1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

deutung eines traumes

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Carin, 4. November 2007.

  1. Carin

    Carin Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Neuss RheinlandKarneval
    Werbung:
    hallo ihr lieben wer kann mir bitte behilflich sein, meinen traum aus der vergangenen nacht zu deuten? ich träumte von dem verstorbenen mann einer freundin. er legte sich zu meinen füßen auf das sofa. er weinte ganz furchtbar und er sah aus wie vor über 3o jahren wo ich ihn und seine frau kennen lernte. auf meine frage, was denn los sei, antwortete er unter schluchtzen, er habe angst.leider konnte ich nicht herausfinden wovor er denn angst hätte obwohl ich sagte, ja ich weiß. dann bat er mich um eine tasse kaffee die ich auch machen wollte , hatteaber schwierigkeiten meine richtigen schuhe zu finden , es waren verschiedene da, aber nur linke oder nur rechte. dann bin ich aufgewacht , mein mund war trocken und ich war wie als wenn ich aus der narkose erwachte,. es beschäftigt mich sehr dieser traum denn meine freundin konnte ich heute noch nicht erreichen. es wäre nett eure meinung zu diesem traum zu erfahren. gru0 Carin
     
  2. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Grüß Dich Carin,
    ich denke, der Mann Deiner Freundin ist einfach der einzig verstorbene Bekannte, der Deiner Traumregie zur Verfügung stand, in diesem benötigten emotionalen Abstand.
    Was von Verstorbenen zu träumen bedeuten kann liest Du am besten da selbst, es wird nicht geschätzt hier wenn man die Texte von www.deutung.com oder www.traumdeuter.ch einfach herüber zitiert, Du weißt auch selbst am besten, was Du da für Dich richtig findest.
    Spür einfach rein und denk nicht zu viel nach dabei.

    Füße: Dein Standpunkt, manchmal auch Beginn einer Entwicklung, hier eher nicht, da Du ja auf dem Sofa liegst oder sitzt und sich der Mann Dir da zu Füßen legt, dürfte eher die Unterwürfigkeit des männlichen Geschlechts das Thema sein.
    sofern man das als sich kümmern bezeichnen will.
    Aber, "sich Dir zu Füssen legen" muss eigentlich nicht übersetzt werden. Anscheinend ist Dir da ein Verehrer verloren gegangen und Du bist traurig, dass der nicht mehr da ist, Du vermisst Zärtlichkeit und einen Partner.
    Hier ist der Text im Lexikon durchaus ähnlicher Ansicht:
    Ein wenig erschwert hier die Deutung, dass man von Deinem Alter und anderen Dich betreffenden Eigenheiten nichts im Profil hat, insofern kann der Traum nicht präziser gedeutet werden als mit dem Lexikon Du selbst auch nachschlagen kannst.
    Das Einzige was ich hier tun kann ist, die Symbole und Szenen des Traums unter einander in Zusammenhang bringen.

    Also musst Du wohl zwischen 45 und uralt sein, denn mit unter 15 lernt man kaum verheiratete Paare kennen. Auszuschließen wäre es nicht, aber sehr wahrscheinlich ist es auch nicht.
    Dass er weinte bedeutet, dass er bei Dir Emotionen weckt, er erinnert Dich an etwas, das Du vergessen hast und das macht traurig.

    Eigentlich weinen Männer nicht gerade, wenn sie Angst haben, sie weinen eher aus anderen Gründen. Aber das ist nur meine bescheidene Erfahrung.
    Wenn der Mann Deine eigenen männlichen Aspekte darstellt, dann ist es ja Deine Angst, welche Du dann mit Deinem männlichen Persönlichkeitsteil hast.
    das könnte heißen, dass Du Dich jener Freundin gegenüber schuldig fühlst, deren Mann das ist, und dass Dir das jetzt wieder bewusst geworden ist, weil Du ihr vielleicht bei der letzten Begegnung was gesagt hast, das Du im Nachhinein nicht richtig findest.

    Der Kaffee ist ein anregendes Getränk, das da gewünscht wird.
    Essentiell wichtig ist hier auch die Bitte, dass es Dir aber nicht gelingt...
    weil Du schon gar nicht die Ausrüstung findest, die zur Handlung offenbar nötig wäre, ist der ganze Traum doch ausdruck des Gefühls zu versagen, und das macht natürlich traurig.
    Du liegst bei der Wahl deiner Mittel immer im Extremen, entweder ganz in den Gefühlen oder ganz in der intellektuellen Logik.
    So kann das nie einen schmackhaften Kaffee geben.
    Versuche eine Art zu leben zu finden, in der Du Gefühl und Intellekt, Anima und Animus besser zusammen bringen kannst. Dein Animus ist gestorben und trauert zu Deinen Füssen, denn er starb offenbar bei Der Wahl Deines Standpunkts, und sofern sich bei der Wahl Deines Standpunkts in letzter Zeit entscheidendes verändert hat, war die Änderung klar falsch, nach Deinem Traum zu schließen.

    Lass deine Freundin besser damit in Ruhe, wahrscheinlich kann sie nicht viel beitragen zur Klärung dieses Traumes.

    Alles Gute, VT.
     
  3. fussfee

    fussfee Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Rheinland
    Hallo carin liebe Nachbarin,
    diese Deutung ist eigentlich nicht schlecht, nur weiß VanTast ja nicht das die Freundin mit dem Mann und die andere Freundin ja nichts miteinander zu tun haben.:banane::nudelwalk:kuss1:
    Fussfee
     
  4. Carin

    Carin Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Neuss RheinlandKarneval
    hallo V.T. Fan Tast. danke für die deutung meines Traumes. vieles habe ich erkannt, oder auch erkennen dürfen. hatte sogar manchmal das gefühl du hieltest mir einen spiegel vor. danke vor allem für die mühe und ausführlichkeit. ich habe übrigens mit meiner freundin die heute zufällig kam ,nicht über meinen traum gesprochen.bin immer noch damit beschäftigt und suche lach lösungsansätze.
    ja, du hast recht, ich bin in deinen augen vielleicht uralt. bin 64 jahre , verheiratetund habe drei erwachsene kinder und auch schon große enkel.
    so nochmal vielen dank und herzliche grüße Carin
     
  5. Carin

    Carin Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Neuss RheinlandKarneval
    hallo liebe fußfee und nachbarin,wie du ja weißt gibt es vieles zu deuten und deuteln. vorhin war die renate hier habe aber nichts gesagt.denke mal es war besser so bin heute sowieso viel zu emotional aufgelegt. also bis morgen und liebe grüße Carin
    :schnl:
     
  6. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Werbung:
    Danke für die Antwort.
    Dein Alter interessiert nur hinsichtlich der Deutung, man träumt anders von Beziehungen als Jugendlicher oder als Erfahrener Mensch
    Auch das Geschlecht ist nur insofern interessant.
    Ich bin auch schon 53 und finde 64 ist 11 Jahre mehr Erfahrung, die ich nie einholen kann :)
    Also werde ich Dich immer vor der Nase haben 11 Jahre weit vor mir.
    Alles Gute.
     
  7. Carin

    Carin Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Neuss RheinlandKarneval
    Hallo Fan Tast danke für die rückmeldung hoffe du siehst es nicht zu sehr megativ dasich 11 jahre vordeinerm Nase bin. Liebegrüße Carin
     
  8. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Nichts für Ungut ggg Dein Tippfehler ist köstlich:
    Megatief ist gut!
    Den merk ich mir.
    Ich finde das Alter spielt in mancher Hinsicht eine Rolle, in anderer überhaupt nicht.
    Beim Träume Deuten spielt es eine Rolle. Sonst doch nicht und im Umgang habe ich Respekt vor Säuglingen wie vor Greisen und dazwischen auch.
    Wer sich was auf sein Alter oder seine Jugend einbildet ist wirklich selber schuld und irgendwie finde ich es fast traurig, wenn man nichts Besseres hat, auf das man sich was einbilden kann, abgesehen davon dass es schon peinlich ist, sich überhaupt irgendwie besser vorkommen zu müssen als andere.
    Wozu?
    Berechtigt das zu irgendwelchen Rechten? Vortritt bei den Sitzplätzen? :dontknow: manchmal sind diese Männchen richtig gut!
     
  9. Carin

    Carin Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Neuss RheinlandKarneval
    Werbung:
    hallo van tast danke das dir mein megativ gefällt . aber ist dir noch nicht aufgefallen, das ich dich auch zu einem Fan gemacht habe? (mein Fan ) ?lach lach und hihi.ja das mit dem alter ist so eine sache ,aber manchmal auch sehr angenehm. bezogen auf mein reifes alter, ist es günstig , ich kann es immer zu meinen gunsten einsetzen.mal kann ich damit kocketieren in der hoffnung jünger geschätzt zu werden. oder wenn ich etwas unterstreichen möchte wenn es etwas wichtiges ist, ja, schließlich bin ich ja schon .......alt.das sind nur einige kleine beispiele. :move1: darf ich fragen ob du dich berufl. mit der traumdeutung beschäftigst? seit mehr als 2 jahr. gebe ich reiki habe den 1. 2. grad und habe auch noch tree reiki dazu gemacht. lege engel tarot karten und bediene das pendel . die träume haben mich zwar immer schon in ihren bann gezogen , aber hatte noch keine gelegenheit es zu vertiefen. na ja nichts für ungut ,sende freundliche grüße Carin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen