1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Deutschlands Bevölkerung schrumpft weiter

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Asgard01, 17. Mai 2012.

  1. Asgard01

    Asgard01 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    Die Weltbevölkerung hat die 7 Milliarden-Grenze überschritten, doch die Geburtenrate 2011 lag in Deutschland "nur" bei 1,46 Geburten.

    Deutschlands Bevölkerung schrumpft weiter
    Die Einwohnerzahl Deutschlands ist im vergangenen Jahr nach einer Schätzung des Statistischen Bundesamtes leicht gesunken. Ende 2010 lebten danach 81,7 Millionen Menschen in Deutschland - das wären 0,1 Prozent weniger als im Vorjahr....

    ***Text gekürzt, bitte keine vollständigen Texte von anderen Seiten verwenden, da es ein Copyrightverstoß darstellt***

    Quelle: www.evangelisch.de/themen/gesellschaft/deutschlands-bevoelkerung-schrumpft-weiter31365
     
  2. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    Ich finde das eine positive Entwicklung! Mehr Platz! :D
     
  3. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.223
    Ort:
    Niedersachsen
    Global gedacht sehe ich auch absolut nichts Tragisches darin, dass wir weniger werden.
     
  4. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    hauptsache die wirtschaft wächst :ironie:
     
  5. Cupido

    Cupido Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Neuss
    Da kommt bei mir die Frage auf warum andere Regierungen ihre Bevölkerung zwingen muss, nicht mehr so viele Kinder zu gebären (Ein-Kind-Politik in China) und bei den Deutschen das völlig ohne äußeren Zwang passiert.
     
  6. arcenciel

    arcenciel Guest

    Werbung:
    Es ist unter anderem eine Frage der Familienpolitik.

    In D ist man praktisch dafür gestraft, Kinder zu bekommen .Nicht ausreichend vorhandene Kinderbetreuung oder zu hohe Kosten .
    Gut ausgebildete Mütter müssen ihren Beruf aufgeben ,ohne vielleicht wieder zurück zu können .
    Mütter werden nicht wirklich gerne eingestellt ,sie "gehören" schliesslich zu ihren Kindern.
    Dann ist da noch eine allgemeine Kinderfeindlichkeit .
    Kinder dürfen sich selbstverständlich "artgerecht" entwickeln ,aber nur ,wenn man sie dabei nicht hört und sieht .
    Dann stehen die Familien auch sehr unter Druck ,was sie ihrem Kind alles finanziell ermöglichen müssen ,damit sie mithalten können.(Reiten,Tennis,Musikinstrument,Sprachunterricht)

    Im Zusammenhang mit Kindern hört man immer wieder Begriffe wie zukünftige Steuerzahler .
    Wenn ich mich als noch ungezeugtes Kind entscheiden müsste in D schon vor der Geburt ausbeutend verplant zu werden oder in einem Land zu leben ,wo ich einfach erst mal nur Kind sein darf ,wie würde ich mich wohl entscheiden ?
    Ein Kind kostet soviel wie ein Mehrfamilienhaus ?
    Kinder sind also in erster Linie ein materielles Luxusobjekt ?
    Oder speziell dafür "gezüchtet",dass ihre Eltern auf sie stolz sein können ?

    Es gibt Länder ,wo es besser läuft .
    Frankreich zum Beispiel hat eine sehr familienfreundliche Politik .
    Dort haben gerade gut ausgebildete Frauen oft 3 Kinder .
    Die Geburtenrate beträgt 2.o1 Kinder pro Frau .

    Man hätte sich dort schon längst was abschauen können ,wenn man eben nur gewollt hätte ,aber man will ja eigentlich immer noch nicht .
    Nur politische Alibi-Versuche kurz vor den Wahlen .
    Irgendwann wird man den Preis dafür zahlen müssen .

    Ein Land ,dass kein Herz für seine Kinder hat verdient es vielleicht auch nach und nach auszusterben ???
     
  7. VARI2011

    VARI2011 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2011
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Deutschland
    Ach wo, so schnell stirbt es sich nicht...auch nicht aus.:D

    In den kommenden Jahrzehnten werden sicherlich ziemlich viele
    Einwanderer zu uns kommen, dann gibts auch wieder mehr Kinder.
     
  8. arcenciel

    arcenciel Guest

    Neue Einwanderer bringen aber auch wieder neue ganz spezifische Probleme mit sich und die Familienpolitik verbessert sich dadurch auch nicht .

    Also wir holen uns die Einwanderer dann nur herein ,damit sie unser Steuer-und Rentensystem aufrechterhalten ,da werden sie sich aber freuen ,nur als Zahlroboter angesehen zu werden und den Spiess vielleicht ganz schnell umdrehen ?

    Und die Einwandererkinder ,braucht man für die keine Kinderbetreuung ,Spielplätze,gut ausgestattete Schulen ?

    Probleme werden nicht gelöst ,sondern nur in die Zukunft verschoben .
     
  9. wren

    wren Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    2.586
    Ort:
    Schweiz
    HIER sind sie!!:beer3: eine Viertelmillion ist nun in der Schweiz. In Zürich stellt Ihr mittlerweile die grösste Ausländergruppe (26%)
     
  10. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.223
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:


    Richtig, da in Deutschland in allem der Blick auf das Materielle gerichtet wird und das Menschliche dabei auf der Strecke bleibt, sind nicht mehr viele Leute dazu bereit, Kinder in die Welt zu setzen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen