1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die 37 erforderlichen Dinge zur Erleuchtung (Bodhipakkhiyadhamma 37)

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Emanuel Tunai, 20. Januar 2006.

  1. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Die Vier Grundlagen der Achtsamkeit (Satipatthana 4)

    1. Achtsamkeit auf den Körper (Kayanupassana)
    2. Achtsamkeit auf die Gefühle (Vedananupassana)
    3. Achtsamkeit auf den Geist (Cittanupassana)
    4. Achtsamkeit auf die Geistesobjekte (Dhammanupassana)

    Die Vier Rechten Anstrengungen (Samapadhana 4)

    1. Anstrengung der Sinnenzügelung (Samvara Padhana)
    2. Anstrengung zur Überwindung (Pahana Padhana)
    3. Anstrengung zur Entfaltung (Bhavana Padhana)
    4. Anstrengung zur Erhaltung (Anurakkhana Padhana

    Die Vier Wege zum Erfolg (Iddhipada 4)

    1. Wille, Streben, Absicht (Chanda)
    2. Willenskraft, Anstrengung, Bemühen (Viriya)
    3. Reinheit des Bewusstseins (Citta)
    4. Erforschen, Erwägen (Vimasa)

    Die Fünf Fähigkeiten (Indriya 5)

    1. Vertrauen Glauben (Saddha)
    2. Willenskraft, Anstrengung (Viriya)
    3. Achtsamkeit (Sati)
    4. Sammlung, Konzentration (Samadhi)
    5. Weisheit (Panna)

    Die Fünf Kräfte (Bala 5)

    1. Vertrauen (saddha)
    2. Willenskraft (viriya)
    3. Achtsamkeit (sati)
    4. Sammlung (samadhi)
    5. Wissen oder Einsicht (panna)

    Die Sieben Erleuchtungsglieder (Bojjhanga 7)

    1. Achtsamkeit (Sati)
    2. Gesetzesergründung (Dhamma Vicaya)
    3. Willenskraft, Anstrengung (Viriya)
    4. Verzückung, Freude (Piti)
    5. Ruhe, Gestilltheit (Passaddhi)
    6. Sammlung, Konzentration (Samadhi)
    7. Gleichmut (Upekkha)

    Der Edle Achtfache Pfad (Ariya Magga 8)

    1. rechte Ansicht (samma ditthi)
    2. rechte Gesinnung (samma sankappa)
    3. rechte Rede (samma vacca)
    4. rechtes Handeln (samma kammanta)
    5. rechter Lebenserwerb (samma ajiva)
    6. rechte Anstrengung oder Bemühung (samma vayama)
    7. rechte Achtsamkeit (samma sati)
    8. rechte Konzentration (samma samadhi)




    Quelle: Wikipedia
     
    Sterngeborene und Martadada gefällt das.
  2. Aimitzu

    Aimitzu Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    282
    Jawohl das ist es , nicht mehr , und nicht weniger :)

    Mehr gibt es nicht zu tuen.
     
  3. opti

    opti Guest

    Hallo Emanuel

    Alles schön und gut. Aber was der Mensch braucht, ist eine kurze, knappe Anleitung, wie er das in die Realität umsetzen kann. Und darum halte ich deine 37 Regeln für praxisfremd.
     
  4. opti

    opti Guest

    Ich halte den achtstufigen Rajayoga Pfad für den geeigneteren Weg. Er ist zwar im Grunde genommen identisch mit deinem Weg, aber er bringt das ganze auf den Punkt. In diesem Zusammenhang möchte ich einmal auf die Yogasutras von Swami Sivananda hinweisen.
     
  5. Palo

    Palo Guest

    Ich bin jetzt mal ganz gemein und sage, alles dies, was hier aufgezählt wird, mag mögliche Hilfsmittel darzustellen, aber auch nicht mehr. Den Weg zur Erleuchtung erreicht man, wenn die Seele sich dazu entschließt.

    Alle Bestrebungen und Mühen hinter diesem einen, der Erleuchtung zwanghaft mit Techniken und sonstigem Pipapo sind letztlich nur Versuche etwas zu erreichen, was noch lange nicht zu einem gehört.

    Letztlich sind wir Suchende, nicht mehr und nicht weniger. Egal wie diese Pfade aussehen mögen, die hier aufgeführt sind, so sind es letztlich nur Krücken, die von Menschen gegeben wurden. Das sie aber schlussendlich für das Vorankommen des einzelnen ebenso richtig und vor allem auch wichtig sind, ist eine ganz andere Geschichte.

    Alles wird im rechten Augenblick für einen parat stehen, aber auch erst dann, manchmal bringt es einen viel weiter nichts zu tun, als sich irgendwelchen Zwängen zu unterwerfen. Wenn du einen Zugang zu deinem höheren Selbst erhalten hast, ist das bereits so unsagbar viel, der Rest wird folgen. :)

    Gruß
    Palo
     
    Saraswati und Haris gefällt das.
  6. opti

    opti Guest

    Werbung:
    Hallo Palo

    Wenn du an die Seele glaubst, hast du schon den Weg verpasst, dann bist du schon auf der Flucht vor dir selber und klammerst dich an deine (kindliche) Vorstellung vom lieben Gott. "Erleuchtung" hat nichts mit Glaube oder Religion zu tun und sie fällt einem auch nicht in den Schoß. Man muss sie sich erarbeiten. Es ist nichts anderes als Psychotherapie plus spiritueller Praktiken, die aber letzten Endes auch nichts anderes sind als Wege zur Heilung.
     
  7. Karuna

    Karuna Guest


    ja,
    so sehe ich es auch...
    danke dafür
    es ist ein sanfter Weg
    und kein Hau-Ruck
    jedenfalls für mich!


    Karuna:liebe1: :liebe1: :liebe1:
     
  8. Karuna

    Karuna Guest

    Wir erfahren das, was wir glauben. Wenn wir nicht
    glauben, dass wir das erfahren, was wir glauben,
    dann werden wir es auch nicht erfahren- was bedeutet,
    dass nach wie vor die erste Aussage wahr ist."


    Wir mögen glauben, eine Überaschung zu erleben,
    und dann werden wir sie normalerweise auch erleben...
    Wir mögen glauben, dass die Erfahrung uns die Erleuchtung
    bringen wird, und auch dies wir wahrscheinlich geschehen.

    Wir mögen glauben, intensiv und ernsthaft nach der
    Erfahrung suchen zu müssen...

    Wir mögen glauben, dass es gar keine Erfahrung zu finden gibt,
    Wir mögen glauben, dass uns die Erfahrung nicht weiterbringt...



    Karuna:liebe1: :liebe1: :liebe1:
     
  9. Mariposa

    Mariposa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    2.763
    Ort:
    Mitten in einem Mohnblumenfeld auf dem Planeten Ve
    Ich finde, die 8 Pfade des Patanjali reichen völlig. Alles Andere stiftet nur Verwirrung, weil es größtenteils eh Wiederholungen dessen sind.

    Das Menschliche Gehirn kann sich sowieso keine 37 Sachen auf Deutsch UND im Sanskrit auf einmal merken :D

    :angel2:
     
  10. Palo

    Palo Guest

    Werbung:
    Hallo Opti,
    ehrlich gesagt tönen diese Worte groß, sie sind es aber letztlich nicht, weil sie mich nicht wirklich berühren. Ich verpasse gar nichts und meine Seele ebensowenig. Sie weiß schon, was gut für sie ist und was sie möchte, schließlich hat sie es sich vor meiner Geburt so ausgesucht, wie all die vielen Male davor auch. :)

    Doch die Erleuchtung deiner Seele, denn was anderes lässt sich ja nunmal nicht erleuchten, als dein Innerstes, dein Reines, dein göttlicher Kern, genannt Seele, wird kommen, ob du nun hinter der Erleuchtung herhechtest oder nicht. Es wird einfach so geschehen. Wenn du der irrigen Annahme bist, du könntest irgendetwas tun, um dies zu beschleunigen, so wirst du dennoch genauso schnell oder langsam an Ziel kommen, wie jemand, der eben im Nichts verweilt und sich dessen einfach bewusst ist, denn nichts anderes wie Bewusstsein und die Läuterung der Seele ist es, um das es geht, was so schön als Erleuchtung bezeichnet wird.

    Du magst klug und weise Worte von dir geben, du magst dich sanft geben und dennoch heißt das noch lange nichts. Das sagt nichts über deine ureigene Entwicklung aus.

    Ich weiß auch, dass ich mit solchen Aussagen allen Freunden der Erleuchtung mächtig auf die Füße trete, aber ich stelle fest, ein gesundes Ego und die Dinge sich entwickeln zu lassen, sind wesentlich effektiver als ein zwanghaftes Tun und noch schrecklicher nach Regeln, denn das ist letztlich das, was abhält anstatt den freien Fluss zu bewirken.

    Gruß
    Palo
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. lunaengel
    Antworten:
    48
    Aufrufe:
    4.901

Diese Seite empfehlen