1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Dicker Lymphknoten

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von asklepios, 24. Oktober 2004.

  1. asklepios

    asklepios Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    kann mir hier jemand sagen was ich gegen meinen dicken Lymphknoten machen kann? Ich habe seit ca. 1 Jahr einen dicken Lyphknoten und das beunruhigt mich sehr. Der Lympkoten tut nicht weh, aber er ist eben so groß. Ich war schon bei verschiedenen Ärtzten, aber die konnten keine körperlichen Symptome feststellen.

    Vielleicht hat einer von euch eine Idee, wie ich den Lyphknoten dazu bringen kann, damit er wieder abschwillt. Oder für welches psychisches Problem dieser Lyphknoten steht. In dem Forum Gesundheit hat man gemeint, dass mir vielleicht jemand aus dem Berich Reki etwas dazu sagen kann.


    Lieber Gruß


    Asklepios
     
  2. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    das lymphsytem kann was mit kontrolle zu tun haben..
    respektiere deine grenzen..
    bist du in beziehungen eingesperrt? oder fühlst du dich so?
    wo sit denn dieser knoten genau?
    bist du in reiki eingeweiht?
    es kann auch sein, daß dir kommunikation schwerfällt..
    sind nur ,al anregungen..
    liebe grüße
    thomas
     
  3. asklepios

    asklepios Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    8
    Hallo Thomas,

    nee in Reiki bin ich nicht eingeweiht. Ich dachte nur, das ich es her mal versuchen könnte, da mir jemand den Tip gegeben hat. Ich hab von Reiki noch nicht so viel mitbekommen. Aber ich stehen den Dingen offen gegenüber.

    Also das ich mit der Kommunikation ein Problem habe denke ich nicht, ich sag immer alles frei heraus! Und die Probleme wo ich hab löse ich auch durch reden.

    In meiner Beziehung fühle ich mich auch nicht eingeengt. Hatt eine Zeit lang viele Probleme und es kam einiges zusammen bis ich dann psychisch zusammengebrochen bin. Kurz vorher ist mein Lyphknoten sehr dick angeschwollen! Der Lymphknoten befindet sich im Halsbereich unterhalb des Kieferknochens.

    So dann mal Vielen Dank für deine Antwort

    Lieber Gruß

    asklepios
     
  4. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    hallo!
    naja waren mal anregungen...ich würde dir raten mal zu eonem guten heilpraktiker..geistheiler oder reikimeister zu gehen..
    #wenn die ärzte am ende sind, dann kann man ja auf andere weise noch was rausfinden, vielleicht..
    liebe grüße
    thomas
     
  5. nicki

    nicki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Burgenland
    Hallo Asklepios
    Wenn du bei einem Heilpraktiker, Reikimeister,...warst, würde mich sehr interessieren, was diese gesagt haben.
    Ich selbst habe nämlich auch immer wieder geschwollene Lymphknoten in der selben Region wie du (auch in der Leistengegend und in der Achselhöhle - Internist meinte schon, daß das von meiner Neurodermitis stammt).
    Nachdem mir operativ die Weisheitszähne entfernt wurden, besserte sich die Situation - weg ist es aber nicht. War schon bei einige Ärzten, sogar Tumormarker habe ich abnehmen lassen, kein Ergebnis.

    lg
    nicki
     
  6. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    das kann noch immer eine nachwirkung vom weisheitszahn sein..

    es kannschon eine zeit lang dauern, bis die schwellungen völlig zurückgegengen sind..

    liebe grüße
    thomas
     

Diese Seite empfehlen