1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Achsen

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von blackandblue, 5. September 2006.

  1. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:
    Hallo!

    -wie deutet ihr die achsen (evtl alternativ)?(bei euch)

    IC -> MC
    DC -> AC
    SMK -> NMK

    -Die pfeile sind da ziemlich interessant.. warum gerade so rum?
    IC -> MC (vom nest in die welt)[klassisch]
    DC -> AC (vom du zum ich)[warum gerade so rum?]
    SMK -> NMK (vom bekannten zum neuen)[man will ja vorankommen]

    -erkennt ihr bei euch strukturen? wie deutet ihr sie?

    also bei mir finde ich auffällig:
    IC (in zwilling) Merkur -> MC (in schütze) Jupiter
    DC (in jungfrau) Merkur -> AC (in fische) Neptun
    vom zweifel zur überzeugung?
    vom detail zum grossen ganzen?
    vom denken zum glauben?
    von der analyse zur synthese?
    vom auf dem boden schauen.. zum in den himmel schauen?

    SMK (in wassermann,12) Uranus -> NMK (in löwe,6) Sonne
    vom unpersönlichen zum persönlichen?
    von der wissenschaft zur gestaltung?
    vom rebell zur autorität?
    vom rückzug zum dienst?
    vom ideal zur aktion?
    von kühler distanziertheit zur persönlichen wärme?
    vom individualist zum leader?
    vom faktenvertrauen und vertrauen auf freunde zum selbstvertrauen?

    ich glaube das trifft es ganz gut bei mir...
    zumindest seit knapp um die 17 rum
    aber erst zur zeit ist mir das so richtig deutlich geworden.. so richtig.. es passt

    hab noch ne menge vor mir :D

    dabei stelle ich auch noch feste wie alles zusammenhängt..und warum mein interesse am studium sich so relativiert hat...
    weil ich auf ganz merkurisch-wassermännische art rausgefunden haben wo ich glauben "darf.. und drauf vertrauen kann, dass es nur mit vertrauen geht.. ins unbverechenbare... erst das hat mich mit glauben versöhnt.. mit den mitteln des zweiflers.. das war die hauptlektion des studiums schätze ich.. ob das auch der schlüssel ist zu mehr?
     
  2. blackandblue

    blackandblue Guest

    DC -> AC

    widder - waage: du kämpfst, ich gleiche aus?
    waage - widder: du wägst ab, ich entscheide?

    stier - skorpion: du baust auf, ich zerstöre?
    skorpion-stier: du suchst, ich geniesse?

    zwilling -schütze: du zweifelst, ich überzeuge?
    schütze zwilling: du überblickst, ich hinterfrage?

    krebs - steinbock: du fütterst, ich arbeite?
    steinbock - krebs: du arbeitest, ich koche? :D

    löwe-wassermann: du führst, ich rebelliere?
    wassermann-löwe: ich erfinde, du erntest beifall?

    jungfrau-fische: du denkst, ich glaube?
    fische-jungfrau: du träumst, ich arbeite?

    kann man in dem stil das ganze interpretieren?
    welche wären eure ideen dazu?
    was ist klassisch?
     
  3. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo B&B,

    Bei API werden die Achsen so eingeteilt:

    Haus eins und sieben ist die Begegnungsachse.
    Haus zwei und acht ergeben die Besitzachse.
    Haus drei und neun entsprechen der Denkachse.
    Haus vier und zehn ergeben die Individuumsachse.
    Haus fünf und elf steht für die Beziehungsachse.
    Haus sechs und zwölf ergeben die Existenzachse.

    Haus eins ist der Ich-Punkt, und am Deszendenten finden wir im siebten Haus den Du-Punkt. Man tritt hervor im ersten Haus, zeigt sich und tut....und muss feststellen, dass die anderen ebenso ihre entsprechende Motivation haben. Der Widder muss also hier die Waage integrieren und umgekehrt die Waage den Widder. Beides in die Mitte gebracht, hebt auf jeder Achse die Polarität auf.

    Auf der Besitzachse geht es um das "Mein und Dein", auf der Denkachse darum, dass man im Laufe der Zeit seine eigene Lebensphilosophie und Meinung entwickelt, seine Erkenntnisse aussortiert.

    Dabei spielen die drei Kreuze eine erhebliche Rolle in den Achsen, weil sie die Grundmotivation anzeigen. Die Begegnungs- und Individuumsachse bilden zusammen das kardinale Kreuz, wo immer Leistung und Durchsetzung angesagt ist, Tat und Aktion.

    Im fixen Kreuz der Häuser zwei, acht, fünf und elf geht es um Sicherung und Stabilität, im veränderlichen Kreuz der Häuser drei, neun, sechs und zwölf um Liebe, Freiheit und Hinterfragung.

    Deinen Thread finde ich wichtig und gut, da so oft nur einzelne Häuser bedeutet werden, deren Lösung aber immer im entsprechenden Kreuz zu finden ist. Hat jemand ein Problem zum Beispiel auf der Denkachse, so kann deren Lösung ebenso auf der Existenzachse gefunden werden.

    Liebe Grüße!

    Arnold
     
  4. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Werbung:
    Lieber Blacky, :)

    Gefällt mir super, Deine Aufstellung! :zauberer2

    Ja kann man. :)

    Idee: Die Integration. Wo das eine ist, ist das andere. Beides kann zusammen wirken, ohne dass eins dafür aufgegeben werden muss. Weg: Beide Seiten akzeptieren und das Positive sehen. ;)

    Mit "klassisch" hab ich's nicht so - wegen Interpretationsspielraum und so.... Hat ja Arnold schon übernommen. :)

    Liebe Grüße
    Martina
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen