1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Deutschland aus Ost und West

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Muckel, 27. März 2006.

?

wie denkst Du?

  1. nein niemals

    2 Stimme(n)
    8,7%
  2. ein paar Generationen weiter vielleicht

    6 Stimme(n)
    26,1%
  3. ja sicher doch

    5 Stimme(n)
    21,7%
  4. Ost und West trennen Welten

    1 Stimme(n)
    4,3%
  5. wie 4 und das wird sich so schnell nicht ändern

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. wenn eine neue Mauer gebaut wird helfe ich mit

    4 Stimme(n)
    17,4%
  7. hier fühle ich mich nicht mehr Zuhause

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. mir egal Hauptsache ich bekomme meine Sozialhilfe

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. die Probleme im Land ertrage ich nicht mehr

    1 Stimme(n)
    4,3%
  10. ein neuer Versuch in der Politik wäre angebracht um Vieles zu ändern

    4 Stimme(n)
    17,4%
  1. Muckel

    Muckel Guest

    Werbung:
    Wird Deutschland irgendwann mal eins werden?
     
  2. Moludeami

    Moludeami Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    1.986
    Gegenfrage(n):
    Muss es eins werden?
    Und wenn ja, warum?
     
  3. Muckel

    Muckel Guest

    von mir aus muß es nicht eins werden. von mir aus hätte es noch DDR- Geld geben können und keine West- Rente.
    wär schon ganz gut wenn mal irgendwann an einem Strang gezogen wird.
    so fließen immer mehr Gelder ohne Ende in den "armen" Osten von wegen Aufbau
    und hier im Westen (ohne das gejammert wird) gibt es immer mehr Arbeitslose weil im Osten aufgebaut und hier abgebaut wird.
     
  4. das__LICHT

    das__LICHT Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    456
    Ort:
    baden-würtemberg
    Hallo !

    Habe mit >nein niemals gestimmt<
    Begründung:

    Die Mentalität der Menschen ist zu unterschiedlich.

    Die ideale Möglichkeit wäre gewesen wenn man die ehem. DDR zu einem selbstständigen demokratischen freien Staat gemacht hätte.
    (die Menschen dort hätten wirtschaftlich den sogen. Westen bis heute weit überflügelt)

    Schade dass die > Politiker (oder wer auch immer)
    diese Lüge Freiheit und blühende Landschaften(Ausbeutung des Ostens)
    so entschieden haben.

    Das Volk hat keine Schuld.

    LG
    das__LICHT
     
  5. cuckma

    cuckma Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo zusammen,ich beteilige mich nicht an der Umfrage-ich mag solche Umfragen nicht!Ich bin aus den ehemaligen Osten und wohne jetzt seit fast 15 Jahren in Hamburg.Es ist nicht die Mentalit&#228;t die uns trennt.Es gab 2 verschiedene politische Ordnungen und frei konnten beide L&#228;nder von uns nicht sein.Mich macht es immer traurig,denn egal wo unsere Herkunft her ist,so leben wir nun in einen Land und sollten es auch probieren.

    MUCKEL-dein Zitat:
    so flie&#223;en immer mehr Gelder ohne Ende in den "armen" Osten von wegen Aufbau
    und hier im Westen (ohne das gejammert wird) gibt es immer mehr Arbeitslose weil im Osten aufgebaut und hier abgebaut wird.


    Warum liegt bei uns alles brach...wo doch deiner Meinung nach so viel reingesteckt wird?Nicht hier gibt es die meisten Arbeitslosen,sondern in den neuen Bundesl&#228;ndern.Viele junge Leute wandern in die alten Bundesl&#228;nder um Arbeit zui bekommen -so wie ich z.B.es auch getan habe.

    Lg Beate
     
  6. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Hmm, als Deutschland geteilt war, hat der Westen immer betont es g&#228;be ein gemeinsames Deutschland und jetzt wo Deutschland eins ist sieht der Westen Deutschland als geteilt an. Der Ostdeutsche hat nie gesagt es g&#228;be ein gesamtes vereingtes Deutschland, sondern hat sich das gew&#252;nscht, dass D eins w&#228;re und sieht D nun immer noch als geteilt an.
     
  7. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Mag komisch sein, ist aber irgendwie so: Die Mauer hat Deutschland nicht getrennt, sondern zusammengehalten und als die Mauer weg war ist Deutschland auseinandergetrifftet.
     
  8. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    H.Kohl und seine Berater hatten damals Fehler gemacht, f&#252;r die wir heute alle bezahlen. Die Vereinigung kam zu schnell. Es gab einen Vorschlag &#252;ber einen 10 Jahresvertrag, sprich einen Konf&#246;rderationsvertrag. Beide Staaten sollten in dieser Zeit getrennt von einander bestehen und die Verh&#228;ltnisse sollten schrittweise angeglichen werden und dann erst sollte die Vereinigung kommen. Nun wollte Kohl aber unbedingt in die Geschichte eingehen und 1990 auch wiedergew&#228;hlt werden. Also versuchte Kohl den Ostdeutschen etwas vorzumachen uns sagte ihnen nur, was sie h&#246;ren wollten. Bl&#252;hende Landschaften und es ginge niemanden schlechter als bisher. Damals glaubte man das und heute?

    Historiker sagen heute noch, wenn Kohl die "Vereinigung" nicht vorangebracht h&#228;tte, w&#228;re er nicht wieder gew&#228;hlt worden. Er h&#228;tte die Wahl verloren. Letztendlich haben ihm die Ereignisse von 89/90 geholfen an der Macht zu bleiben. Ganz Deutschland bezahlt daf&#252;r jetzt die Zeche. Es ist ein Fakt, ohne die Stimmen aus der ehemaligen DDR, h&#228;tte er die Wahl verloren!
     
  9. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........

    Das denke ich auch.

    LG Tigermaus
     
  10. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Warum ist dann aber die Arbeitslosigkeit im Osten h&#246;her als im Westen? Ich glaub nicht das die Arbeitslosigkeit im Westen, der des Ostens angeglichen wird um eine Einheit zu erreichen. Vergiss nicht, dass im Osten die L&#246;hne geringer sind als im Westen und der Osten die gleichen Lebenshaltungskosten, trotz weniger Lohn, hat wie im Westen. Wenn laut Politiker und Wirtschaftsexperten weniger Lohn Arbeitspl&#228;tze schafft, warum hat der Osten dann nicht mehr Arbeitspl&#228;tze?
    Wenn im Osten Arbeitspl&#228;tze entehen wuerden und im Gegenzug Arbeitspl&#228;tze im Westen abgebaut w&#252;rden, dann k&#246;nnt ich deine Aufregung ja verstehen. Es ist aber nicht so.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen