1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Deutschland: Täglich gehen eine Million Männer zu Prostituierten

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Sepia, 4. Juni 2011.

  1. Sepia

    Sepia Guest

    Werbung:
    Zitat: Auf der Konferenz 'Menschenhandel und Prostitution', die in Berlin veranstaltet wurde, veröffentlichte Polizeipsychologe Adolf Gallwitz eine neue Statistik, wonach jeden Tag bis zu eine Million Männer in Deutschland Prostituierte aufsuchen.


    das sind in der Woche 7 Millionen, soviel wie es Schweizer gibt und in einem Monat 30 Millionen, soviel wie....wieviele Deutsche Männer gibts eigentlich, sind das immer dieselben die ins Bordell gehn, oder gehn einfach alle...?

    http://www.shortnews.de/id/505702/Deutschland-Taeglich-gehen-eine-Million-Maenner-zu-Prostituierten

    was bin ich froh nicht mit einem Deutschen verheiratet zu sein,
    lach.....Mann oh Mann.
     
  2. nanabosho

    nanabosho Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    932
    Ort:
    so oft wie möglich in meiner Mitte
    Auch nicht schlecht, das Thema!

    In meiner Verwandtschaft gibt es einen Masseur, zu dessen Kundinnen mindestens zwei oder drei Damen aus dem Rotlichtmilieu zählen. Und nach deren Auskünften, die der Masseur bereitwillig weitergibt, sind weit über 90% der Bordellbesucher Ehemänner. Und die Prostituierten sind dankbar für deren Ehefrauen, denn wenn diese sich nicht so verhielten, wie sie sich verhalten, wäre es vielleicht um das horizontale Gewerbe schlechter bestellt. Ohnehin kann man darin - so klagen die Prostituierten bereits - nicht mehr so viel verdienen wie früher, wegen der "Billig-Mädchen-Schwemme" aus dem Osten....

    Herzliche Grüße,
    nanabosho
     
  3. melkajal

    melkajal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    26.610
    Ort:
    Deutschland
    Gegenfrage?

    Wohin sollten sie denn sonst gehen?
     
  4. Sepia

    Sepia Guest

    ich weiss nicht, ich hab andere Hobbys :D
     
  5. puenktchen

    puenktchen Guest

    ja und? wo ist das Problem?
    so lange niemand gezwungen wird im puff zu arbeiten oder schlecht behandelt wird von den Männern, ist doch nichts dabei, oder?
    hier gibt es ein paar Straßen weiter auch ein Bordell, das stört mich nicht. oder an den Bundesstraßen stehen hier überall "Lover Mobile".
    ich bin das irgendwie nicht anders gewohnt.
     
  6. Sepia

    Sepia Guest

    Werbung:
    naja, das ist anders fast nicht möglich bei dieser Menge...:)
     
  7. Sepia

    Sepia Guest

    es geht nicht um das Problem darin, ausser wer es als seines ansieht, es geht um Fakten oder Realitäten, ich bin ja eben nicht verheiratet mit einem Deutschen :D
     
  8. melkajal

    melkajal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    26.610
    Ort:
    Deutschland
    Poppen so als Hobby, interessant?:D
     
  9. peterle

    peterle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    2.771
    Ort:
    halle
    :lachen:
    in was für einer traumwelt lebst du?
    (.., dass du denkst die angelegenheit wäre nationaler natur...)
     
  10. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    Werbung:
    Bist du mit einem Mann verheiratet oder mit 4?

    http://forum.chip.de/smalltalk/gross-frauenanteil-deutschland-942028.html

    Mal einige Worte von auswärts. Zur Übersicht. Wir sollten uns mal im Klaren darüber sein, wie das moralische und ethische Verhältnis untereinander ausschaut.

    Dass gerade Männer es schwerer haben ne Frau *abzukriegen* dürfte nicht allzu schwer nachzuvollziehen sein.

    Und dass dann von 40 Millionen *Männern* nach Abzug der Kinder *nur* 1 Million ins Bordell geht, immerhin sind in den Bordellen *Frauen* als Anbieter *tätig*, ist ziemlich lau.

    Es dürften also mehr als geschätzt in Isolation hausen. Und *reiche* Mittelschicht Männer sind auch sehr geschrumpft. Obwohl von denen auch per häuslichem Erotikmangel genügend ins Bordell gehen.

    Und außerdem ist dies kein deutsches Alleingut.

    http://www.badische-zeitung.de/pano...oll-aus-zeitungen-verschwinden--36097089.html

    Und hier: Die politische Forderung

    Und dieses Ansinnen kommt von wem?

    Richtig! Einer Frau! :)

    Weil sie es politisch nicht unterbinden können, wollen sie es nun politisch fördern.

    Ob es bald nur noch erotisch prostituierte Frauen gibt?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen