1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die absolute Finsternis!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von aristainc, 17. November 2008.

  1. aristainc

    aristainc Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    338
    Werbung:
    Hi.. ich hatte einen wirklich unvergesslichen 'Traum'. Sehr realistischer Traum, nicht wie sonst.

    Ich befand mich im Weltall, zuerst in Begleitung von Engeln glaube ich, plötzlich befand ich mich über einen sehr großen Planeten, mit einigen kleineren drum.

    Die Planeten und das ganze drumherum war die absolute Finsternis!

    Der Planet war total Dunkel. Weiter oben, sah ich das Licht, was aber dieses "Dunkle Reich" nicht belichten kann.

    Nun zum seltsamen: Als ich über diesen dunklen Planeten war, haben mich die "Begleiter" verlassen. Das Gefühl, was ich hatte als ich nah an diesem Planeten war, war die absolute TRENNUNG von Gott, Angst, Zweifel, Unendlicher Tod - da mir bewusst war ich bin die Seele.

    Bin aber nicht näher ran an den Planeten, um zu sehen wie die Wesen dort leben. Aber das Gefühl war sehr seltsam, besser könnte man die Finsternis nicht beschreiben. Bin dort auch nicht lange geblieben, unerträglich.

    So schrecklich der "Ort" auch war, der ist dennoch anziehend, man will mehr erfahren . .

    Was habe ich wohl über dem Finstersten Planeten im Universum gesucht?
     
  2. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo aristainc

    Gehe ich recht in der Annahme, dass du zur Zeit in deinem Leben eine Art „Suchender“ bist?

    Das du diffus etwas in dir fühlst, was du dir nicht so recht erklären kannst?

    Bei deinem Traum handelt es sich um einen Großtraum, den man so nicht deuten braucht und auch nicht sollte.
    Es ist ein Geschenk deiner Seele an dich.
    Er besagt, dass sich in dir Neues auftut, was du vielleicht schon irgendwie fühlst, aber nicht einordnen kannst

    Es wir sich in absehbarer Zeit zeigen, aber versuche es nicht zu beschleunigen, es kommt zu dir, wenn die Zeit dafür reif ist.
    Liebe Grüße catwomen
     
  3. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Ja Du bist reif.
    Es wird Zeit das Du abgerntet wirst.
     
  4. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    schöne Beschreibung

    Darüber gibts nichts zu erfahren.
    Das ist der Punkt.

    Was hast du denn über dem Finsteren Planeten im Universum gesucht?
     
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.542
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Im Grundsatz schließe ich mich Catwomen an, die in dir einen Suchende sieht. Dennoch möchte ich wegen des wirklich konstruktiven Einwurfs von Cultbusters auch ein wenig auf die Symbolik des Traumes eingehen. Neben einer spirituellen Betrachtungsweise haben Träume ihren ganz realen Hintergrund in der Tiefenpsychologie. Ich bin mir deshalb ganz sicher, dass es auch bei Cultbuster Träume geben wird. Es wäre sicherlich interessant in dessen schwarze Seele zu blicken. :teufel:

    Nun aber zurück zum Traumgeschehen von Aristainc. Träume, welche außerhalb unserer alltäglichen Welt angesiedelt sind, spielen immer dann eine Rolle, wenn der Träumende erkennt, dass es auch außerhalb seiner bisherigen Vorstellungen noch andere Möglichkeiten gibt, das Leben aktiv zu erfahren. Damit ist auch immer ein wenig die Botschaft verbunden ein wenig mehr Mut in diese Sache zu investieren.

    Die Planeten verkörpern die subtilen Kräfte, denen man sich annähern möchte. Sie stellen sich in diesem Fall zwar als leuchtende Ziele dar, erscheinen aber fremd und unheimlich. Im Traum sind diese Planeten (Kräfte) jedoch noch nicht mit Leben erfüllt. In der Traumsequenz über dem Planeten werden alle Erwartungen, Zweifel, Ängste und auch der Mangel an Mut für einen Neubeginn (Tod) in Gefühle umgesetzt.

    In diesem Satz von Aristainc wird dann letztlich der ganze Traum auf den Punkt gebracht. Er hatte im Universum also nichts gesucht, sondern auf seine Welt (Situation) geblickt.

    Ich hoffe nun, dass Cultbuster auch einsehen wird, dass man mit diesem Traum nicht reif sein und abgeerntet werden muss: Ein ganz normaler Traum!


    Eine Prise Mut für Aristainc
    Merlin :zauberer2


    P.S. Ich hoffe Catwomen nimmt es mir nicht übel, wenn ich mich hier eingemischt habe. :nudelwalk
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen