1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Deutungsvielfalt der Tarotkarten

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von dragonheart, 27. Juni 2005.

  1. dragonheart

    dragonheart Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2005
    Beiträge:
    316
    Werbung:
    hallo.
    ich möchte euch um rat bitten:
    seit längerer zeit beschäftige ich mich mit verschiedensten kartendecks- mir wurde bereits gesagt, dass man den zugang zu den karten erst erlangt, wenn man "mit sich im reinen ist" ...aber zurzeit ist mein leben (noch immer) nicht positiv....vielleicht liegt es daran, dass die karten nicht mit mir "sprechen".

    wenn ich mir die karten lege (z.b. eben tarot), dann haben diese immer sehr vielfältige bedeutungen.....welche "zählt" im falle einer befragung?

    ich gebe euch ein beispiel für eine meiner ziehungen bezüglich dessen, wann ich endlich wieder mut und kraft bekomme, und wieder standfest und selbstbewusst im leben stehen werde:
    die legung "der weg zum ziel" ist euch bestimmt bekannt:
    9 d. Stäbe

    8 d.stäbe 8 d. münzen
    7 d. münzen 3 d. kelche
    8 d.kelche 10 d. stäbe
    6 d.schwerter 9 d. kelche
    königin d. kelche 5 d.schwerter

    ich brauche energie, um meine neue arbeitsstelle und neue arbeitsbranche bewältigen zu können und habe irrsinnige angst, dass ich versage.
    ich bitte euch, um einen rat.

    vielen dank.
    alles liebe für euch
    dragonheart :danke:
     
  2. *Albi*

    *Albi* Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    254
    Hallo Drachenherz,

    Nicht verzagen ... es ist ?meist? ../.. auf jeden Fall: oft ..
    der Fall man bei den eigenen Legungen nicht weit kommt
    (ich leg deshalb schon gar nur allerseltens für mich selber ... )

    Ich habe von "Der Weg zum Ziel" noch nicht gehört.

    Eine ganz kurze Stichworte-Angabe zur jeweiligen Position
    oder ein Link auf eine Seite, wo diese Legesystem steht
    ... wäre äußerst hilfreich :banane:
    ...... auch für alle die mitlesen immer mehr als angenhem. :danke:

    Liebe Grüße. :)

    Albi
     
  3. Eberesche

    Eberesche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    2.175
    Ort:
    vielleicht ein bisschen näher dran
    Moin,
    ich kenne wohl nur "der Weg", das wären ich glaub 9 Karten, aber weiss ich auch nicht mehr. Ich hatte mal ein Buch dazu, doch das war nicht so pralle, deswegen habe ich´s nicht mehr und kann mich auch nicht mehr so genau erinnern...

    ...du kannst ja nicht erwarten, dass du in dem Buch vorgefertigte Antworten bekommst...lies dich mal ein bisschen bei Alia durch, vielleicht hilft dir das...
    LG Tarot
    P.S.:Übrigens...die Karten sprechen immer mit dir...du musst dich ihnen nur öffnen....
     
  4. dragonheart

    dragonheart Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2005
    Beiträge:
    316
    hallo.
    also ich habe das legesystem aus dem keltischen drachentarot entnommen:
    die oberste karte soll deuten, was passiert, wenn man so bleibt wie man ist.
    die linke kartenreihe ist der "verborgene weg", das was einem nicht bewusst ist.
    und die rechte kartenreihe zeigt "das gesicht", das man nach aussen preisgibt.

    mehr steht nicht beschrieben zu diesem legemuster :rolleyes:
    lg an euch!
     
  5. Missye

    Missye Guest


    Hallo Dragonheart

    Aufgefallen ist mir, dass keine Karte aus dem großen Arkanum in der Legung vorhanden ist.

    9 Stäbe: Was passiert, wenn man so bleibt wie man ist-
    Es ist wohl die Aufforderung sich zu verteidigen. Aktiv werden und sich nicht in die Ecke drängen lassen, Angst vor Verletzungen und Niederlagen.

    Wann bekomme ich endlich wieder Mut und Kraft, Standfestigkeit und Selbstbewußtsein.

    Die 9 der Stäbe als Ausgangskarte= 9 = Eremit. Der Eremit zieht sich absichtlich KURZEITIG zurück und überdenkt sein Vergangenes bezüglich der Gegenwart und was er in seiner Zukunft erreichen möchte. Im Notfall alles schriftlich abwägen. Er nutzt seine Zeit ebenfalls dazu, sich von den Strapazen zu erholen und neue Kräfte zu schöpfen. Er sollte aber nicht zu lange in der Ruhe und Einsamkeit verharren, daher wieder mal die Aufforderung aktiv zu werden aber nicht ins Chaos versinken.

    Du hast eine neue Arbeitsstelle und Angst zu versagen.

    Nun die Quersumme dieser Legung ist das Rad. Das Rad zeigt Veränderungen an- neue Arbeit UND fordert Dich auf, Deinen Bezugspunkt zu finden.
    Du hast ein eigenes Rad und die Personen in Deinem Umfeld ebenfalls. Jeder einzelne von uns muß sein Rad am laufen halten. Man kann anecken, so dass eine Reperatur erforderlich ist oder sein Rad so stabilisieren, dass es nicht brechen kann.


    Das Rad folgt der Karte des Eremiten.
    Kurze Zusammenfassung:
    Eine Veränderung steht im Berufsleben an. Als Eremit hast überlege Dir Deinen neuen Standpunkt, was Du erreichen möchtest- aber nicht zu lange. Werde dann aktiv.

    Was zu überdenken ist, zeigen wohl die beiden Wege auf.
    Dazu komme ich später noch einmal zurück.


    So, das war schon einmal der erste Teil meiner Interpretation.




    Kurze Frage: Die Kelchkönigin am Ende des linken Weges symbolisieren Charakereigenschaften von Dir, oder ist noch eine weitere Person in der Legung beteiligt?

    Vernajoy
     
  6. Missye

    Missye Guest

    Werbung:
    9 d. Stäbe

    8 d.stäbe 8 d. münzen
    7 d. münzen 3 d. kelche
    8 d.kelche 10 d. stäbe
    6 d.schwerter 9 d. kelche
    königin d. kelche 5 d.schwerter

    ich brauche energie, um meine neue arbeitsstelle und neue arbeitsbranche bewältigen zu können und habe irrsinnige angst, dass ich versage.
    ich bitte euch, um einen rat.

    vielen dank.
    alles liebe für euch
    dragonheart :danke:[/QUOTE]


    Hallo Dragonheart

    Folgende Punkte sind ggf zu Überdenken:

    Der rechte Weg, was man nach aussen preis gibt
    8 Münzen: Gutes Arbeiten und trotzdem Frust schieben aus Angst etwas falsch zu machen.
    3 Kelche: Zusammengehörigkeit/ scheinbar nicht zur Gruppe gehören
    10 Stäbe: Überlastung und Erschöpfung
    9 Kelche: Übertriebene Emotionen/ Unwohlsein
    5 Schwerter: Einzelgänger

    Der linke Weg, der unbewußte und verborgene Weg
    Du denkst, Du arbeitest uneffektiv und das macht dich nahezu handlungsunfähig, ängstlich und zu empfindsam. Du siehst in jedem einen Feind. Auf andere zuzugehen traust Du Dir nicht zu- Charaktereigenschaften, wenn Du die Kelchkönigin selbst bist.
    Dein Verstand sagt aber- Du möchtest aufbrechen, allen zeigen, dass Du gute Arbeit leistest und im Team arbeiten kannst.

    Da verweise ich abschließend noch mal auf den Eremit, der auf sich gestellt ist, und das Richtige tut. Seinen Standpunkt findet und auch verteidigt. Sich seine Ruhe gönnt und dann wieder aktiv wird.







    mfG Vernajoy
     
  7. dragonheart

    dragonheart Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2005
    Beiträge:
    316
    hallo.
    ich danke euch so sehr- wirklich. ihr habt meine "persönlichkeit" im moment völlig richtig erkannt.
    ja, ich bin sehr geschwächt, da es wirklich sehr von den finanzen abhängt, dass ich etwas verändern kann- zumindest mal räumlich gesehen abstand gewinnen könnte...
    und dann diese essstörung, die ich mir nur durch das eintreten in meinen erlernten beruf eingehandelt habe und sie nicht mehr wegbekommen (trotz großem willen und neben allen versuchen auch noch pycholog.hilfe, die auch erfolglos blieb)... das klingt für viele lächerlich. ist es aber nicht. ich hätte mir das auch nie gedacht, dass mir das wertvollste auch noch genommen wird: das gefühl zumindest im eigenen körper ein gefühl zu haben, "zuhause" zu sein.
    es war für mich so schön, meinen körper nicht unangenehm spüren zu müssen...jetzt passt mir all meine schöne kleidung nicht mehr- ich kann noch so großen willen zeigen- die "esssucht" schaltet dann kurzzeitig meinen verstand aus- ich esse dann einfach und danach weiß ich, was ich wieder schlechtes für mich getan hab..........
    dieses problem hab ich "bekommen", da ich dachte, meinen erlernten beruf nicht überstehen zu können......wie schwachsinnig das klingt, ich weiß. selbst schuld.

    aber ich danke euch so sehr, wirklich. ihr seid tolle menschen. das freut mich.

    ich kann aber nicht selbstbewusstsein vorspielen......könnt ihr mir einen rat geben? ich gebe ja eh mein bestes für diese neue arbeitsstelle, aber ich hatte beim vorstellungsgespräch schon wieder so einen "ansatz" an unterwürfigkeit gezeigt, da der chef so arrogant wirkt oder besser: sehr autoritär...ich konnte es nicht verbergen trotz meiner bemühungen, da ich plötzlich viel leiser sprach........

    ok. vielen dank.
    mlg dragonheart :danke: :kiss4:
     
  8. Missye

    Missye Guest

    Einen Rat geben direkt kann ich auch nicht. Ich kann nur kurz zusammengefasst schildern, wie ich etwas selbstbewußter geworden bin. Ich binn 11 1/2 Jahre nach meiner Ausbildung am selben Arbeitsplatz. In der Ausbildung und noch einige Jahre danach ging es mir ähnlich. Im Laufe der Zeit, es waren ja der Kern der Besetzung blieb, baut man ein Vertrauen zu den Arbeitskollegen auf. Im Scherz nennen wir uns "Eine Familie". Täglich passiert es, dass wir auch auf fordernde und arrogante Leute treffen oder sonstige "Unvorstellbare Ereignisse" passieren. Wo ich damals im Erdboden gleich gewesen wäre, ärgert mich dann diese Situation maßlos. Darauf hin gehe ich in den Aufenthaltsraum oder spreche gleich den ersten auf dem Flur an und schildere, mittlerweile lachend: Mir ist gerade wieder der Oberhammer passiert! Dann werden die Kollegen schon interessiert und unterhalten uns dann darüber. Meistens erging es den anderen ähnlich.

    Noch vor ca 6 Jahren hatten wir generell Unruhestifter in der Gruppe, da wurde dann gelästert in kleinen Grüppchen und so der Stress abgebaut.

    Wenn ich alleine in der Situation bin und mir kommt jemand arrogant oder mit einem blöden Spruch an, denke ich im Stillen- was will der denn und gebe die passende Antwort zurück, und teile dieses dann bald möglichst jemanden mit.

    Wenn Du erst mal einige Zeit da arbeitest, findet sich vielleicht jemand, mit dem Du mal was unternimmst oder euch austauschen könnt.
    Bis dahin fühlst Du Dich vielleicht heimisch dort und Du fühlst Dich absolut sicher in Deinem Revier.

    Auf die Ess- Störung zurück zu kommen: Dich beachtet da niemand. Den anderen ist es eigentlich mehr oder weniger egal. Meistens sind alle mit sich selbst beschäftigt.
    Um abgelenkt zu werden, kannst Du vielleicht Dir ein schönes Hobby suchen, wie z.B den Tarot weiter aufzubauen. Das kann nicht jeder. Meine Arbeitskollegen finden das gut, es kann aber niemand ausser mir!

    Denn wenn Du eine Ablenkung hast, bist Du nämlich ebenfalls mit Dir selbst beschäftigt und wenn Du intensiev dran bleibtst, hast Du keine Zeit mehr über Essen oder nicht Essen nachzudenken.

    Oder stelle nebenbei Dein Essensplan um. Es gibt Nahrungsmittel, die der Figur nicht schaden. Vollkornprodukte, Salate, Joghurts die schmecken und nahrhaft sind... .

    Regelmäßig essen vor allen Dingen.


    Entschuldigung, es ist doch ganz schön viel geworden.


    mfG Vernajoy
     
  9. dragonheart

    dragonheart Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2005
    Beiträge:
    316
    Vernajoy: vielen dank für deine schilderungen...ja, du hast natürlich recht...aber ich hab trotzdem angst, da ich wirklich so unsicher geworden bin :rolleyes: ; aber ich arbeite an mir. v.a. spüre ich jedoch, dass ich unbedingt von meiner umgebung weg muss............
    und da hab ich angst, dass mir der job nicht gefällt, ich wieder nur "durchhalte", wie bei allem bisher in meinem leben, ohne dabei positive aspekte erkenne zu können, denn was man tut, um durchzuhalten, bringt keine freude....... und dann halte ich eben wieder durch, und dann werde ich am ende sein....denn meine energie ist so extrem schwach, ich bin richtig ausgelaugt.....

    aber vielen dank!
    :kiss4: :danke: mlg
    dragonheart
     
  10. Missye

    Missye Guest

    Werbung:
    Wenn Du mit einer negativen Einstellung schon ran gehst, macht Dich das selbst fertig.
    Nimm Dir die 8 Kelche und die 6 Schwerter vor und sage Dir- es wird jetzt besser!

    Suche Dir aus dem großen Arkanum die Todkarte und die Mäßigkeit heraus.
    Wenn Du Karte 13 hinter Dich gelassen hast, das dauert noch etwas, gehst Du als Mäßigkeit in Dein neues Leben.

    Ich hatte vor kurzen, zwar nicht so weltbewegend wie Dein Problem mit der Todkarte zu kämpfen und bin darauf gekommen, dass ja die Mäßigkeit derer folgt. Einige male hätte ich mich noch besser verhalten können, habe aber immer Karte 14 vor Augen und das hilft etwas.

    Das hört sich zwar immer so einfach an, bringt aber wirklich etwas.

    Vernajoy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen