1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Deutung?

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Cinnamon, 28. Februar 2007.

  1. Cinnamon

    Cinnamon Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    35
    Werbung:
    Hallo,

    ich habe mir grade die Karten mit dem Albano - Waite Deck gelegt, bin aber eine Anfängerin und werd deswegen nicht ganz so schlau draus. Einen kleinen Deutungsversuch habe ich schon gestartet, weiß aber nun nicht, ob das so richtig ist... mmh.
    Wer schön, wer mir jemand helfen könnte beim Deuten :)

    Also, meine Frage war, wie das Verhältnis zwischen mir und meiner Schwiegermutter aussieht / sich weiterentwickelt.

    Muster: 2----1----3

    1-- Aktuelle Situation
    2-- Vergangenheit oder das, was schon da ist
    3-- Zukunft oder das, was neu zu beachten ist

    1-- Rad des Schicksals
    2-- 9 Münzen ( Pentakel, Scheiben )
    3-- 10 Münzen

    Ich bedank mich jetzt schon mal für eure Mühe:)

    Eine Frage habe ich aber noch: Ich habe es so gemacht, dass ich mir erstmal jede einzelne Karte angeschaut habe und dann hab ich versucht, aus dem Bild schlau zu werden bzw. zu deuten. Damit bin ich aber nicht weiter gekommen und habe dann im Buch und dann im Internet nachgelesen.
    Wie lerne ich, ohne Buch bzw. Internet auszukommen? Wie lerne ich , Karten zu deuten? Irgendwie komme ich damit nicht richtig klar.

    Danke für eure Antworten,

    eure Cinnamon:jump5:
     
  2. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Cinnamon,

    Das war schon richtig wie du das gemacht hast:)

    Schau dir die Bilder an!

    Ich habe das Rider Waite Tarot, also Bildlich kein Unterschied außer von den Farben her...

    Um zu üben kannst du dir jeden Tag eine Tageskarte ziehen oder einfach so öffter mal eine, schau dir das Bild an und überlege was du damit in verbindung bringst. Wenn dir das jetzt noch nicht klar genug ist (was ich mir bei der beschreibung gut vorstellen kann) werd ich dir jetzt mal einige deiner Karten dementsprechend deuten ;)

    Fangen wir mit dem Schiksalsrad an....

    (da ich keine lust habe alles immer und immer wieder zu schreiben such ich mal eben meinen text dazu raus)
    Das Schicksalsrad ist nicht so einfach wie die anderen, da hier durchaus symbole zu finden sind, wo man ein wenig schauen muss wofür sie stehen, wie z.B. die drei figuren um das rad herum.

    X. RAD DES SCHICKSALS

    Auf dieser Karte ist keine menschliche Bildfigur zu sehen, dies ist ungewöhnlich, doch liegt bei dieser Karte der Schlüssel zum Verständnis nicht in der Deutung der menschlichen Bildfigur, sondern tatsächlich in den Symbolen, der Deutung der restlichen Bildfiguen.
    In den vier Ecken sehen wir einen Engel, einen Vogel, einen Stier und einen Löwen, alle sind geflügelt, diese vier stehen für die 4 Elemente, die 4 Himmelsrichtungen und Winde. Der Engel für die Luft, der Vogel für das Wasser, der Stier für die Erde und der Löwe für das Feuer.
    In der Mitte des Bildes ist ein Rad zu sehen, das Rad des Schicksals, oder auch Glücksrad.
    In diesem Rad sehen wir 4 Buchstaben T A R O, daraus lassen sich viele andere Wörter ableiten z.B. "ROTA TAROT ORAT TORA ATOR", dieser Satz kommt von irgendeinem Tarotexperten des 20. jahrhunderts.( ist dem zumindest aufgefallen)
    Übersetzt bedeutet dieser Satz "Das Rad des Tarot verkündet das Gesetzt der Einweihung", Rota ist lateinisch und bedeutet Rad, Taro wurde Tarot früher oft genannt, Orat ist ebenfalls lateinisch und bedeutet verkünden, Tora steht für das Gesetzt in diesem fall, Ator ist eine alte Ägyptische Einweihungs Göttin.
    Zwischen den Buchstaben T A R O, sehen wir auch noch andere Zeichen, diese sind hebrähisch und bedeuten "IOD HE VAU HE" oder auch JHVE, in der kurzfassung stehen sie für den Anfang aller dinge, das "All - Eins" (IOD), die Dualität um sich Selbst zu erfahren (HE) und die Beziehung zwischen den beiden (VAU), zum schluss ist da auch noch eine wiederholung, das HE, aber trotzdem hat es an dieser Stelle eine andere Bedeutung, hier steht es für die Wiederholung, aber dennoch einen Neuanfang.
    Um das Rad herum sind noch 3 Bildfiguren zu sehen, oben auf dem Rad sitzt eine Sphinx mit einem Schwert in der Hand, sie steht für die Gegenwart, das Schwert zeigt zusätzlich nochmal das Sie entscheidet wo es hingeht, und auch bisher immer Entschieden hat, was Geschehen ist.
    Die Schlange sieht aus als wenn sie nach unten geht, sie ist seitlich am Rad auf der linken seite, das liegt hinter uns, es geht, steigt ab, der einfluss nimmt ab.
    Zu letzt haben wir noch den Schakal, Anubis, es sieht aus als wenn er nach oben fliegt, er steigt also auf und nimmt an einfluss zu, dennoch wir er nie die entscheidungskraft der Sphinx haben, er steht für die Zukunft, das kommende. Das Schicksalsrad zeigt uns somit eine menge Zyklen an, Werden, Sein, Vergehen, die Elemente...usw.
    Das Rad zeigt uns somit einige dinge die "Vorherbestimmt" sind, das was wir Schicksal nennen. Manchmal bedeutet Schiksal auch eine Notwendige veränderung, diese kann Positives mit sich bringen, ebenso wie Negatives, doch es kommt immer drauf an wie man mit den dingen umgeht und was man aus ihnen macht, JETZT ist der Zeitpunkt an dem wir entscheiden wie uns die Sphinx zeigt.
    Das Rad zeigt uns mit diesen Zyklen aber auch eine gewisse Routine, alles ist in bewegung und bleibt doch so wie es ist.
    Bei Routinen muss man aufpassen, manchmal glaubt man alles schon perfekt zu machen, weil man es eben schon so oft gemacht hat, doch wenn man nicht aufpasst, merkt man nicht wie überheblich oder unvorsichtig man wird, somit ist es auch eine Warnung etwas zur Routine werden zu lassen.
    Das Rad erzählt von bestimmten Zyklen, diese können gleich sein, in tausend verschiedenen Situationen, aber die Situation ist dennoch anders, sie unterliegt einfach nur den selben Gesetzten.


    So jetzt die 9 der Münzen und da ich dazu noch keinen vorgefertigten eigenen Text habe, werd ich den wohl jetzt schreiben müssen ;)

    Zuerst schaut man sich am besten immer die Bildfiguren an, fühlt sich in Sie hinnein und denkt sich somit in genau die abgebildete Situation hinnein. Dadurch erfasst man intuitiv schon die deutung der Karte und muss dies nur noch in Worte fassen.

    Die Person scheint sich sehr wohl zu fühlen, hat ein langes, wertvoll aussehendes gewand an. Bewegt sich sehr elegant. Auch die Münzen die mehr oder weniger am Boden zu sehen sind, hinterlassen einen "reichen" eindruck, auch wenn sie in einer wirklichen situation wohl eher früchte wären.
    Die Person hat einen Vogel auf der Hand, hat dazu extra einen Handschuh angezogen, der Vogel scheint mit der Person sehr vertraut zu sein, es sieht sogar fast so aus als wollten sie sich unterhalten oder als hätten sie dies getan, es sieht auch ein wenig so aus als würde die person zum Vogel aufsehen, einen Liebevollen blick auf ihn werfen der Liebe und Zuwendung zeigt.

    (man könnte sich jetzt noch schlau machen was man da alles noch im hintergrund findet wie z.B. wofür die Weintrauben stehen oder was es mit der Kleidung und den darauf befindlichen Zeichen auf sich hat, aber das ist kein muss zum Grund verständnis einer Karte, das beobachtete sollte ausreichen um die Bedeutung zu erfassen)

    Ich gebe zu ich bin heute sehr faul und habe nicht so recht lust zum deuten aber vielleicht magst du dich ja mal an der letzten karte versuchen?^^
    Verlass dich einfach auf das was du siehst, auf das was du fühlst und was du mit alldem in verbindung bringst. Das ist der schlüssel zur deutung. Vielleicht siehst du auch manches anders wie ich, aber die symbole und die richtung der kartenbedeutung werden trotzdem nicht sehr von einander abweichen.

    und zum schluss wirst du den verlauf der angelegenheit sehen...kannst auch gerne nochmal nachfragen...bin ja nicht jeden tag so faul wie heute ;)

    LG,
    Anakra
     
  3. kartenleger21

    kartenleger21 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2004
    Beiträge:
    757
    Ort:
    Heidelberg
    Werbung:
    hallo, gerne schreibe ich dir etwas zu deiner legung:
    ---man erkennt bei euch beiden schon, dass es ihr euch sehr in der vergangenheit erst einmal beschnuppert habt und auch die beziehung zwischen euch nicht sehr schlecht war, aber die gefühle haben gefehlt, man ist halt "normal freundlich" miteinander umgegangen. aber das hat dir nie so gefallen, du hast immer so ein gefühl gehabt, das man vielleicht mit folgenden worten auf den punkt bringen kann: "die melancholie des glückes". das verhältnis war eher distanziert und kühl, aber auch respeltvoll. in der gegenwart raten euch die karten wirklich, euer beziehung in angriff zu nehmen, das es wieder herzlicher wird, denn das rad des schicksals sagt immer das es eine große wandlung geben kann, wenn man aktiv wird, aber in welche richtung sich das rad ausschlägt, das liegt an euch. doch das rad des schicksals zeigt auch immer eine neue story, aber ein wenig mit den alten mustern an. es fordert euch auch auf, einfach mal anders zu reagieren, wie es der andere von einem erwartet, das es eben eine spannende verbindung geben wird. in der zukunft bei dir und deiner schwiegermutter liegen die 10 der münzen, und diese karte gebe ich immer die überschrift: alles ist im bilde! das ist schon eine karte, wo man eine innere und äußere stabilität erreichen kann. aber ihr müsst daran arbeiten.
    ich habe mich auch versucht, in euch beiden mal reinzufühlen und schilder dir meine eindrücke: was ihr machen solltet, ist wirklich alte verkrustungen aufzubrechen, denn ihr beide habt ängste, das plötzlich der große krach kommt, oder das auch plötzlich ein riesen umbruch geschieht. ihr solltet auf jeden fall in die kommunikation gehen, weil eine zuneigung ist schon da, und ihr solltet echt alte verkrustungen aufbrechen lassen.
    ---nun noch zu deiner frage, wie du am besten mit dem tarot umgehen sollst: erst einmal eine frage an dich: hast du gute bücher, an die du dich orientieren kannst, also solche bücher, die man auch gut versteht und nachvollziehen kann?
    dann kannst du auch jeden tag eine tageskarte ziehen, aber hierzu auch noch ein tipp: besorge dir für die tageskarte ein extra deck, denn morgens wenn du austeht, dann ziehe eine karte, aber lasse sie verdeckt, den ganzen tag über, bis du abends ins bett gehst, dann erst decke sie auf, so wirst du nicht von der karte den tag über beeinflusst und abends dann neutral auf die karte blicken kannst. denn wenn du eine schwierige karte morgens ziehst, dass wirst du "verzweifelt" den tag über nach dieser schwierigkeit suchen, nur oft haben die schwierigen karten auch eine sehr positive bedeutung, und so wirst du sie herausfinden.
    bitte verzweifle auch nicht, wenn es am anfang nicht klappt, habe geduld, bei mir hat das drei jahre gedauert, bis es richtig klick mit dem tarot gemacht hat.

    ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen und wünsche dir von ganzem herzen alles liebe und gute
    stefan schmitt
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen