1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Deutung der Tarot-Karten in Lebensfragen

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Masie, 17. Oktober 2012.

  1. Masie

    Masie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2012
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Hallo zusammen,
    Ich bin neu hier und könnte etwas Hilfe bzw. einen Rat gebrauchen.
    Heute habe ich seit langer Zeit mal wieder meine tarot Karten zu meiner aktuellen Lebenssituation befragt. Ich lebe seit einigen Jahren in einer festen Partnerschaft und habe vor kurzem jemand anderen kennengelernt.

    Auf meine Frage was mir meine Beziehung zu meinem langjährigen Partner bedeutet, habe ich die Karte "Glück" gezogen. Die gleiche Frage habe ich in Bezug auf den anderen Mann gestellt und die Karte "Magier" gezogen.
    Die Frage, wo ich gerade stehe, wurde mit der Karte "Prinzessin der Kelche" beantwortet.
    So richtig schlau werde ich trotzdem nicht daraus. Kann mir da jemand helfen?
    viele Grüße
    Masie
    :danke:
     
  2. Masie

    Masie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2012
    Beiträge:
    5
    Hallo,
    Da ich anscheinend vor einem Wendepunkt in meinem Leben stehe, habe ich zusätzlich noch die "siebener Parabel" nach dem "Crowley-Thoth-Tarot" gelegt.
    1. Vergangenheit, oder was im Begriff ist, zu Ende zu gehen
    Karte "Verderbnis"
    2. Gegenwart Karte "Niederlage"
    3. Ukunft, oder was gerade beginnt
    Karte "Prinzessin der Scheiben"
    4. was ist zu tun
    Karte "Freude"
    5. hilfreiche oder störende Energie von außen
    Karte "das Universum"
    6. größte Hoffnung oder Befürchtungen
    Karte "Ritter der Schwerter"
    7. Ergebnis, Ausgang
    Karte "Königin der Kelche"

    Aber wie ich mich entscheiden soll oder welchen Weg ich einschlagen sollte, erschließt sich mir leider immer noch nicht. Kann hier jemand Licht ins Dunkel bringen?
    Ich wäre für Tipps und Anregungen sehr dankbar.

    liebe Grüße
    Masie
     
  3. Nahash

    Nahash Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2012
    Beiträge:
    100
    Hallo Masie,

    ich persönlich lege zwar mit dem Rider-Waite Deck, gehe aber davon aus, dass es mit jenem von Crowley viele Gemeinsamkeiten hat, schließlich lag da eine Mitgliedschaft im selben Orden vor.

    Ich beziehe mich auf deinen ersten Beitrag:

    Die Karte des Glücks (RW: Schicksalsrad) zeigt die Höhen & Tiefen an, die in der langjährigen Partnerschaft bereits gemeinsam erlebt und durchgestanden wurden. Das schweißt zusammen, man ist vertraut im Umgang mit- und kann sich aufeinander verlassen. Evtl. bekundet es ferner noch, dass ihr sogar eine besonders ausgeprägte Verbindung zueinander habt, als wäret ihr quasi wie füreinander geschaffen.

    Der Magier nun spiegelt die Faszination und Anziehungskraft, die von dem anderen Mann ausgeht. Du fühlst dich von ihm wie verzaubert und spürst einen neuen, ungewohnt belebenden Impuls. Hier wäre halt zu überprüfen, ob es sich nicht um einen Blender oder einen flüchtigen und schnell wieder verpuffenden Effekt handelt.

    Du, als Prinzessin der Kelche, hängst nun deinen Gefühlen nach, die von beiden Seiten an dir ziehen, du bist verträumt und amourös-umnebelt, deswegen wahrscheinlich aber auch verunsichert.

    Vielleicht kannst du damit etwas anfangen.

    Gruß,
    Nahash
     
  4. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Masie,

    Schon die ersten drei Karten sind sehr aussagekräftig. Vielleicht nicht unbedingt Schicksalsrad und Magier, da die beiden letztendlich auf das gleiche hinaus laufen (denn die Quintessenz des Schicksalsrads ist auch 1 und damit der Magier).
    Interessant ist hier die Prinzessin der Kelche die deutlich macht dass es hier vor allem auch um sinnliche Belange geht, darum sich wie eine Frau zu fühlen, sich selbst vielleicht ein Stück weit entdecken.

    Die zweite Legung bestätigt dieses Bild im Grunde nur noch einmal.
    Irgendwo hast du etwas zurück gehalten, die alte Situation ist irgendwie zum Sumpf geworden, unangenehm, vielleicht mit einem Gefühl des Feststeckens und nur schwer herauskommens (7 Kelche). Die 5 Schwerter zeigen dass du dabei bist dich der Situation zu stellen, dass dir bewusst wird dass du etwas ändern musst, das ist nicht unbedingt einfach, kann auch sehr schmerzvoll sein. Die Prinzessin der Scheiben zeigt dass du dich zunehmen nach Liebe sehnst, nach Zuneigung aber auch dass du einen Weg einschlägst auf dem viele Erfahrungen warten, gute wie schlechte.
    Die 9 der Kelche ist ein Hinweis auf die Vergangenheit, da hast du dich zurück gehalten und versteckt - willst du nicht endlich mal aus deinem Versteck hervor kommen?
    Das Universum sagt: Dir stehen alle Möglichkeiten offen, alle Wege, keiner hat die Absicht sich dir in den Weg zu stellen.
    Der Ritter der Schwerter drückt sowohl Angst als auch Hoffnung aus. Als Angst dass du dir zuviele Gedanken machst, zuviele Luftschlösser baust die hinterher alle nicht der Realität standhalten können, aber es ist auch eine Angst sich den eigenen Gefühlen stellen zu müssen. Als Hoffnung aber brauchst du diese Luftschlösser, brauchst du diese Freiheit tun und lassen zu können was du willst und sei es nur in Gedanken.
    Es endet mit der Königin der Kelche...einer Frau die bei sich selbst angekommen ist, einige Erfahrungen gesammelt hat und dazu stehen kann wer oder was sie ist. Und vor allem eine sehr gefühlvolle Frau, mitfühlend, liebenswürdig, jemand der stark ist trotz seiner vielen Gefühle und Emotionen.

    Insgesammt ist das Bild sehr passiv, es liegen drei Kelchkarten da, zwei Schwertkarten, eine Münzkarte und eine Karte der großen Arkana. Münzen und Kelche, also Erde und Wasser sind passive Elemente, es ist also davon auszugehen dass du eher alles auf dich zukommen lässt als selbst aktiv zu werden.

    Das was ich in diesen Karten sehe schreit geradezu: Ich will neue und vor allem noch tiefere Erfahrungen machen! Ich bin kein kleines Kind mehr, ich bin erwachsen und will auch so gesehen werden! Ich will mich nicht mehr zurück halten, ich will meinen Gefühlen freien lauf lassen....

    Bildlich haben wir hier auch die Entwicklung von der Prinzessin der Kelche zur Königin der Kelche. Wasser spricht zwar eigentlich keine so deutliche Willenserklärung aus, das machen eher Feuerkarten, aber irgendetwas in dir sucht genau diesen Weg, irgendetwas wurde zu lange unterdrückt oder vernachlässigt und will endlich wachsen, will endlich beachtet werden und sich gehör verschaffen, deswegen habe ich oben bewusst immer wieder "ich will" geschrieben, es ist nicht unbedingt etwas das du bewusst anstrebst, aber etwas in dir verlangt danach und wenn mich nicht alles täuscht bekommt die Prinzessin ihren Willen und wird zur Königin.

    Die Karten sagen nicht unbedingt dass es besser wäre bei deinem Partner zu bleiben oder sich lieber an den anderen ran zu machen. Dazu ist das auch nicht die richtige Legung. Aber ausgehend von den ersten Karten ist es zunächst einmal egal welchen Weg bzw. welchen Menschen du wählst (beide Wege laufen auf den Magier hinaus). Im Vordergrund scheint diese Entwicklung zu stehen, nicht die Wahl eines Weges. Vielleicht kommt das noch und du hast die Frage einfach nur zu früh gestellt.

    Lieben Gruß,
    Katja
     
  5. Masie

    Masie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2012
    Beiträge:
    5
    Liebe Katja, vielen dank für deine sehr ausführliche Antwort. Das trifft den Nagel auf den Kopf und zeigt mir wieder einmal mehr, meinen Gefühlen zu vertrauen.

    Vielleicht hast du ja nochmal einen Tipp für mich, welche Legung ich wählen sollte, wenn es darum geht, welcher Partner besser für mich ist bzw. ob ich keinen von beiden wählen sollte. Ich habe die Tarot-Karten schon lange nicht mehr zu Rate gezogen und bin sehr dankbar für jeden Tipp und ein wenig Unterstützung bei der Deutung der Karten. Vielen dank nochmals.
    liebe Grüße
    Masie
    :danke::danke:
     
  6. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Werbung:
    Da gibt es mehrere Wege sich dieser Frage zu nähern.
    Der einfachste ist ein Legesystem bei dem die meisten deiner Fragen geklärt werden. Ich kann dir ein paar Links geben, aber solltest du trotzdem nicht schlau werden aus den Antworten die du damit erzielst würde ich dir einfach raten bastel dir dein eigenes Legesystem - so sind alle anderen Legesysteme auch irgendwann einmal entstanden. Schreibe dir einfach auf welche Fragen du geklärt haben möchtest und ziehe für jede dieser Fragen eine Karte.

    Am passendsten erscheint mir zunächst dieses hier:
    http://www.lilith-forum.de/wbb/thread.php?threadid=6443&boardid=20

    weitere Legesysteme findest du z.B. hier:
    http://www.feuerfunke.de/_htm/tut/tut_legesysteme.htm
    http://www.kartenlegen-mit-tarot.de/beratung/legesysteme.html


    Mit dem Beziehungsspiel kannst du nur die Beziehung zu einer Person sehen, müsstest du also für jeden extra machen und es würden Zukunftstendenzen fehlen. Das Legesystem findest du auf bei feuerfunke (siehe Links oben).

    Beim Entscheidungsspiel siehst du nur die grobe Entwicklung wenn du den einen oder den anderen wählst, wäre das einfachste geht aber nicht auf Details ein.
    Die Karten zeigen chronologisch die jeweilige Entwicklung auf dem jeweiligen Weg, die erste Karte ist also nahe Zukunft, die letzte liegt weiter in der Zukunft - da kann es Sinnvoll sein sich vorher einen Zeitrahmen zu überlegen bei 3 Monaten hätte man also ungefähr eine Karte pro Monat. Karten der großen Arkana können anzeigen dass man sich bereits für den jeweiligen Weg entschieden hat, wenn auf beiden eine solche Karte liegt kann es sein dass man zunächst den einen geht und sich dann umentscheidet oder eben dass keiner besser als der andere ist. Kommt auch darauf an welche Karten da liegen. Hajo Banzhaf hat da mal eine kleine (und sicher unvollständige) auflistung gemacht:

    Die Liebenden (VI) bedeutet, dass die Entscheidung wohl schon zugunsten des Weges getroffen wurde, auf dem diese Karte liegt.
    Das Schicksalsrad (X) zeigt, dass der Fragende in seiner Wahl nicht frei ist, sondern zumindest anfangs den Weg gehen muss, auf dem diese Karte liegt.
    Der Stern (XVII) weist den Weg der Zukunft
    Das Gericht (XX) ebenso.
    Die Welt (XXI) steht für den richtigen, den wahren Platz auf den der Fragende gehört.

    Das Legesystem findet sich ebenfalls bei feuerfunke.


    ansonsten wünsche ich dir dann mal gutes Gelingen, ist manchmal gar nicht so einfach heraus zu finden was man will oder was gut für einen ist...;)

    Lieben Gruß,
    Katja
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen