1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Angst von Leuten wenn man sie ansieht? Der Grund?

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von cyberspirit, 3. Mai 2006.

  1. cyberspirit

    cyberspirit Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    454
    Werbung:
    Hallo,

    Ihr habt es bestimmt alle schonmal erlebt, wo viele Leute aufeinandertreffen die sich nicht kennen also an Bahnhöfen, in der Bahn, im Cafe oder sonstigen öffentlichen Plätzen das plötzlich jemand einen komischen Spruch loswird wie "was glotzt Du so" oder "was guckst Du mich so an".

    Mir ist es heute erst wieder passiert, da sass mir jemand un der U-Bahn gegenüber und sagte diesen etwas unfreundlichen Spruch. Selber habe ich nichts böses gedacht als ich ihn ansah. Dachte danach nur ob er vielleicht Verfolgungsangst oder ähnliche Phobien hätte. Ich musste nur zu einem Termin und hatte währenddessen mit dem Walkman Musik gehört (natürlich nicht zu laut).

    Aber warum gibt es Leute die diese Angst haben angesehen zu werden obwohl man denen natürlich ncihts böses tun will, warum wollen die nicht gesehen werden?

    Gruß Cyberspirit
     
  2. Joseph

    Joseph Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    110
    Ort:
    München
    Das passiert mir auch ständig.
    Jüngst im Supermarkt, als sich mir eine ältere Dame in den Weg stellte und ich warten mußte bis sie vorbei war und sie in der Zeit angekuckt habe.

    Sogar wenn mir Leute auf der Straße entgegenkommen und ich sie ansehe.
    Manche trauen sich erst ein paar Schritte weiter was abfälliges zu sagen.

    Ich kucke aber auch gerne anderen in die Augen.

    Klar könnte man jetzt anfangen von Hunden und Rudelverhalten zu schreiben, von "Unterordnen" und Revier-abstecken. Aber bleiben wir mal bei den Menschen.

    Ich kenne auch das gegenteilige Gefühl - angesehen zu werden ohne daß was gesagt wird. Das ist eine seltsame Situation, ein unbehagliches Gefühl, man hat Angst, daß gleich was passiert - wenn auch nur sehr vage.

    Vielleicht geht es bei diesen Sätzen nur darum, das ungewöhnliche Schweigen zu brechen.

    Ich sinniere mal weiter: Welche Situationen sind es, die ein Mensch zuallererst erlebt, in denen er angesehen wird, aber ihm nichts gesagt wird ?

    Zu Säuglingen wird automatisch irgendwas gebrabbelt, wenn man sich ihnen nähert.
    Ich kenne auch aus der Familie keine Situation, in der man angeschaut aber angeschwiegen wird, außer, es lag richtig Ärger in der Luft.

    Das andere ist das mit dem "erkannt sein". Also, wer viel versteckt muß davon ablenken. Und es wird so viel Verstecktes mit sich herumgetragen...

    Nochwas:
    Viele Menschen haben ein sehr schlechtes Bild von ihrem Äußeren.
    Sie halten sich für häßlich und glauben, daß jeder über sie lacht.
    Vielleicht ist das bei manchen so stark ausgeprägt, daß sie jeden zu langen Blick für Spott halten und sich "wehren".
    Das kenne ich nicht von mir selber, vielleicht ist jemand hier, der das aus eigener Erfahrung berichten kann ?

    Was mir auch noch auffällt ist, daß die Leute gar keinen Kontakt suchen, obwohl sie einen ansprechen. Die wollen ihr Sprüchlein ablassen und dann schnell weg und ja nicht mehr hinsehen.
    Und wehe man verhindert das ...;)

    jm2c
     
  3. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Cyberspirit!

    Menschen sind halt so. Sie haben Angst, dass man sehen könnte, was sie fühlen und denken. Sie fühlen sich durch die Blicke anderer angegriffen. Blockieren, wehren ab, lassen niemanden an sich ran, den sie nicht kennen. Das ist eine reine Schutzmaßnahme.

    Deswegen liebe ich Kinder so sehr. Sie sind noch so offen, so herzlich und rein. :)

    Heutzutage wird man doch schon für verrückt erklärt, wenn man lächelnd durch die Straßen geht. ;) Ja... arme Welt....

    LG
    Nordluchs
     
  4. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    Lächle, und die Menschen werden denken du lachst sie aus :mad2:

    Wenn ihr mal alleine unterwegs seit probiert mal mit einen wirklich fetten grinser durch die straßen zu gehn und mit der straßenbahn zu fahren...
    Ist echt amüsant, die reaktionen der leute zu sehen! :D
     
  5. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Purple Haze!

    Ja, das kenne ich. (lach) Macht Spaß.... (grins) die wenigsten lächeln zurück. Die meisten schauen einen an, als wäre man verrückt im Kopf.

    Der Mensch ist schon ein komisch Ding. :)

    LG
    Nordluchs
     
  6. cyberspirit

    cyberspirit Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    454
    Werbung:
    Hallo Nordluchs,

    das habe ich mir auch schon das eine und andere mal gedacht, aber vielleicht sollten die die Angst überwinden da sich bereits Informationen der Leute verteilt haben (im Unterbewusstsein). Einmal sass mir einer in der Bahn gegenüber, ich habe ganz friedlich nicht zu laut Musik gehört, nichts böses gedacht und ein anderer beschwerte sich das ich ihn anschauen würde. Irgendwie kam mir auch eine Info das der irgendwas böses an sich hat obwohl ich ihn nicht kenne.

    Wobei diese Leute würde ich mal sagen auch kaum oder keine Freunde finden und auch nicht finden werden weil sie sich gegen Blicke anderer wehren und nicht angesehen werden wollen. Ich stelle mir das komisch vor ganz ohne Freunde.

    Gruß Cyberspirit
     
  7. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Cyberspirit!

    Es mag auch sein, dass einige einfach nur genervt sind. Einen sch... Tag hatten und deswegen so reagieren. Oder sie sind ganz einfach nur sauer auf irgendjemand oder irgendwas. Kann sein, dass du das Gefühl in der Bahn empfangen hast.

    Aber die Menschen sind nicht immer so griesgrämig. Auch wenn sie so aussehen und so reagieren. Ich kenne das von meinem Mann. Wenn man ihn mal beobachtet, wenn er so durch die Gegend geht, dann sieht er immer so aus, als ob er gleich jeden, den er trifft aufessen möchte. So richtig sauer sieht er aus. Ist er aber nicht. Er merkt es nur selbst nicht, was für eine fluppe er zieht. :)

    Ich würde zum Beispiel, wenn mich jemand anschaut, grinsen. Dann wird derjenige ganz verlegen und schaut weg. Ich finde es witzig aber irgendwie ist das ja auch gemein. ;)

    Die meisten sind aber erstmal auf Abwehr eingestellt. Leider. Aber auch die Schüchternen, die niemanden gerne direkt anschauen, haben sicherlich Freunde. Dieses Problem des nicht anschauen wollens existiert ja meistens nur Fremden gegenüber. :)

    LG
    Nordluchs
     
  8. cyberspirit

    cyberspirit Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    454
    Hallo Nordluchs,

    nach meinen Erfahrungen hatte ich das schon bei Leuten erlebt die ich ja oft gesehen habe also sprich Schule/Ausbildung. Praktisch jeden Tag.

    Aber ich kann wirklich froh sein das es solche Leute zumindest in der Firma in der ich schon seit langem arbeite nicht gibt. Da mag jeder den anderen und unterstützt den anderen (etwas über 100 Mitarbeiter).

    Das mit der Laune was Du gesagt hast kommt natürlich auch dazu aber was ist dann mit morgens wenn man geschlafen hat und Kraft für den kommenden Tag getankt hat? Ausser man hat die Nacht in der Disco oder sonstwie vertrieben. Vielleicht ist auch Alkohol im Spiel.

    Aber wenn mich jemand anschaut dann macht ich eher ein fröhlich/freundliches Gesicht und sehe eher die positive Seite. Weil als hässlich würde ich mich nicht bezeichnen und zu verbergen habe ich auch nichts. Ich denke mir eher wenn jemand mich anschaut wirkt man interessant bzw. sympathisch für den anderen.

    Gruß Cyberspirit
     
  9. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Cyberspirit!

    Wer mit sich selbst total unzufrieden ist, der sieht die Welt als Feind. Der ist der Meinung, alle wollen ihm was böses, alle Menschen sind schlecht. Solche Menschen können einem nur leid tun, denn die haben arge Probleme.

    Aber ich denke genauso, wie du. Wenn mich keiner mehr anschaut, dann bin ich uninteressant. Aber zum Glück werde ich noch oft angeschaut. (grins)

    LG
    Nordluchs
     
  10. cyberspirit

    cyberspirit Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    454
    Werbung:
    Hallo Nordluchs,

    die Unzufriedenheit ist auch so ein Punkt aber ich denke eher das man dann das beste draus machen sollte wie z.B. kein Job -> sich um einen bemühen obwohl die Lage zur Zeit auf dem Arbeitsmarkt nicht sehr gut ist. Aber wenn man will erreicht man auch viel, nur als Beispiel.

    Oft war es eher bei gleichgeschlechtigen der Fall, nur wäre interessant ob die es auch sagen würden wenn die Leute dann eine super aussehende Frau ansehen würde was auch vielleicht dessen Alter entspricht. :D

    Gruß Cyberspirit
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen