noch lange nciht Leben, sprich ich habe neben der Selbständigkeit auch noch einen Normalen Teilzeitjob.

    Also meine Empfehlung Probier es einfach mal nebenbei aus, aber achte darauf das du realistisch an die Sache gehst, denn wenn du wirklich mal früher oder Später das als Hauptberuf machen willst, mußt du nicht nur dein "Gehalt" sondern auch alle Steuern und Nebenkosten irgendwie erwirtschaften.

    Ich drück dir die Daumen, wir können uns gern noch mal genauer über das Thema selbständigkeit unterhalten wenn du willst. Ich habe auch schon einige Portale Probiert und geb dir auch dazu gerne Feedback wenn du es ausprobieren möchtest.

    Ahanit
     
  6. Mondkatze82

    Mondkatze82 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    782
    Werbung:
    Ich würde auch sagen am besten erstmal Nebenbei mit TZ-Job. Von mir kann ich sagen, wenn ich mir die Karten legen lasse, dann rufe ich auf keinen Fall auf einer Line an. Ich halte das meiste dort aus den schon genannten Gründen für unseriös.
    Ich war mal persönlich bei einer Kartenlegerin, die mich natürlich auch etwas gekostet hat. Sie war aber richtig gut und ich würd, wenn es mir wichtig wäre dort auch wieder hingehen. Ich denke im persönlichen Gespräch ist die Kundenbindung doch fester als auf einer Line. Wenn es dein Wunsch ist, lass dich nicht von den Erfahrungen der andern abbringen.
     
  7. Ich wenn es ich wäre würde nichts machen je mehr Nachteile es hat, oder wenn es sich nicht auszahlt, da hat man eher Verluste, besser noch mal überlegen es nur als Hobby zu machen, und Geld anders verdienen, aber seriös, das ist wichtig.;)
     
  8. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.014
    Madam Lenormand sagt man nach, sie habe mindestens einen Tag für die Legung/Deutung eines großes Decks gebraucht.
    Bei den Lines--oder im Fernsehen-- geht es schlimmer als am Fliessband
    Welchen Wert haben solche Deutungen?--außer dass es ums Geld geht
    kann man überhaupt richtig in die Tiefe der Karten gehen?
     
  9. Ich bin zwar nicht diese Dame, aber wenn ich mir selber Karten lege und oder ziehe, brauche ich höchstens eine halbe stunde für mich selbst.
    Aber ich denke mal Im Tv müssen sie sicher allerhand sagen was ihnen eingetrichtert wird, weil so ist Fernsehn.
     
  10. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.014
    Werbung:
    boah..soo schlecht war Madame Lenormond...............................
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen