1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Deutungsfrage

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von Helsunterwelt, 13. Februar 2009.

  1. Helsunterwelt

    Helsunterwelt Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Harzrand /Niedersachsen
    Werbung:
    Hallo zusammen

    Ich habe derzeit eine Dame (nicht hier aus dem Forum) mit vielen vielen Fragen *gg* und gebe ich ihr Antworten, so kommen immer wieder neue Fragen weil sie mit dem was ich ihr sage nicht einverstanden ist. Die macht mich derzeit so meschugge, dass ich schon langsam nicht mehr weis, ob ich wirklich richtig liege.
    Deswegen wüsste ich gerne, was euch so zu den Karten einfällt.
    Also frei von der Leber weg, jeder der mag darf, ob geübt oder nicht.
    Mir geht es einfach darum abzugleichen, ob ich das Selbe denke wie andere über die Karten.

    Gruß und danke schon mal
    Hel

    Gelegt mit Crowley Tarot. Wie immer geht es um Männer und was sie denken und ob sie eine Beziehung wollen. Eigentlich gibt es noch einen dritten, aber der ist nicht relevant.

    Wie steht L. zu der Fragenden?

    7 Scheiben

    Wie steht F. zu ihr?

    Die Kaiserin/ 8 Scheiben
     
  2. sternenblume

    sternenblume Guest

    Hallo Hel,

    ich kenn mich zwar mit tarotkarten nicht so aus, bin beim lesen aber hierüber gestolpert

    warum ist sie nicht einverstanden, weil es nicht ihren wünschen oder vorstellungen entspricht? liebe hel, ganz ehrlich... ich denke, da kannst du nicht viel ausrichten... jedenfalls solange nicht, wie sie nach einem wunscherfüllungsprogramm sucht und du ihr "nur" dinge sagst, die du in den karten siehst... *gg*

    ich kenne auch einige, die aus den karten alles gaaaanz genau wissen wollen, um gegen jede eventualität gewappnet zu sein... ich meine, es ist besser, ab einem gewissen punkt nichts mehr zu sagen... und wenn sie dich schon meschugge macht... :rolleyes:

    alles liebe
    anne
     
  3. Ivonne

    Ivonne Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    1.180
    Ort:
    Deutschland, NRW
    Hallo Helsunterwelt,

    ich kenne mich mit Tarot nicht aus, deshalb kann ich zu den Karten auch nichts sagen.

    Ich glaube, dass das auch nicht der Punkt ist. Ich kenne das, was du beschreibst sehr gut. Es liegt an dir als Kartenlegerin, eine Grenze zu stecken und dem Fragenden zu sagen, wann es gut ist.

    Wenn Leute dich fragen, dann sind sie oft in einer Problemsituation und haben keinen Überblick, deshalb kommen sie ja zu dir. Du bist in der Situation die Person, die den Überblick behält, egal was der Fragende meint.

    Das ist ein Lernprozeß, um den niemand rumkommt, wenn er als Berater arbeitet. Überleg dir, wie weit du gehen möchtest und wenn du merkst, dass du nichts mehr zu sagen hast, dann teile das dem Fragenden mit. Du kannst es einmal, zweimal oder dreimal höflich versuchen. Wenn er dann noch immer weiter fragt, dann setze die Grenze. Sag klar und deutlich, dass du alles gesagt hast, was die Karten dir gezeigt haben. Mehr gibt es nicht zu sagen.

    Du kannst nicht jeden beglücken. Gib die Verantwortung wieder an den Fragenden ab, denn es ist seine, mit den Informationen zu arbeiten oder es zu lassen.

    Oftmals steckt hinter diesen Fragen die Weigerung, sich dem Problem zu stellen und die Eigenverantwortung für eine Lösung zu übernehmen.

    Du kannst dem Fragenden anbieten, ihn weiter zu begleiten, wenn es um die Umsetzung geht, aber ansonsten gibt es nichts mehr zu tun.

    Zweifel niemals an deinen Aussagen. Es hat einen Grund, warum du genau das, was du sagst, an den Fragenden weitergeben sollst.

    Ich wünsche dir alles Liebe. :umarmen:
     
  4. Helsunterwelt

    Helsunterwelt Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Harzrand /Niedersachsen
    Hi

    Danke ihr zwei Lieben.
    Natürlich ist mir das alles klar, nur manchmal hat man halt ein Brett vor dem Kopf und fängt an an sich selbst zu zweifeln, wo ich das ja auch erst seit 10 Jahren mache :lachen:.
    Besonders, wen man dann von der Person hört, die die Fragen gestellt hat, ja aber Mann A ist doch ganz dolle hinter mir her flirtet und macht und tut, da können die Karten doch nichts schlechtes sagen und da muss er doch unbedingt was für mich empfinden und nicht nur auf ne Runde Poppen aus sein, und Mann B bei dem die Karten gut liegen für eine Beziehung, ist jener welcher mit dem sie grade im Streit auseinander gegangen ist und der deswegen ja ganz und gar nichts für sie empfinden kann, auch wenn die Karten hundertmal was anderes sagen und ich sogar jedesmal wieder den Gedenken oder Wunsch nach einem Kind in jeder einzelnen dieser Karten drin habe. Da muss man doch irgendwann irre werden:mad2:.
    Und wer weis vielleicht bin ich ja zu dusselig ;) um die Karten richtig zu deuten.:ironie:
    Und wen man ihr dann auch noch sagt, sie soll von den oberflächlichen Gefühlen weg gehen und sich auf einen konzentrieren bekommt man auch noch einen Anschnauzer der sich gewaschen hat.
    Ist ja nicht so, dass ich darauf angewiesen bin das zu machen, ich bekomme dafür kein Geld und will auch keins haben. Aber manchmal ist es doch echt arg, was die Leute glauben, alles für nichts zu bekommen. Eine ganze Zukunft nach Maß und am besten immer in rosaroter schmusewuschelwolken Farbe. Und so dass sie sich nur noch reinsetzen brauchen und wohlfühlen, dass man dafür kämpfen muss ist denen völlig suspekt.:wut1:
    So nu habe ich Dampf abgelassen.
    Danke schön euch beiden noch mal :danke:
    Ich versuche noch mal auf ihre letzten zwei Fragen einzugehen und dann habe ich die Schn... voll.

    Gruß
    Hel
     
  5. Ivonne

    Ivonne Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    1.180
    Ort:
    Deutschland, NRW
    Hallo Hel,

    :D ich unterstreiche deine Worte. Das mit der Wahrnehmung ist ja so eine Sache. Die Karten zeigen ja das, was tiefer sitzt in den Personen, diese oft selber noch nicht wahrnehmen. Dazu wirst du ja gefragt und es gibt auch viele, die das zu schätzen wissen (denk ich mal, nach 10 Jahren).

    Solltest du mal an dir zweifeln, denk an die vielen freudigen Gesichter oder Mails, die du bekommen hast in der ganzen Zeit und fühle die Dankbarkeit, die sie ausstrahlen und die Dankbarkeit IN dir, dass du ihnen den Weg weisen durftest. Das baut dich dann wieder auf.

    Schönes Wochenende. :kiss4:
     
  6. engelchen222

    engelchen222 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2008
    Beiträge:
    254
    Ort:
    lübeck
    Werbung:
    hallo,
    ich lege auch tarot

    also bevor ich was zu dieser dame sage, mal was zu den karten die du gelegt hast:

    7 der scheiben: für mich immer ein sehr schlechtes omen, wenn es um beziehungen geht ;) unglückliches ende

    kaiserin/8 der scheiben: sie sollte ihre alten lebensstrukturen auflösen, sich zurück ziehen und lieber von neuen anfangen, mit einen anderen mann ;)


    du machst tarot legen seit 10 jahrne, laß dich von so eienr nicht verwirren ;) ich hab opft leute, die einfach die wahrheit nicht vertragen und dann manchmal sogar extrem sauer reagieren. aber es ist für mich nie die frage, ob ich eine "schlechte" nachricht ,die in den karten steht weitergeben, auch wenn mein gegenüber das nicht akzeptieren kann oder will.

    lieben gruß engelchen
     
  7. Houdiche

    Houdiche Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    114
    Hallo :D!

    Ich stell in meinem Bekanntenkreis sofort klar, daß ich eben nicht jede Woche aufs gleiche Thema lege bzw. deute. (Ausser natürlich, es passiert was wirklich wichtiges und unerwartetes).
    Herzensmann-Fragen dieser "Qualität" blocke ich mit "moralischen Bedenken", meistens hat ja der "Herzensmann" der Legung nicht zugestimmt bzw. weiß garnix davon. Und dann hab ich bestenfalls meine oder ihre Sicht da liegen...
    Die meisten verstehen das- und der Rest möge von mir aus zu Qu**** abwandern.:D

    Oder rate ihr doch einfach, wenn es sie so brennend interessiert, sich selber Karten zu besorgen und anzufangen.

    Lg, houdiche
     
  8. Helsunterwelt

    Helsunterwelt Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Harzrand /Niedersachsen
    Hi

    Ja so mache ich das auch. Ich sage denen, für die ich lege, sie sollen gar nicht glauben, dass ich zur selben Frage vor einem halben Jahr noch einmal antworte (dieser Zeitraum, weil viele meiner Legungen sich in einem Zeitraum von einem halben Jahr bewegen).
    Nun letzter Akt dieser Geschichte war, dass sie mir auf meine letzte Antwort später geschrieben hat, ich müsste ganz einfach die Männer vertauscht haben, da ihr Mister L. ja so lieb und nett zu ihr wäre.
    Ist definitiv nicht möglich, weil ich Fragen gestellt habe und dann gezogen und keine große Zigeunerlegung gemacht habe.
    Aber ich reg mich da nimmer drüber auf, soll sie doch denken was sie will.
    Fakt ist bei mir braucht die nicht mehr zu fragen.

    Gruß
    Hel
     
  9. kartenlegen

    kartenlegen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2008
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    Ich vermute mal mit Kummer undTrauer und sie stehen nicht gut zu einander, die Sache läuft einfach nicht.
    Nun aber im Ernst.Wie soll man mit diesen Angaben interpretieren?
    Es fehlen all die anderen Karten die notwendig sind um auch eine Aussage für die Zukunft machen zu können.Ein gesamtes Kartenbild ist notwendig und die Person selbst auch.

    Viel Glück

    Kartenlegen
     

Diese Seite empfehlen