1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Deutungshilfe

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Mondkriegerin, 4. Oktober 2005.

  1. Werbung:
    hallo,

    ich hab mir heute in eigener sache das beziehungsspiel gelegt, und jetzt seh ich gar nix!:wut2:
    hilfeee bitte!

    Signifikator: 2 Münzen
    Gedanken: ich: Der Wagen, er: Bube der Schwerter
    Gefühle: ich: Die Herrscherin, er: 8 Münzen
    Haltung nach außen: ich: Rad des Schicksals, er: 10 Stäbe

    besonders an den 10 stäben kniffle ich herum: überforderung oder sammlung der kräfte oder was ganz anderes?

    :danke:

    MK
     
  2. *Albi*

    *Albi* Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    254
    Liebe Mondkriegerin,

    lange hab ich dieses Bild angeschaut,
    .... und bin der Meinung, keine "eindeutige feste Richtung zu finden"
    .. bzw diese Aussage gilt für seine Seite ...

    Das soll somit heißen, daß er ??noch nicht?? endgültig sich festgelegt hat ....

    Auf Deiner Seite gibt es nichts soweit "zu rütteln" ...
    Das ist suppi, .. das ist toll .. da reiche ich Blumen ... und gratuliere ... :banane:

    aber vielleicht ist es eben sogar genau das, was ihm dann das Probleme macht ..
    bzw das, was ihn nicht so recht wissen läßt, ob Du "seine Richtige" bist.

    bzw anders gesagt: Du bist ihm zu "toll" ... ;-)
    Er möchte an und für Euch arbeiten .. Er hat sicher das Potential für Dich und Euch und eine eventuelle Familie zu "schaffen" .. und er denkt dabei in alle Richtungen offen .. aber er fühlt sich "überladen" .. . Er weiß eben nicht, ob er mit all diesen super-ihm-entgegengebrachten Leidenschaften ... zurecht kommt ...
    Er freut sich sicherlich da drüber, .. es ist ja auch sicherlich 'fantastisch', wie Du zum ihm stehst, .. aber er weiß nicht, ob er das langfristig "erträgt" .. bzw auch: ob er das auch von seiner Seite würdigen kann .. und auch langfristig erwidern kann.

    Kurzum: Er fragt sich, ob er "gut genug" für Dich ist.

    Und dieses Thema wirst auch Du nicht lösen können, indem Du ihm das zB sagst ... oder versuchst zu zeigen ..
    ... es wird immer sein Druck bleiben, daß er für sich ... und in seiner Meinung .. für Dich gut genug sein kann/soll/wird ...
    Vielleicht ist es auch sein generelles Thema .. sei es für seinen Vater ../.. seinen Boss .. /.. und eben auch für Dich ...(kann sein, .. muß aber nicht) ...
    aber hier für Dich und auf Dich und Euch bezogen ... würde ich es so sehen.

    Der Weg zwischen Euch ist nicht einfach.. es ist auf der einen Seite ein interessantes, .. evtl auch ""witziges"", .. aber nicht unriskantes .. Spiel ...
    .. mit "jonglieren" hat es sicherlich etwas zu tun ..

    Auf der suche nach "knkreten" Tipps für Dich ... hätte ich nur die "idee", daß Du vielleicht nicht ganz so "perfekt" da stehen solltest ... -> vielleicht ihm auch mal zeigen, daß Du das ein oder andere Problem im Leben hast .. die ein oder andere Angst , ... aber das "darf" wiederum nicht "zu menschlich perfekt" -ängstlich , .. uff, schwer zu differenzieren, ...

    Liebe Grüße.

    Albi
     
  3. danke erstmal :danke:
    feedback am abend, wenn ich besser zeit habe.
     
  4. doch schon jetzt.
    zu deiner deutung: ja und nein. ich habs bewusst nicht geschrieben, für wen ich die karten gelegt habe, um die deutung "offen" zu halten. die karten sind für meinen exfreund und mich. er geht mir nicht aus dem kopf, aber ich sehe keine zukunft für uns. deswegen habe ich vor ein paar tagen ein mail geschrieben, so in der art "was für mich noch offen ist", bis jetzt keine antwort.
    die starken karten auf meiner seite irritieren mich. vielleicht schlägt da noch die erleichterung durch, dass ich endlich was getan habe, anders kann ich es mir nicht erklären.
    "nicht gut genug", das ist schon mal gefallen - aber das ist schon monate her! ich glaub auch nicht, dass ich ihn erdrückt habe, natürlich wusste er von meinen schwächen...

    ich hab zur klärung ein kleines kreuz versucht und bin noch verwirrter:

    1.) König der Stäbe (darum geht es)
    2.) Der Wagen ( das sollte vermieden werden)
    3.) Das Gericht (dieser Weg ist richtig)
    4.) As der Stäbe (dahin führt es)
    Quintessenz: Rad des Schicksals (*seufz* was sonst....)

    lg
    MK
     
  5. Missye

    Missye Guest


    Das war ohe Berücksichtigung der Zusatzinformationen.

    2 Münzen, sieht turbulent aus da bei Euch.
    Die Legung steht unter wilder Garten und Ordnung machen.
    Wahrend Du Gedanklich zumindest schon einmal einsiehst Ordnung in das Chaos einzubringen, aufbrechen und aus einer höheren Warte aus schauen, was da so los ist, wirkt er wie ein "kleiner BUB". Er sucht einen Anfang, verfängt sich meinem Schwert immer wieder im verwilderten Garten.
    Sehr bemüht ordnet er, versucht einen Grund reinzubringen in das Ganze. Du sitzt wie die Herrscherin auf dem Thron und wartest- glaube bis er endlich in den Garten eindringt und vor Dir steht.
    Schwere Lasten trägt er vor sich her 10- Stäbe. Er hat auch Angst möglicherweise, denn Du scheint in Kreativität ihm überlegen zu sein. Ziemlich selbstsicher lehnst Du auf Deinem Sessel und er knechtet sich förmlich vor dem Tore einen ab.
    Aber da ist noch das Rad. Es fordert Dich nun auf endlich mal in Gang zu kommen. Etwas regeln und nicht nur warten, bis er sich durchgeknechtet hat.

    Die QS. ist der Herrscher, also wiedereinmal die aufforderung für Ordnung. Endlich den verwilderten Garten aufräumen. Alles Unkraut bei Seite schaffen, damit die Blumen wieder Licht abbekommen.


    So in etwas war es.
    PS. Habe mich um eine halbe Stunde geirrt. Muss erst um 11.15. ran.

    LG Vernajoy
     
  6. Werbung:
    hallo ihr zwei,

    ich habe über beide deutungen nachgedacht, aber wirklich weiter gekommen bin ich nicht... einmal rat zur zurückhaltung, einmal zum handeln. *seufz*
    ich hätte das rad des schicksals eher als abwarten gedeutet.

    lg
    MK
     
  7. LeeLoo

    LeeLoo Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Frankreich
    hallo mondkriegerin,

    dann will ich mich mal mit einer dritten auffassung zum beziehungsspiel aufdraengen:

    die 2 muenzen deute ich als dieses hin- und herwaegen, das etwas intuitiv spielerisch leichtes aber auch etwas unbeeinflussbares an sich hat. aehnlich wie bei den 2 schwertern machen sich zweifel breit, doch spielt sich die verunsicherung weniger auf der gedanklichen ebene ab, um erst einmal zu einer handlungsmoeglichkeit zu gelangen, als auf der physischen ebene ab. hier ist also keine klare entscheidung wie beiden beiden schwertern gefordert, sondern direkt das perfekte agieren, da die situation vom prinzip her ja schon ins rollen gebracht wurde; man ist also handlungsfaehig und steht auch schon mitten auf der buehne, um seine kuenste zu praesentieren. bei dieser karte gilt es nun auszuloten, ob das thema ueberhaupt zu bewaeltigen ist: kann man viele dinge gleichzeitig handhaben und sie in balance halten, oder scheitert man bei diesem versuch, indem man sich keiner sache genuegend widmet?

    wenn ich mir den wagen anschaue, frage ich mich, ob du vor dem schwertbuben davonfaehrst, um ihm den ruecken zu kehren, oder ob er dir mit dem schwert in der hand hinterherrennt. es sieht in jedem falle nach einem ungeklaerten konflikt aus, gleich wer da aus welchem grund davonprescht oder den anderen attackiert. als ideale beziehung kann man dies jedenfalls nicht bezeichnen. daher will ich deinen wagen mal vertikal im zusammenhang mit deinen anderen karten deuten:

    muenz-signifikator und wagen mit schwertbube:
    der wagen wird rein mental gelenkt und steuert deine gedankenwelt sowie deine spirituelle energie an. das stichwort 'balance' von dualen kraeften wiederholt sich. also haben wir in deiner legung ein doppeltes mentales ying-und-yang-thema mit physischen auslaeufern. dieser schwerpunkt wird sich wohl nicht mehr von anderen karten toppen lassen. die gedankliche frage lautet also: kannst du ying und yang gedanklich bewaeltigen und deine kuenste praesentieren? kannst du dich in dieser beziehung den beduerfnissen beider dualen kraefte ausreichend widmen?
    du suchst nach einem mentalen ausgleich, der jedoch in ewiger bewegung bleiben muss, andernfalls waere es vorbei mit der jonglage. der wagen steht ausserdem fuer das zeichen des krebses und somit fuer dein heim. du bist folglich ein spiritueller mensch, der den mentalen ausgleich braucht, um sich wohl zu fuehlen. mit den 2 muenzen bist du in eine zwangslage gerutscht, die von dir eine perfektion abverlangt, welcher du -gemessen an deinen eigenen wertvorstellungen- jedoch einfach nicht gewachsen bist. deine spirituelle staerke und leitfunktion krankt daran, dass du diese in der physischen welt nicht fuer praesentabel haeltst.
    der schwertbube zeigt sein aufmuepfiges teenagergebaren und stichelt sarkastisch auf deiner mentalen ebene herum. er ist flexibel, wenn es darum geht einfach mal spielerisch dagegenzuhalten. durch ihn wirst du viel zu balancieren haben. ihm geht es jedoch nicht so sehr um den spirituellen ausgleich, als darum ueberhaupt zu agieren und auf die muenzen zu hauen.

    muenz-signifikator und herrscherin mit 8 muenzen:
    wen wundert es in diesem zusammenhang die herrscherin zu finden. die herrscherin ist eine art addition des maennlichen elements (magier 1) mit dem weiblichen (hohe priesterin 2) element. diese karte bedeutet vollendete schoenheit, selbstsicherheit und freude. mit den beiden muenzen ist jedoch die praesentation von mehr beweglichkeit gefragt. mit der herrscherin ist dir von der basis her die thematische balance der dualen kraefte auf der kuenstlerischen gefuehlsebene gelungen; doch kannst du dies auch sicher und ueberzeugend auf der buehne zeigen? die muenzen verlangen eine kuenstlerisch spielerische jonglage und kein festhalten oder wirres umherwerfen; somit raten die zwei muenzen der diva, sich bei den gauklern etwas abzuschauen.
    die acht muenzen besagen, dass das talent da waere. wie auch schon oben auf der gedankenebene der schwertbube, stehen die 8 muenzen fuer ausserordentliche begabung und. wegen des muenzelementes und der entsprechung zu den 2 muenzen, liegt diese begabung im spielerischen gefuehlvollen umgang. die zahl acht ist weiterhin die zahl von geben und nehmen im gegenseitigen ausgleich, mit der aussicht zu ausserordentlicher staerke und erfolg zu gelangen. auf der gefuehlseben sehe ich daher eine grosse uebereinstimmung, wenngleich die herrscherin auch bereits zu mehr perfektion gelangt ist als die 8 muenzen es bisher konnten. das ziel scheint mir dennoch das gleiche zu sein. auch in der kombination der karten liegt ein vielversprechendes potential: waehrend die herrscherin erst noch beweglichkeit fuer ihre emotionale jonglage einbringen muss, sind die 8 muenzen schon mit tat und kraft am werk. den 8 muenzen faellt es leichter, sich auf der gefuehlsebene zu praesentieren.

    muenz-signifikator und rad des schicksals mit 10 staeben:
    das rad des schicksals repraesentiert den abschluss eines zirkels und gleichzeitig den neubeginn eines weiteren zyklos. obwohl es so erscheinen mag, als sei man schon wieder zum ausgangspunkt zurueckgelangt, verhaelt es sich anders. was man zuvor erlernt hat, wird in diesem neuen zyklus angewandt. das schicksalhafte am rad des schicksals, liegt in seiner signifikanz fuer das erarbeiten einer karmaaufgabe bzw fuer eine phase des schnellen und intensiven spirituellen wachstums, um die sache weniger schicksaltraechtig zu formulieren. das prinzip von ursache und wirkung liegt ebenfalls im rad des schicksals verborgen, in zusammenhang mit den 2 scheiben will ich meinen, dass diese bedeutung hier signifikant ist. die frage zum rad des schicksals lautet, wie kannst du den vergangenen zyklus mit dem neuen in einklang bringen? wie kannst du deinen gesammelten erfahrungen gerecht werden und mit neuen umgehen? wie kannst die ursache fuer den neuen zyklus meistern und gleichzeitig die erzielte wirkung bewaeltigen. mit dem rad des schicksals stehst du in einer zwischenposition: alter und neuer zyklus, die beiden muenzen, liegen in deinen haenden. jongliere damit und erzeuge einen balancierten kreislauf. sei beweglich, verfalle nicht in stagnation, das rad des schicksals dreht sich ohnehin und reisst dich mit zum naechsten zyklus. bedenke dabei, beide scheiben, die beiden zyklen, zu handhaben.
    die 10 staebe erzaehlen eine aehnliche geschichte; denn die zahl 10 (parallele zum rad des schicksals (X) ) im allgemeinen steht fuer abschluss und neubeginn eines zyklos. damit stehen die 10 staebe der intensitaet vom rad des schicksals in nichts nach. die 10 staebe nun stehen in bezug zu geistiger belastung und auch zu einem grossen mass an verstaendnis und verantwortung. die last der 10 staebe ist die buerde des wissenden menschen, der mit seinem wissen auch die verantwortung fuer dieses zu tragen hat. gleich mit 10 staeben zu jonglieren ist sehr schwierig. kein wunder, wenn der herr in deiner beziehung erst mal nichts vom jonglieren und leichtem umgang miteinander wissen will. er ist viel zu beschaeftigt. es wuerde auch nichts nutzen, ihm die staebe abzunehmen; schliesslich befindet er sich ebenso wie du in einem prozess zwischen ende und neubeginn, das kann ihm niemand abnehmen. er hat erfahrungen gesammelt, die er jetzt entweder hinschmeissen kann, oder er gelangt mit diesen zu einem neuen lebensabschnitt. ich druecke mal die daumen fuer die zweite option.

    hoffentlich bist du jetzt nicht verwirrter als zuvor.

    ganz liebe gruesse
    LeeLoo
     
  8. hallo leeloo,

    ein bisschen was von kassandra hat deine deutung schon. aber die gleichsetzung von den 10 stäben mit dem rad war durchaus hilfreich.
    nun ja, er hat wider erwarten doch auf mein mail geantwortet. bis jetzt habe ich mir eine neue legung verkniffen, weil sich ja die situation nicht geändert hatte, jetzt "darf" ich wenigstens das wieder ;-)
    was meinst du dazu, dass in der legung mit dem kleinen kreuz vom weg des wagen abgeraten wird, der aber bei meinen gedanken liegt? wagen und gericht stehen beide für "gradlinigkeit" (nicht so leicht wenn man nicht weiss, was man will), wo siehst du/ihr den unterschied?

    lg
    MK
     
  9. LeeLoo

    LeeLoo Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Frankreich
    hallo mondkriegerin,
    wer ist denn kassandra? also unter der betitelung 'orakel zu delphi' lasse ich mich hier nicht abspeisen.

    ein geradliniger wagen ist mir bisher noch nicht untergekommen, ehrlich gesagt. hmm. was meinst du denn damit?
    den wagen sehe ich wegen der dicken signifikanz durch die beiden scheiben als deine hauskarte. der wagen repraesentiert auch das sternzeichen krebs und steht fuer spiritualitaet und eine ausgesprochen mentale praegung. die kraft des wagens ruehrt im schweigen und innerer erleuchtung, daher wird der wagen auch durch rein mentale kraft gelenkt.
    die beiden scheiben haben schon die physikalisch aktive thematik angesprochen (in abgrenzung zum reinen zweifel der beiden schwerter. es ist eine eigenart von mir diese beiden zweierkarten immer im zusammenhang zueinander zu deuten; also wundere dich nicht, wenn ich desoefteren von 2 schwertern rede). vor diesem hintergrund nun, wuerde ich meinen, dass du die mentale reife des wagens verlassen kannst und dich nun auf handfeste dinge konzentrieren solltest.

    das gericht mit der nummer 20 wird numerisch auf 2+0 =2 reduziert. die zwei steht fuer liebe, dualitaet, polaritaet, balance, harmonie, cooperation. vielleicht weisst du mit diesen stichpunkten eine parallele zu ziehen.
    weiterhin drueckt das gericht folgendes selbsturteil aus: in der vergangenheit wurden fehler gemacht, welche auf ignoranz beruhten; wegen dieser fehler sollte man sich nicht strafen, sondern sich verzeihen. erst dann kann der prozess der wiedergeburt durch das gericht eingeleitet werden. das sprengen der mentalen und emotionalen ketten durch selbstliebe und selbstvergebung werden durch das gericht schon ausposaunt, nur eben dieser kleine zwischenschritt muss formal noch bewaeltigt werden.
    im gegensatz zum wagen drueckt das gericht ganz deutlich den wechsel von einer welt zur naechsten aus und meiner ansicht nach eher den prozess der transformation als den zustand der spirituellen gratwanderung. vermutlich klingt das fuer dich immernoch gleich. also nochmal: der wagen ist ein mental spiritueller und kontinuierlicher entwicklungszustand mit ying und yang als motor; dagegen ist das gericht das erneuern von koerper und geist, auch der wechsel vom koerper zum geist, das abstreifen des alten und vollendeten neuen.
    stell dir doch einfach vor, dass du mit dem wagen mental und rein in gedanken zum gericht faehrst und dort einen neuen koerper bekommst. den neuen koerper behaeltst du, auch wenn der wagen schon wieder weg ist. bei deinem wagen scheint es sich um ein spirituelles taxi zu handeln, bei dem jedoch die hupe fehlt, sonst waerst du damit auch nicht so verinnerlicht still ;) einerlei, beim gericht haben wir ja genuegend trompeten und posaunen.

    lg
    LeeLoo
     
  10. Werbung:
    hallo leeloo,

    kassandra war die tochter des priamos und hat das trojanische pferd vorhergesehen. hat nix zu tun mit der vieldeutigkeit des orakels von delphi, kassandra hatte die gabe des vorhersehenkönnens, aber sie war verflucht sodass ihr niemand glaubte.
    was den wagen betrifft, sind dies einige neue gedanken. ich hab wohl immer übersehen, dass der wagen keine räder hat, sondern von sphinxen gezogen wird.

    lg
    MK
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen