1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Diagnose: SCHIZOPHREN

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von DayaLina, 27. November 2008.

?

Schiezophfrenie oder Besessenheit

Diese Umfrage wurde geschlossen: 2. Dezember 2008
  1. alle angeblich früher besetzten, waren in Wahrheit Schizophren

    12,5%
  2. Besessenheit gibt es wirklich

    25,0%
  3. es gibt Unterschiede zwischen Besessenen und Schizophrenen

    25,0%
  4. Besessenheit ist der größte schwachsinn, den ich je gehört habe

    37,5%
  1. DayaLina

    DayaLina Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Deutschland, Hessen
    Werbung:
    Hallo an alle...

    ich muss sagen, das ich sehr sehr lange darüber nachgedacht habe,
    ob ich dieses Thema hier beschriebe oder nicht- denn es gibt viele- sehr freundliche und verständissvolle Menschen hier- allerdings auch Menschen, die nur blöder Kommentare abgeben und diese möchte ich Bitten- einfach nichts zu diesem Thema zu sagen. Danke


    Ich habe in Deutschland eine Freundin...schon etwas länger...ich mag sie sehr und gerne lässt sie sich von mir die Karten legen. Sie war mal verheiratet, es war aber mehr eine Horror Ehe- wie auch immer...sie hat sich getrennt und ist schon ziemlich lange allein. Sie wünschte sich nun endlich einen neuen Partner und bat mich, zu schauen, wann ein neuer Mann auf sie zukommen würde.

    Ich konnte ihr sagen, das sie bald jemanden Kennenlernen würde, durch eine alte bekannte, die sie zufällig treffen würde...ja und 2 Tage später passierte es auch...eigentlich schön- oder?

    Nun passierte aber etwas- womit ich nie gerechnet hätte.
    Sie drehte durch, hatte einen Nervenzusammenbruch und drehte völlig durch.
    Sie erzählte komische Sachen, wie ich sei Gott und sie geht durch die Hölle und steht wieder auf. Sie sagte, sie sei ein engel und kennt jetzt ihre Aufgabe. Von meiner Familie musste ich mir anhörwen, das ich daran schuld sei, weil ich sie angeblich damit verrückt gemacht habe, aber das konnte ich doch nicht wissen, oder? Meine Mutter meinte, sie sah aus, wie der Teufel persönlich...

    Jetzt meine Frage, was ist der unterschied zwischen Besessenheit und Schizophrenie?


    Danke
     
  2. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Hallo DayaLina!

    Das hört sich für mich so an, als hätte sie als Kind nicht grade viel Liebe bekommen und ihre Gefühle unterdrücken müssen. Und durch die Liebe, die sie jetzt erfährt, kommt das ganze Elend erstmal hoch! Sie sollte sich eine gute Therapeutin suchen, die sie durch diesen Prozess begleitet!


    Liebe Grüße


    believe
     
  3. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.675
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Da musst du dir keine Gedanken machen.
    Wenn kannst du nur ein Auslöser gewesen sein, denn die Schizophrenie
    ist schon in der Kindheit angelegt. Und meistens kommen diese Schübe,
    da auch zum ersten mal vor.
    Also es kommt nicht einfach so, es ist schon da.
    Hm es ist wohl eine Art der Bessenheit, Kinder tragen da einen Anteil,
    den die Eltern nicht sehen wollten, ein Leben lang mit sich rum.
    Und bei entsprechender Gelegenheit, öffnet sich die tür zum Wahn.

    Vielleicht ist sie sehr streng und konservativ erzogen worden,
    obwohl es ihrem Wesen gar nicht entspricht, dann kommt es zu solchen Kurzschlüssen.
    Da reicht ein Wort.
     
  4. lelek

    lelek Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ungarn
    Wissenschaftlich gesehen hat Schizophrenie absolut nichts mit Besessenheit zu tun. Die Erkrankung gilt als eine Erkrankung des Nervensystems, hat Ursachen, es gibt bestimmte Risikogruppen ...
    Die Wissenschaft erkennt freilich die Existenz von astralen Wesen nicht an. Wer aus Überzeugung, Erfahrung ... an astrale Wesen glaubt, kann sich sehr gut vorstellen, daß diese Erkrankung von solchen hervorgerufen wird.
    Es ergibt sich sogar ein Lösungsansatz, wenn man weiterüberlegt, was der Ursprung dunkler Wesen ist.

    Lelek
     
  5. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Psychotiker, auch Schizophrene, sollten sich allgemein nicht zu sehr mit Übersinnlichem, Randgebieten usw. befassen, weil das nur zu starkem magischen Denken führen kann, was widerum Psychosen auslösen oder verstärken kann. Wobei allerdings auch viele genau von dieser Materie angezogen werden. Aber es gibt ja Tabletten heutzutage :) .
    Als jemand, der das Vorhandensein von Besessenheit akzeptiert würde ich sagen daß ein großer Unterschied zwischen Besessenheit und Schizophrenie vorhanden ist. Daß sich das ganze aber vermengen kann, daß beispielsweise Wesenheiten bei Schizophrenen leichter andocken können, halte ich für möglich.

    ciao, :blume: Delphinium
     
  6. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.106
    Ort:
    Land Brandenburg
    Werbung:
    Hallo,

    ich mache es mal einfach kurz und schließe mich den Meinungen von Lelek und Delphinium an. Ich sehe es ganz genauso...wenn jemand dafür eine Resonanz hat und auch alle anderen Bedingungen stimmen, hat es eine dunkle Wesenheit besonders leicht, sich einen Körper zu nehmen und das Ego (die Persönlichkeit) des Körpers zu unterdrücken...das würde ich dann auch als Bessenheit betrachten, wobei die Schizophrenie für mich einfach nur mit Krankheit zu tun hat, weil der Mensch sein Persönlichkeit so auf sein Elend fixiert, dass sie nichts anderes mehr wahrnehmen kann (im ganz groben Sinne)...

    Licht und Liebe für Euch, die Ihr sie haben wollt...
    Oiron7
     
  7. seleene77

    seleene77 Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2008
    Beiträge:
    52
    Ort:
    raum bremen


    Hallo,

    ich hab mich auch grad zu dem thema schlau gemacht denn ich kenne da auch jemanden, der sehr *eigenwillige*, nennen wir es mal, erscheinungen hat. Also: frauen sind anfälliger für schitzophrenie. meist in späteren lebensabschnitten ausgelöst durch schwere schicksalsschläge. in meinem fall ebenfalls eine scheidung. schitzophrene haben kein schuldbewußtsein. d.h., alles was sie tun ist richtig. oft geht diese krankheit einher, mit dem plötzlichen erscheinen von engeln, oder gott oder an was auch immer der/die jenige glauben möchte und starker auslebung von religiösität hinter der man sein handeln verstecken kann. in meinem fall ist es so. irgentwann wird der bezug zur realität immer kleiner und in meinem fall, wird nur noch drauf gehört, was *die schwarzen engel ohne gesicht* sagen. danach wird gelebt und gehandelt.
    eine liebe freundin in diesem forum hat mir geraten, kontakt zu dem schutzengel der person aufzu nehmen und um klarheit für sie zu bitten.

    Meine meinung zur besessenheit: in deinem fall wohl auszuschliessen, sie kontrolliert ihr handeln ja noch, hat keine ersichtlichen verletzungen und wohl auch keine aussetzer. vielleicht ist es auch ein burnout. vielleicht kann sie mit der zuwendung eines anderen menschen auch nicht mehr richtig umgehen weil sie überwiegend schlechtes erlebt hat. das unterbewusstsein tut dann manchmal komische dinge...

    ich wünsche dir und ihr alles gute.

    licht und liebe
    seleene:umarmen:
     
  8. Meike

    Meike Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Hessen, Raum Frankfurt
    Könnt ihr etwas zu (alternativen) Therapien bei Schizophrenie ab Kindesalter sagen?
     
  9. braunbärin

    braunbärin Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Lüneburg
    mein literaturtip zu diesem thema: Das weiße land der seele. von so ner russischen psychiaterin, die mit schamanen aus dem altai zusammenkam....
     
  10. DayaLina

    DayaLina Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Deutschland, Hessen
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben...

    ich danke euch für eure wunderbaren aussagen.
    Konnte gestern kurz mit ihr sprechen, sie meinte, sie will von den Karten nichts mehr wissen- was ich sehr gut finde. Allerdings hat sie gesagt, ich soll lieber die Finger von den Karten lassen, weil dies gefährlich sei.



    Meine Karten sind nicht gefährlich, es ist nur die Frage, wie man damit umgeht und wenn ich vom Erbsen essen Ausschlag kriege- esse ich auch keine.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen